Spitzoides malignes Melanom

1 Antwort

Ich kann verstehen, dass dir das Angst macht, aber von hier aus eine Prognose oder sonstiges zu geben wäre unverantwortlich. Deine Ärzte kennen dich besser, denn man behandelt immer einen Patienten und nicht nur ein Melanom. ;-) Du wirst die endgültigen Befunde abwarten müssen und dann wird dein Arzt mit dir ganz in Ruhe sprechen und dort kannst du alle Fragen der Welt stellen. Ich wünsche dir alles Gute dafür.

Bis zu welcher Hauttiefe müssen verdächtige Muttermale entfernt werden?

Bei mir wurde vor einiger Zeit ein malignes Melanom entfernt. Seitdem schneidet mir der Hautarzt immer wieder irgendwelche verdächtigen Muttermale aus. Ich bin manchmal erschrocken, wie sehr tief die sitzen und wie groß sie von der Tiefe her sind.Wie tief werden sie normalerweise rausgeschnitten?

...zur Frage

Wie oft muss man sich nach einem Melanom den Torax röntgen lassen?

Bei mir wurde vor fast zwei Jahren ein Melanom entfernt. Wie oft und in welchen Abständen muss ich Lunge und Leber nun per Ultraschall bzw, Röntgen kontrollieren lassen?

...zur Frage

Gürtelrose auf der Stirn - vor ca. 10 Wochen

Hallo

ich hatte vor ca. 10 Wochen Ausschlag auf der Stirn. Der Wochenendarzt meinte Ekzem und hat mir eine Salbe verschrieben. Die habe ich genommen, die Blasen waren weg, haben aber Dellen hinterlasen (2). Das "Ekzem" war ca. 5-6 cm im Durchmesser. Ich hatte kurz danach am Lidrand auch Bobbel vom Augenarzt als verstopfte Drüsen diagnostiziert. Auch Salbe , eine Stelle wurde operativ entfernt, war ein Nävus, der hätte in ein Melanom umschlagen könnten. Im GEsunden entfernt. (In Vorgeschichte metastasierendes MElanom und BK). Jetzt habe ich seit dieser Zeit unterhalb des Bogens, da wo die Augenbraue ist - hinter dem Lid Schmerzen sowie täglich Kopfschmerzen. War letztes JAhr wegen der Schmerzen beim HA. Der meinte, ich hätte Gürtelrose gehabt. Aber nichts weiter unternommen.

Heute beim Augenarzt zum Fädenziehen. Er meinte, Auge hätte nichts.

Was ist ratsam? MRT aufgrund meiner Vorgeschichte? Sind die Schmerzen nach der Zeit noch normal? So wie ich bisher gelesen habe, eher nicht. Es sei denn Post-Zoster-Neuralgie.

Was meint Ihr. Noch Abwarten, Hausarzt. Denn hatte ich vor 3 Wochen angerufen. Da meinte er, dass es noch normal ist.

Danke und Grüssle

...zur Frage

Endoskopisch Submuköse Dissektion, wer kann mir eklären wie das so ungefähr abläuft?

weiß das man bestimmte kriterien erfüllen muss.aber konnte bis jetzt nicht herrausfinden wie solch eine OP überhaupt abläuft. also muss nicht von außen geschnitten werden? alles endoskopisch möglich?

...zur Frage

Lymphknoten wie ausschließen, dass bösartig?

Ist es richtig, dass wenn man Lymphknoten bewegen kann, sie also nicht fest verwachsen sind, diese auf keinen Fall bösartig sind? Auch wenn man sie vielleicht schon etwas länger hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?