Sport und Immunsystem: woher kommen Kopfschmerz und schlechte Stimmung nach dem Fitnesstraining?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Könnte ein Magnesiummangel sein durch Schwitzen oder zuviel Eiweiß, der dann zu einem Vitamin-B-Mangel (Komplex) führt, weil Mg die Bs aktiviert.

Trinkst Du genug Wasser? 8x tgl 1/4 Liter Wasser, bei Kaffee mehr.

Ich glaub eher daran, dass du wahrscheinlich zu wenig trinkst. Natürlich könnte die Luft im Fitnessstudio auch eine Rolle spielen, aber in erster Linie denk ich daran, dass du darauf achten solltest, dass du genügend Flüssigkeit zu dir nimmst. Wenn du viel Sport machst musst du auch mehr als normalerweise trinken. Mind 2-3 Liter am Tag solltest du normalerweise ohne Sport trinken. Wenn du dann noch Sport machst, musst du die Flüssigkeit die dort zusätzlich verlierst auffüllen. So sind auch bis zu 5 Liter am Tag wenn du viel Sport machst keine Seltenheit. Achte zusätzlich darauf, dass du genügend Magnesium zu dir nimmst, auch dadurch können Kopfschmerzen verursacht werden. Ich nehme dazu zB Magnesiumkapseln von Magnetrans ein, um damit meinen Elektrolytspeicher täglich aufzufüllen.

Bei soviel Wasser mußt Du aber auch genügend Salz zu Dir nehmen.

Magnetrans ist ein bißchen niedrig dosiert; ich las in einer Studie von 10 mg pro kg Körpergewicht.

0

Hallo Brido,

vielleicht liegt es gar nicht am Sport, sondern am Fitnessstudio, da in solchen Studios oft schlechte Luft ist oder die Klimaanlagen nicht 'gesund' funktionieren. Teste es vielleicht mal mit einem Schnuppertag in einem anderen Studio.

LG

Welche Krankheit

Hallo! Seit ein paar Tagen geht es mir total mies! Gesund fühle ich mich eigentlich nur noch im Fitnessstudio (sollte ja eigentlich genau umgekehrt sein)

Vl könntet ihr mir sagen, welche Krankheit auf folgende Symptome passt:

-Verschwommenes sehen (mir kommt es so vor als würde ich schielen, obwohl ich es nicht mache) -Plötzlich 10sekunden andauernder Tinitus (normalerweise nur 1x pro Woche. Nun plötzlcih alle 5-10minuten [war in keinem lauten raum]) -hin und wieder so ein zerdrückender Kopfschmerz (fühlt sich an, als wenn jemand meinen Kopf zusammendrückt) -Vergesslichkeit -Verwirrtheit -Trägheit -Mir kommt nichts real vor (außer wenn ich eben trainiere oder abgelenkt werde) -Müdigkeit -extrem viel Durst ----hatte mal ne Krealkalyn kur gemacht. da hieß es, dass man bis zu 6l pro tag trinken muss. Was ich auch 6wochen gemacht habe. Kann das sein, dass sich mein Körper dran gewöhnt hat??? (brauch so zwischen 4-5liter) (bin auch vielschwitzer)

lg!

...zur Frage

Rundrücken weg trainieren?

Hallo,

Ich habe einen Rundrücken. Wenn ich irgendwo stehe sind meine Schultern weiter hinten als mein Kopf also entsteht eine Art buckel. Ich bekomme auch dardurch nacken und rücken schmerzen. Ich glaube dies kommt davon das ich Jahrelang keine richtige Haltung hatte. Wie kann ich sowas wegbekommen bzw was kann ich tranieren? Am besten zu hause da ich mich nicht wirklich traue ins fitnessstudio zu gehen. Ach und bin übrigens 18 Jahre alt.

...zur Frage

Schlechtes Immussystem - ungesunder Lebensstil

Frisch registriertes Mitglied

Registriert seit: 27.10.2011 Beiträge: 11

hallo, ich bräuchte da noch mal eure hilfe.. grübel nun schon den ganzen tag =/ bin schon wieder krank, extreme grippe mit gliederschmerzen, dicken mandeln fieber etc.. -.- nun is mir aufgefallen das ich doch shcon recht oft krank bin in letzter zeit.. ständig auch magen darm beschwerden .. mein lebensstil is wohl auch nich der beste .. ich bin raucherin, ernähre mich nich allzu gesund & habe seit ein paar wochen massive schlafprobleme .. schlafe sehr unruhig & auch nicht viel. selten länger als 5 stunden =/ habe aber dann trotzdem tagsüber körperliche anstrengung (stallarbeit, da eigenes pferd!) .. das mit meinem immunsystem macht mir schon zu schaffen. & die homöopathischen schlaftabletten haben auch nich geholfen .. jezz muss ich schon wieder antibiotika & grippostad nehmen um mich halbwegs durch den tag zu bringen .. was kann alles passieren wenn das immunsystem schwach is ? & kommt das überhaupt durch meinen lebensstil ? meine größte angst is ja immer noch der blinddarm ! kann der sich auch dadurch entzünden ? dadurch das ich mich nich sonderlich gesund ernähre , ständig krank bin ,mein immunsystem angegriffen is ? habe neulich was gelesen, dass das durch angeschwollenes lymphgewebe passieren kann.. da im blinddarm ja viel davon sitzt, & wenn man krank is die im blinddarm anschwillen & den verstopfen. dann käme es zur entzündung . & ich habe ja auch ständig probleme mit meinen mandeln.. & blinddarm & mandeln sind ja ähnlich ?! ich hab echt große angst das ich davon jezz auch noch betroffen sein könnte in nächster zeit . mir gehts im moment wirklich nich gut, viel psychischer stress & körperlich auch noch sooo viel .. das is kaum zum aushalten. ne blinddarmentzündung würde mir den rest geben :(

...zur Frage

Kopfschmerzen vergehen nicht nach Schlaf

Guten Tag,

ich werde leider ab und zu von Kopfschmerzen geplagt - meist geschieht das am Ende eines Werktages. Die Kopfschemrzen sind dann nicht übermäßig stark, aber dennoch unangenehm. Da ich nicht immer sofort zu Medikamenten greife, versuche ich, falls die Kopfschmerzen erst Abends eintreten dann einfach früher schlafen zu gehen, und hoffe so, dass ich am nächsten Tag wieder auskuriert aufwache - leider ist mir jetzt schon mehrmals aufgefallen, dass selbst bei leichten Kopfschmerzen am Vorabend der Schlaf nicht viel zur Besserung beizusteuern scheint. Am nächsten Morgen wache ich dann meistens immer trotzdem mit gleich starken Kopfschmerzen auf.

Nach der Einnahme einer bereits geringen Menge Paracetamol (250-500mg) verschwinden die Kopfschmerzen dann meistens innerhalb von 40 Minuten und lassen sich dann über eine längere Zeit nicht mehr blicken.

Woran kann es liegen, dass die Kopfschmerzen über Nacht nicht einfach so vergehen, aber geringe Mengen an Paracetamol bereits helfen? Gibt es neben dem Schlafengehen irgendetwas, was ich sonst gegen den Kopfschmerz machen kann?

Vielen Dank

...zur Frage

Übelkeit beim essen

Hallo, Ich bin gerade 18 Jahre Alt bin 1.72m groß und wiege mittlerweile um die 55kg was laut meinem BMI noch gerade im "normal" Gewicht ist. Aber ich seh mich selbst irgendwie immernoch als viel zu dick an auch wenn mir meine Familie und Freunde sagen dass ich sehr dünn geworden bin. ( Ich habe vor einem halben Jahr noch 65kg gewogen), zudem ist mir aufgefallen dass ich die gleichen Mengen wie früher nicht mehr essen kann und mir nach einer geringen Portion bereits schlecht wird. Oft esse ich erst wenn ich am Abend nach Hause komme nur eine kleine Portion von welcher mir auch direkt schlecht wird und das war auch alles für den Tag. Ich weiß nicht ob das normal ist und mein Puls ist seidem auch deutlich gestiegen, ich habe oft Herzrasen liegt es eventuell daran, dass ich zu wenig esse ?

...zur Frage

Jeden Sonntag Bauchkrämpfe - Psychisch?!

Hey Leute!

Ich hab ein sehr seltsames Problem. Mir ist aufgefallen, jedes mal, wenn ich Samstags mit Freunden ausgehe habe ich am nächsten Tag, total Bauchkrämpfe, Koliken und selten sogar Durchfall. Ich verstehe aber nicht warum. Ich rauche nicht, trinke fast gar keinen Alkohol (manchmal nur 1 kleines Bier,das wars auch schon). Die letzten paar Monate hab ich mal so nen Test gemacht. Ich war für ein paar Wochen zu Hause, da war alles okay. Dann war ich auf so nem Fest und am nächsten Tag gings mir wieder total schlecht. Warum ist das so? Kann es irgendeinen Zusammenhang geben? Kann das auch rein die Psyche sein? Ich bin vorm ausgehen meist soo arg aufgeregt, dass ich richtig Bauchweh, Übelkeit und Stuhldrang habe. Kann das Sonntags auch noch der "Stress" sein?!

Was denkt ihr?!

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?