spielerische Sprachförderung bei einem Down-Syndrom Kind

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

singen singen singen,

Fingerspiele machen,

kleine Geschichten vorlesen und nacherzählen lassen ( ganz kurz)

anhand von Memory Kärtchen kleine Geschichten erzählen. Z.B. du hast Ball, Haus und Hund. Daraus machst du zusammen mit dem Kind die Geschichte: "Im Haus wohnt ein Hund, der spielt gerne Ball", oder "der Hund und der Ball sind im Haus"

Memory spielen und die Gegenstände immer benennen,

vorlesen, vorlesen, vorlesen,

wenn es um die Bildung von bestimmten Lauten geht gibt es auch eine Vielzahl von Möglichkeiten. Pustespiele, Zungenakrobatik.

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten und ganz wichtig, alles verbalisieren, jeden Sprachanlaß nutzen.

Die Sprechfreude nicht hemmen indem man berichtigt. Sagt das Kind z.B. " Ich wille Puppe bielen" dann wiederholst du den Satz "Ach du willst mit der Puppe spielen, ich geb sie dir" und somit hast du ihm gezeigt wie man es richtig spricht ohne dass das Kind Hemmungen bekommt.

Viel Spaß, Down Syndrom Kinder sind normalerweise sehr fröhlich und aufgeschlossen und machen sicher gerne bei vielem mit, v.a. aber beim Singen.

LG Anna

suche doch einfach mal bei Google nach Down Syndrom Spracherwerb, dann findest du vielleicht Antworten, ich habe einige Seiten dort gesehen

anna61 03.05.2015, 09:12

Spracherwerb ist was anderes als Sprachförderung. Bei der Sprachförderung ist die Sprache schon erworben ist aber noch nicht verständlich genug bzw. der Wortschatz ist noch zu sehr eingeschränkt.

0

Was möchtest Du wissen?