Sport bei Arthrose (Badminton, Kickboxen, Football, Fußball)?

4 Antworten

Ja, damit jetzt direkt wieder zu beginnen ist sicher kontraproduktiv. Je länger der letzte regelmäßige Sport zurückliegt, umso vorsichtiger muss man beim Wiedereinstieg sein. Dazu kommt/bedenke das jetzige Übergewicht.

Das Übergewicht bekommst Du am ehesten in den Griff, indem Du Deine Ernährungsform umstellst. Weniger Zucker und weniger (Weizen-)Mehlspeisen. Davon profitiert nicht nur das Gewicht, Du kannst mit dieser Ernährung auch viele weitere (organische) Erkrankungen vermeiden, zusätzlich sind die Gelenkknorpel dankbar.

Dazu beginne in erster Zeit mit viel Schwimmen gehen. Das Schwimmen ist für die Menschen erheblich energieaufwendiger, als Laufen/Gehen/Walken oder Radeln, Du verbrennst beim Schwimmen massenhaft Energie. Zudem schont es die Gelenke und trainiert nahezu alle Muskeln.

Wenn das Gewicht dann deutlich gesunken ist, und falls das Schwimmen nicht so Dein Ding ist, dann kannst Du auf Walken umsteigen, wobei für den Oberkörper das Nordicwalken zu präferieren ist. Ist das dann nach einiger Zeit zu wenig anspruchsvoll, dann geh zu Intervall-Lauftraining über, also erst warmjoggen, dann joggen und dabei immer wieder kleine Sprints zwischendurch einlegen. Und wenn das dann Deine allg. Fitness auf ein belastbares Niveau gehoben hat, dann versuchs mal wieder mit Badminton oder Fußball, aber auch da jeweils erst wieder gaaaanz vorsichtig auf unterstem Level einsteigen.

Wenn Du dieses laaangsaaame Wiedereinsteigen in die Welt des Sports nicht berücksichtigst, droht Dir die Gefahr schwerer Verletzungen des Bewegungsapparates. Da ich lange Jahre in einer Einrichtung für Sportrehabilitation gearbeitet habe, solltest Du mir glauben und diesen Tipp beherzigen. LG und viel Erfolg.

Ich würde da wirklich langsam und behutsam beginnen. Bereite deinen Körper erstmal darauf vor und fang an dich gesund zu Ernähren.

"Rückenschmerzen":

Dorn-Therapie

"fitter werden und mein Gewicht reduzieren":

Bergwandern

"Badminton, Fußball":

Eher nicht geeignet, frag deinen Arzt

Gelenkschmerzen, Brustkorb steif?

Hallo, ich habe ab und an mal Gelenkschmerzen, zumindest glaube ich das es welche sind, und zwar an den Knien und Ellenbogen, manchmal ist es das rechte Knie, dann mal wieder das linke, bei den Ellenbogen wechselt es sich auch ab. Ich habe auch das Gefühl das es manchmal etwas ins Schienbein bzw. den Ober/Unterarm geht.

Auch wenn das jetzt vielleicht nicht zusammenhängt habe ich fast immer das Gefühl das mein Brustkorb steif ist, also eher hinten unten wo die Rippen anfangen, ich merke das vorallem beim atmen das es etwas schwerer geht weil es so versteift ist.

Mir ist zuerst aufgefallen das ich die Gelenkschmerzen nur habe wenn ich meine Periode habe, aber das wäre doch ungewöhnlich...

Achja, ich weiß noch als ich ungefähr 12 war, also vor fast 5 Jahren war ich beim Arzt weils mir damals in der Magen/Lebergegend im Rücken weh getan hat, damals hat der Arzt gesagt das ich eine Welle im Rücken habe was aber soweit nicht schlimm ist wenn es mir keine Beschwerden bereitet.

Was könnte das denn alles sein?

Ich bilde mir auch schon ein das es Knochenmetastasen von Ohrspeicheldrüsenkrebs oder sonst was ist, aber davon will ich jetzt bitte nichts hören. :-D

Lg,

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?