Sportlehrer denkt ich simuliere?

5 Antworten

Ich würde mich fast ( ohne das Ergebnis der orthopädische Untersuchung zu kennen ), der Meinung Deines Sportlehrers anschließen. Zu sehr klingen Deine Angaben, die " verpassten " Sporttage betreffend, nach Ausreden.

Gleichwohl : Bringt das Ergebnis der orthopädischen Untersuchung einen krankhaften Befund, bringst Du das Attest Deinem Sportlehrer und gut ist es.

 Was der Sportlehrer dann denkt, soll Dir egal sein !

Anmerken möchte ich noch, dass Du Dir wegen Deines Übergewichtes schon Sorgen machen solltest und allein schon deswegen ( ohne Schule) Dich moderat sportlich betätigen und Deine Ernährung ändern solltest !!

Sei einmal ehrlich du dir selbst. Grundsätzlich scheint Sport nicht deine Stärke zu sein.

Es ist doch so, wenn ich etwas nicht gerne mache. Fällt mein Kopf/Körper immer etwas ein, warum wir gerade das(in deinen Fall Sport) nicht machen sollten.

Also um sicher zu gehen, das es nicht eine "Kopf" Sache ist. Geh zum Orthopäden und scheck es einfach einmal ab. Mehr als ein wenig Zeit wird es dir nichts kosten.

Wenn dieser etwas findet. Merk dir die tollen Fachbegriffe  (am besten aufschreiben) und erkläre es dein Sportlehrer. Wenn der dann immer noch Meckern sollte, kannst du dir nichts vorwerfen ;-)

Was dein Sportlehrer denkt ist unwichtig. Entscheidend ist das Attest. Wenn du eins hast, dann kann er reden was er will, du brauchst überhaupt nichts zu entgegnen.

Dein Übergewicht bekommst du nur mit einer gesunden Ernährung in den Griff. Auf das Gewicht hat die Ernährung 80% Einfluss, Sport nur 20%.

Trotzdem ist Sport wichtig, denn er beeinflusst, die Muskeln, innere Abläufe, erhöht den Stoffwechsel und führt zu psychischem Ausgleich.

Was möchtest Du wissen?