Spezielles Deo, das Schweißflecken/Schwitzen unterdrückt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das stärkste Anti-Schwitz Deo ist eine 20% Aluminiumchloridlösung, die der Hautarzt rezeptieren und vom Apotheker zusammenmixen lassen kann Weitere Infos unter www.drbresser.de, Stichwort Hyperhidrose

Danke für die Tipps! Gibts vielleicht auch ein Deo, das man in der Drogerie bekommt????

0
@PHYYYSIKUM

Bei http://schwitzen.com bekommst Du AHC30 forte das meines Wissens nach mit rund 30% Aluminiumchlorid das stärkste, frei verkäufliche Antitranspirant ist. Es ist ein Mittel, dass speziell gegen Schweißhände und Schweißfüße konzipiert wurde und nur mit einer zusätzlichen Lotion unter den Achseln verwendet werden soll.

Gegen Achselschwitzen reicht ein 20% ANtitranspirant in den meisten Fällen locker aus. Aber auch hier solltest Du auf die Hautverträglichkeit achten! Es gibt viele Mittel gegen Schwitzen auf Basis von Aluminiumchlorid die geringer Dosiert sind aber trotzdem die Haut reizen. Du solltest also auf ein hohes Mass an Hautverträglichkeit achten. Diese Verträglichkeit wird in der Regel durch die Zugabe von Planzenextrakten erreicht.

0

Du kannst es mit Antitranspiranten probieren. Da musst du allerdings ein paar Tage vor deiner Prüfung beginnen. Ich wollte keinen Eingriff in meinen Körper und habe nach 25 Leidensgeschichte mit Achselschweiss ein Unterhemd (laulas.de) entwickelt, dass den Schweiss in den Achseln aufsaugt bevor er als dunkler Fleck auf deinem Hemd erscheint. Das kannst du zur Prüfung (oder anderen Situationen in den du schwitzt) anziehen und brauchst keine weiteren Mittel. Falls du aber immer übermässig schwitzt (Hyperhidrose), würde ich mal zum Dermatologen gehen. Gruss Gerhard

Wie schädlich ist Alu in Deos wirklich?

Hallo liebe Community! Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr euch die Zeit nehmt & die ganze Frage durchlest! Danke schonmal im Voraus!

In erster Linie würde mich interessieren, ob Alu in Deos wirklich so schädlich ist.

Nun zu meinem eigentlichen Problem: Also, ich bin 15 Jahre alt (weiblich) & ich habe bis jetzt immer Deos ohne Aluminiumsalze verwendet (Lavera & Nivea). Mir ist aufgefallen, dass es dadurch zur vermehrten Flüssigkeitsproduktion unter den Achseln kommt. Vor allem in der Schule ist es für mich besonders peinlich, weil ich wirklich jeden Tag (schon in der 1. Stunde!) Flecken unter den Achseln habe! Keiner aus der Klasse hat das! Ich trage deswegen weite & helle Kleidung (Baumwolle), aber ich schwitze trotzdem. Aber das komische ist, dass ich zuhause nicht bzw. kaum schwitze? Ich habe weder Probleme mit meinen Mitschülern, noch mit den Lehrern. Auch wegen den Noten besteht kein großer Druck. Mir ist auch aufgefallen, dass ich wenn ich nach dem Deo auftragen nochmals dusche, keine Flecken unter den Achseln bekomme. Wie kann das sein?

Deswegen würde ich jetzt gerne ein Deo mit schweißhemmender Wirkung, also mit Alu verwenden. Ist das schlimm? Es heißt ja immer, dass die Haut atmen müsse... Aber es gibt ja auch eine Mischung aus Deodorant & Antitranspirant. Fast alle meiner Freunde verwenden sowas. Ich würde mich einfach wohler fühlen, wenn ich keine Flecken mehr unter den Achseln habe. Vielleicht versteht ihr das ja. Meine Mutter ist aber gegen Alu in Deos. Irgendwie fühle ich mich schlecht, wenn ich ihr nichts davon erzähle & einfach so ein Deo kaufe :/ Wie soll ich ihr das erklären?

Habt ihr Erfahrung mit Deos mit bzw. ohne Alu? Was davon könnt ihr mir empfehlen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?