Spinalkanalstenose

2 Antworten

Hallo..,

Du solltest evtl. einmal an einen sehr guten .Neurochirurg wenden! Du schreibst hier von Messwerten? Im Normalfall wird da ein MRT gemacht wo sichtbar ist ob es hier ein Problem gibt Wie auch immer mit dem Restlessleg Syndrom ( ruhelosen Beine) hat das eigentlich nichts zu tun. Ich weis nicht ob Du eine Gabe von Eisen bekommen hast. Das ist ein neuer Therapieansatz. Die Rückenschule hat eigentlich einen anderen Ansatz - sich Rückendschoneid zu verhalten. Das heißt z.B. eine Kiste Rücken gerecht zu heben usw.. Sinnvoller wäre hier eine Physiotherapie

Hier kann man einmal ein Stück zum Thema nachlesen. http://www.neurochirurgie-katharinen.de/spinalkanalstenose-therapie.htm

Du hast nun nichts davon geschrieben wo Dein Problem liegt den eine Spinalkanalstenose kann unter bestimmten Bedingungen von der Halswirbelsäule bis zur Lendenwirbelsäule auftreten.

Wenn die Halswirbelsäule betroffen ist , ist das Ganze natürlich sehr schwierig - denn wenn da etwas schief geht ..Rollstuhl..! Nun in dem Link steht einiges zum Thema wenn man weis ob die Stenose im Lendenwirbelbereich oder .... kann man mehr dazu sagen. Man sollte sich auch genau ansehen wie oft die Klinik eine solche OP schon öfters gemacht hat -ob es einen Hygienearzt gibt ..? Zur Not könnte man noch etwas dazu schreiben.

VG Stephan

Hallo Stephan, danke für deine schnelle Antwort. Die Messwerte habe ich von einem CT das am Montag gefertigt wurde. Betroffen ist die LWS. Am kommenden Montag habe ich einen Termin in der Neurochirurgie in Bonn, wobei ich natürlich hoffe, dass diese auch gut sind. Rückenschule war von mir falsch, da es sich dabei um Gymnastik zur Stärkung der Rückenmuskulatur handelt. Zum RLS da bin ich mittlerweile bei einer Medikation von Valporat Chrono 300mg. 1 - 1 Sifrol 0,35mg - - 1 und L Dopa bei Bedarf. Aber da ich auch über Tag Beschwerden habe, kann ich dies nun nicht mehr dem RLS oder dem Rücken zuordnen. Wobei die Meinung der Ärzte auseinander gehen das RLS solche Auswirkung auch über den ganzen Tag sein können. LG und danke nochmals Gabi

3

Liebe/r Mondstaub2003,

wenn Du Dich für hilfreiche Antworten extra bedanken möchtest, so achte bitte darauf, dass Du das in Zukunft über das Kommentarfeld zu der betreffenden Antwort tust. So kann der Bezug auch später nicht mehr verloren gehen, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Kurzatmigkeit bzw Atemnot bei Belastung?

Hallo. Vorweg ich war schon beim Arzt Untersuchungen wie; Herzecho,Lungen Test und röntgen, Belastungs ekg alles schon hinter mir. Alles inordnung. Sollte aber bisoprolol 2.5 mg nehmen weil der Blutdruck bei BELASTUNGS EKG zu hoch war. Im Ruhezustand habe ich aber vorher schon bzw jetzt einen blutdruck von 118 oder weniger, also nehme ich bisoprolol nicht Mehr. Aber woher kommt diese Kurzatmigkeit. Ich muss gestehen dass ich mich nicht so oft bewegen tuhe und ich kaum draußen bin. Ich mich relativ einseitig Ernähre, und somit kaum Vitamine zu mir nehme und daraus folgt Vitaminmangel und daraus eben noch weiter Problem. Ich bin. Nervlich fertig. Habe blutbilder machen lassen und da ist auch alles inordnung bis auf das die Leukozyten bei 8.0 sind also die könnten meines Erachtens etwas runter gehen und eben Hämoglobin bei 9.1 der wiederum etwas höher sein könnte. Ich hoffe mir kann hier Einer helfen. Z.B. EINER DER MAL DAS SELBER PROBLEM HATTE ODER EBEN HAT UND MIR SAGEN KANN WAS ER DAGEGEN GETAN HAT ODER WAS HILFT. Danke schonmal 😔😔

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?