Sport in der Kälte, heißes Bad danach ok?

4 Antworten

Eine heisse Dusche ist nach jeder Sportart oder einer Muskeleltaetigkeit bei Wind und Wetter, erst recht nach Kaelte, angebracht und wohlhabend. Es entspannt und lockert die Muskulatur. Hinterher aber noch kurz kalt abduschen.

Hallo Sandy84!

Natürlich kannst du nach dem Sport im Freien heiß duschen oder baden, es gibt ja fast nichts Schöneres. Schocken kannst du damit den Körper nicht denn durch die Bewegung bist du auch wenn es sehr kalt ist trotzdem aufgewärmt. Ich würde sogar sagen wenn du dich regelmäßig draussen bewegst wirst du nicht so leicht krank denn das stärkt dein Immunsystem. Du solltest nur darauf achten das du richtig angezogen bist, atmungsaktives Material ist gerade im Winter unerläßlich. Und nimm dir immer nur soviel vor wie du auch schaffen kannst. Wenn du z.B. joggen gehst, immer so weit das du auch noch nach Hause laufen kannst, denn wenn du erst läufst und dabei schon schwitzt und dann gehen mußt kühlt der Körper schnell aus.

Also: Sport machen dann schnell in´s Warme und eine heiße Dusche!

Liebe Grüße

Nein, damit schockst du deinen Körper nicht zu sehr. Er ist ja auch schon vorgewärmt, durch den Sport, ausserdem gibt es nichts schöneres, als nach Bewegung an kalter, frischer Winterluft ein warmes, gemütliches Wannenbad zu nehmen. Genieß es und laß es dir gut gehen dabei.

Schmerzen Scheide/Schambereich

Hallo, brauche dringend Hilfe! Habe nach intensiver, längerer Masturbation, am Wochenende, in der Schamlippe, neben der Scheide, innen einen Knubbel, spriche eine Vergrösserung festgestellt. Fühlt sich an wie eine Murmel, so gross und schmerzt aber....habe ich erst nachdem masturbieren bekommen..hatte ich erst einmal, auch damals, als mich der Partner sehr intensiv, lange und heiss mit dem/n Finger/n stimulierte........kann es sein dass hier eine Drüse vergrössert wurde, dadurch oder es im Genitalbereich Lymphdrüsen gibt?? Habe auch desöfteren Talgdrüsen die ich aufdrücke, was ich in letzter Zeit auch immer wieder an der linken Schamlippe tat, und eine davon ist sehr hartnäckig und tut auch sehr weh.....die Schamlippe ist eben nun auch geschwollen....tut eben weh......gibt es einen Zusammenhang von der Drüsenvergrösserung oder was es ist....zur Talgdrüse? Habe derzeit auch Angst mich weiter selbst zu befriedigen, da ich nicht möchte dass es wieder schlimmer wird....da es sich nun etwas beruhigt hat..........was kann ich tun? Arzttermin ist ausgemacht, aber erst Ende Juli.......möchte gerne mal wieder etwas mehr Nähe zulassen...ist Wochenende und ich habe eine schlimme Phase hinter mir (Trennung des Partners, lange alleine.....usw).....ist es möglich das eine Krankheit gar dahintersteckt?? Weiter hab ich sehr sehr unregelmässig meine Tage.....mal Anfang, mal Mitte, mal Ende des Monats......ist das ok? Nehme keine Pille, kein Verhütungsmittel im Moment......bitte auch iher unbedingt Antwort.....vielen Dank im Voraus.....GLG CHT.

...zur Frage

Krampfader durch sportliche Überbelastung?

Hallo, ich bin 19, und habe ein Problem. Habe seit etwa einer Woche in meiner linken Kniekehle an der Innenseite eine leicht tastbare Ader. Da ich erst vor zwei Wochen bei meiner Phebologin war um abklären zu lassen von was meine nächtlichen Wadenkrämpfe und meine Schmerzen im linken Bein kommen, und diese sagte mein Blutfluss wäre tiptop..wundert es mich dass ich jetzt auf einmal da so ne Ader habe...meine Mutter ( die selbst zhalreiche Besenreiser hat, aber mittlerweile ja schon 53 ist) meinte dass das eine kleine nicht behandlungsbedürftige Krampfader wäre...jedoch wundert es mich ehrlich gesagt dass da auf einmal ne Krampfader sein soll, obwohl ich doch eine Woche vorher gesagt bekommen habe, dass da alles ok ist ^^ Da ich letzte Woche wieder angefangen habe Sport zu machen mene Frage: kann diese Krampfader auch durch Überbelastung der Muskelpumpe kommen? Insgesamt habe ich eine abwechselnde Tätigkeit..mal stehend , mal sitzend, mal laufend, mal liegend, also insgesamt nie länger als eine halbe Stunde pro Tätigkeit....^^ Die Schmerzen in den Beinen wurden abgeklärt und kommen sehr wahrschienlich von meiner Becken-Schiefstellung...habe auch Einlagen bekommen...trotzdem wundert es mich das da jetzt auf einmal die Ader ist...wenn man so fühlt also so drüber streicht dann ist sie verhärtet und ein kleiner Knubbel ertastbar...sie tut aber nicht weh, und es ist auch nix rot, heiß oder geschwollen....habt ihr eine Ahnung woher sie kommen kann und wie man sie wieder wegbekommt? Bin Leistungssportlerin und muss deswegen immer belastbar sein...habe aber insgesamt eine sehr dünne Haut ...man sieht bei mir überall meine Adern( bin auch blondhaarig..von daher ein recht heller Typ...rein Venentechnisch sagte man mir es sei alles ok, ich nehme seit 3 Wochen keine Pille mehr ( davor Maxim) , habe keine Kinder, meine Mutter hat zwar besenreiser , aber die Phebologin meinte sie kann mom bei mir noch keine Veränderungen erkennen....ich rauche nicht, bin sehr schlank...ernähre mich gesund...irgendeiner eine Ahnung? meine Mutter sagte ich solle mir mal Beinwell-Extrakt und Zitrone auf die Ader drauf machen, aber nicht massieren oder so...sondern so draufklopfen....was mir auch aufgefallen ist, ist das die Ader morgens ganz frph un abends ganz spät am wenigsten sichtbar ist, am meisten zu sehen und zu ertasten ist sie nach dem Sport bzw. während meiner Arbeit,,,^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?