Sport und Muskelkater - Welche Salbe hilft?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ich Muskelkater habe, dann reibe ich die Stellen mit Franzbranntwein ein. Das ist kein Wundermittel. Jedoch fühlen sich die muskelkater geschädigenden Beine wieder etwas frischer an.

Hi, du musst differenzieren zwischen Muskelkater(kleine Risse in den Muskeln) und wenn die Muskeln voll mit Laktose, also dick, sind.
Um bei Muskelkater die Muskeln wieder "ganz" zu machen brauchst du Eiweiße, so 1,2-1,5g/kg(Körpergewicht). Salbe bringt da nichts. Massage oder sehr leicht Bewegung schaden nicht. Einfach nur dasitzen sollte man nicht machen. Um Muskelkater zu verhindern ist Muskelkater das beste, es schützt dich dann eine Weile davor. Wenn man länger kein Sport gemacht hat sollte man langsam begingen um dem Körper nicht zu Schaden. Auch Streching nach dem Training begünstigt Muskelverletzungen.
http://www.dr-moosburger.at/pub/pub046.pdf
Bei dicken Muskeln - d.h. sie sind mit Laktose voll - sollte man sich besser Abwärmen. Durch leichte Übungen kann Laktat wieder in Energie umgewandelt werden und man muss nicht die Halbwertzeit(20 Minuten) abwarten.
dr-moosburger.at/pub/pub023.pdf
Die Arbeit kann ich besonders empfehlen, mir hat sie sehr viel gebracht. Wenn ich bei einem Weg sehr viel Laktat in den Muskeln habe, warte ich 2-4 Minuten und mach noch was leichtes, zB 2-4 Klimmzüge und dann nach 3 Minuten vielleicht nochmal, muss man ausprobieren wie man sich am besten fühlt. Auf jeden Fall senkt es die Regenerationszeit erheblich.

Zeckenbiss vor 3 Jahren, kurz danach Hautausschlag am selben Arm, jetzt am ganzen Körper. Helft mir.

Hallo allerseits,

Vor gut 3 Jahren wurde ich von einer Zecke unter der rechten Achsel gebissen (gestochen). Etwa 4-6 Wochen danach tratten am rechten Oberarm massive Hautausschläge auf.

Ich ging zum Hautarzt und ließ mich durchchecken,bei diesem check zeigten sich keine Antikörper im Blut die auf Burrelien hinweisen könnten.

Der Hautarzt verschrieb mir eine Cortisonhaltige Bodylotion womit ich erst einmal Linderung erreichte.

Wenig später tratten selbige Ausschläge am linken Arm auf, danach am Bauch, den Oberschenkeln und jetzt sind auch seit 6 Monaten sind beide Waden befallen.

Ich ließ mich mehrfach ins Krankhaus einweisen, aber der Grund konnte nicht ausgemacht werden.

Zu meinen Symptomen:

Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit (20KG in 7 Monaten abgenommen), Gedächnisverlust, Sehfähigkeit lässt nach, 2-3 mal im Monat habe ich 1-2 Tage Gliederschmerzen und es kommt mir vor als hätte ich Fieber, Alpträume, Kalter Nachtschweiß.

Ich bin absolut ratlos und weiß mir nicht mehr zu helfen. Egal bei welchem Arzt oder in welcher Klinik ich war, dort konnte man mir auch nicht sagen was das alles auslöst. Gecheckt wurden HNO sowie er Kiefer. Alles samt negativ, lediglich das linke Nasenloch hat nur einen Durchzug von 19% und man müsste es wohl mal beheben, hätte aber definiv nichts damit zu tun.

Vielleicht hat jemand von euch mal etwas ähnliches gehabt und kann mir Ratschläge geben wie ich weiterverfahren kann!?

Bitte helft mir...

Liebe Grüße

Stephan

...zur Frage

Schmerzen beim Schlafen?

Hallo zusammen,

ich schreibe hier weil mir kein Arzt weiter helfen kann oder will.

Ich habe tagsüber hin und wieder Nackenschmerzen, was aber meist nicht so schlimm ist, ich wärme meinen Nacken und es wird besser.

Schlimm ist es erst Nachts, ich lege mich hin und schlafe ein und wache kurze Zeit später mit Problemen auf.

Mal sind die Beine eingeschlafen, mal habe ich ein Stechen an einer Stelle im Bein, mal ziehen die Waden (das kommt auch schon mal vor dem Einschlafen vor), mal Kribbeln beide Arme, mal habe ich Schmerzen in den Armen, mal habe ich stechende Schmerzen in den Schlüsselbeinen, mal habe ich starke Nackenschmerzen, mal habe ich Schmerzen im Bereich der Halsschlagadern, mal habe ich Rückenschmerzen oder das Gefühl das ich bei Druck auf die Brust nicht frei Atmen kann...

Diese Schmerzen können auftreten einzel oder gemeinsam... die Schmerzen sind nicht so schlimm das ich unbedingt ein Schmerzmittel brauche, aber schlafen kann ich damit auch nicht... Ich hatte diese Schmerzen vor ungefähr 3-4 Monaten, dann habe ich mein Sportpensum extrem gesteigert und jetzt seit einer Woche sind sie wieder da...

Dann liege ich die halbe Nacht wach und versuche eine Position zu finden in der alle Schmerzen weg sind, aber meist wird ein Schmerz nur durch einen anderen ersetzt... Aufstehen und Bewegung hilft (habe ich das Gefühl)

Was habe ich schon gemacht? Naja ich schreibe hier quasi als letzte Hilfe... Ich habe schon 20kg abgenommen, meine Ernährung auf extrem gesund umgestellt, mache 3-4 mal die Woche Sport: joggen, Kraftsport, schwimmen und Radfahren...

Meine Ärztin meint das ist ein Symptom-Chaos und hat alles nichts miteinander zu tun... sie kann mir nicht helfen...

Ich würde gerne wieder schlafen :(

...zur Frage

Hepatitis / PSC / Hautkrebs / Krätze-- Hautausschlag/ Ekzeme -- Hilfe

Hallo zusammen,

mein Problem lässt mir keine Ruhe, weshalb ich gerne eure Meinung dazu hätte.

Meine Symptome deuten auf verschiedene Dinge hin. Ich werde morgen einen Termin bei einem Hautarzt machen, jedoch werde ich wohl erst nächstes Jahr einen bekommen. Wegen meiner Leber wurde mir bereits nach "einem/einer?" CRT erneut Blut abgenommen. Verdacht auf PSC/Hepatitis. Morgen erfahre ich das Ergebnis. Hinzukommt, dass ich ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einer mit Krätze infizierten Person hatte. Weiterhin habe ich viele Muttermale, weshalb ich immer von Ärzten gesagt bekomme, dass ich diese doch mal untersuchen lassen soll.

Krätzebehandlung habe ich bereits hinter mir. Seither habe ich nicht mehr den starken Ausschlag an meinen Oberschenkeln. Nur am Bauchnabel habe ich einen Milbentunnel entdeckt. Dieser Verschwand und danach kam ein Kreisrunder punkt der wieder weggeht.(dort ist auch ein muttermal)

Jedoch will nichts enden und ich habe keine Ahnung was los ist.

Ich rauche seit einem Monat nicht mehr. Trinke keinen Alkohol und treibe regelmäßig Sport. Ich fühle mich hin und wieder müde. Antriebslos bin ich eher weniger. Weder Übelkeit noch erbrechen habe ich. Drücke ich meinen Oberbauch ein, schmerzt es. Keine Gelenkschmerzen und sonst keine Beschwerden.

Was zum Teufel habe ich alles?? Schaut euch die Bilder an.

Meine Fersen jucken, es schmerzt leicht und fühlt sich leicht taub an. Im Genitalbereich juckt es... vorallem mein Glied. Aber auch nicht immer. Am Hoden hatte ich Mückstichähnliche erhebungen, welche auch schon fast weg sind. Aber das nächste bahnt sich an.(siehe bild)

Was könnte ich alles haben?? oder womit hängt das alles zusammen? Dann fühle ich mich wenigstens nicht so hilflos.

Wie könnte ich testen oder herausfinden was ich haben könnte oder vielleicht auch nicht. Mein Arzt hat sich auch nicht bei mir gemeldet, wie er es bei der ersten Blutabnahme gemacht hatte. Ich habe aber bisher auch nicht angerufen, weil mich das alles ein wenig überfordert und ich mich ein wenig überfordert fühle.

Was könnte ich ausschließen, da ich das und das an Symptomen nicht habe?

p.s: all diese symptome/ausschläge fingen an, nachdem ich eben jenen sex hatte bzw beim zahnarzt einen Zahn gezogen und irgendein Zeug in die Wunde gespritzt bekommen habe. Ebenso sind ein zwei muttermale erhoben und jucken aber keine der schwarzen hautkrebs ähnlichen symptome bzw anzeichen. auch keine gelbe haut oder irgendwas gelbes im auge.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?