spricht das alles für einen Reizdarm?

2 Antworten

Dass du keine Übelkeit und Durchfall hast würde wohl eher gegen einen Reizdarm sprechen. Alle 30 sek ist natürlich schon sehr häufig. Wenn es erst seit gestern ist kann es natürlich auch etwas sehr temporäres sein - dass du zum Beispiel irgendetwas nicht so gut vertragen hast.

Wie ist es denn heute?

Magen Darm Beschwerden genau zu diagnostizieren also genau zu sagen was es ist, ist oft sehr schwer. Wenn es länger anhält würde ich auf jeden Fall zum, Arzt gehen. Zur Eingrenzung bzw. Bestimmung eines Reizdarm-Syndroms kannst du dir mal das hier anschauen https://www.magen-darm-ratgeber.de/verdauung-darm/chronische-krankheiten/reizdarm/diagnose/

Der Artikel ist recht umfangreich und geht vor allem auch darauf ein, warum die Bestimmung eines Reizdarm-Syndroms nicht so einfach zu treffen ist.

im Internet geh ich kaum noch,ohne das mir ins Gesicht geklatscht wird das ich Tumore,e,t,c habe. Hmm eigentlich nicht,das kommt z.B wenn ich schnell gegessen habe,oder stress hatte. Sobald ich eine leichte Aufregung verspüre (positive wie auch negativ),spannt/zieht es. Sobald ich was getrunken oder gegessen habe (warmes Wasser hilft da meistens),verschwindet es. Oder kann mein Darm auch schwach sein? Hatte vor knapp 2 Monaten starke Magenkrämpfe die einen Monat anhielten. Bei Tumoren/Krebs,hätte ich Schmerzen/Blut im Stuhl/Übelkeit,aber da ist nichts.

0

Dir fehlen halt Mineralien...

Was möchtest Du wissen?