Spezial-Arzt für Schultergelenk (Rotatorenmanschette)?

1 Antwort

Sichelich ist dein Leiden nur operativ zu heilen.Selbst wenn es ohne Op gehen würde ist 3mal KG einfach lächerlich. Vergiß nicht zu Diclofenac unbedingt einen Magenschutz einzunehmen und am besten immer nach denn Mahlzeiten.Einen Arzt zu nennen ist schwierig. Denn wenn 5 Patienten zufrieden sind, ist der 6.unzufrieden.Doch ich kann dir meinen Arzt empfehlen:Dr.med Frank Sinning Weiltinger Str. 7b 90449 Nürnberg Tel. 0911 68 55 56. Ist zwar ein weiter Weg aber ich bin sicher er lohnt sich ich fahre auch 60 km zu ihm und habe schon mehrere Bekannte zu ihm geschick.Alle sind zufrieden.Praxisurlaub ist bis 13.09.2009 Alles gut für dich, halte mich auf den laufenden.Anita

Mir wurde während einer Op ein Schleimbeutel entfernt....

...ist meine Schulter dadurch später funktionseingeschränkt? Wofür brauche ich denn normalerweise Schleimbeutel?

...zur Frage

Gleitwirbel? Suche dringend guten Arzt oder Klinik im Raum Nürnberg.

Hallo Community, habe bereits seit sehr langer Zeit starke Schmerzen und ein Gefühl der Kraftlosigkeit im Lendenwirbelsäulenbereich. Angefangen hat das Ganze letztes Jahr mit einem "leichten" BSV L5/S1 und darüber noch zwei Vorwölbungen. Hab schon alles mögliche konservative ausprobiert. War schon bei mehreren stümperhaften Orthopäden. Leider alles ohne richtigen dauerhaften Erfolg. Seit einigen Wochen sind die Schmerzen und das Gefühl der Kraftlosigkeit noch schlimmer geworden. Speziell beim Aufrichten nach Vorbeuge und beim Zurückbeugen/ins Hohlkreuz gehen und bei geringster Belastung. Sitzen, Stehen, Laufen etc. kann ich schmerzfrei so gut wie gar nicht. Auch eine aufrechte Körperhaltung kann ich nur mit Mühe, unter Schmerzen und für kurze Zeit einnehmen (Wäsche aufhängen, Staubsaugen, Zähne putzen, in der Dusche stehen). Nur Liegen bringt irgendwann etwas Linderung (aber ich kann ja schließlich nicht dauerhaft nur rumliegen). Nachdem es bei bestimmten Bewegungen in der Lendenwirbelsäule immer wieder ganz komische Geräusche macht (ich würde sie so beschreiben: als wenn ständig etwas drüber rutscht oder aneinander reibt. auch ein Krachen, Knacken ist immer wieder hörbar.), mach ich mir jetzt unglaubliche Gedanken ob es sich um einen Gleitwirbel handeln könnte. Die Geräusche werden auch lauter und nehmen zu mit vermehrter Belastung. Das letzte MRT bzw. Röntgen ist vom Januar dieses Jahres. Beim MRT wurde aber nicht auf Gleitwirbel geguckt. Kann mir jemand sagen ob durch den BSV und die Protrusionen sich nun ein Gleitwirbel gebildet haben kann und ob meine beschriebenen Symptome dazu passen würden? Außerdem suche ich dringend nach einem Arzt oder einer Klinik in Nürnberg und Umgebung, der sich auf derartige Beschwerden spezialisiert hat und der zu empfehlen ist. Dringend deswegen, weil ich nun schon sehr lange arbeitsunfähig bin und mir mit 37 Jahren nun die Frühberentung droht, was für mich als verheirateter Vater von zwei kleinen Kindern auch privat der absolute Weltuntergang wäre.

...zur Frage

Schulteroperation?

Bei mir wurde ein Ausgeprägtes Supraspinatussehnensydrom mit Teilreptur und Kalkeinlagerung festgestellt. Deshalb bekomme ich den Arm nicht über den Kopf. Der Orthopäde hat eine OP vorgeschlagen. Ich habe überhaupt keine Schmerzen und ich denke mir,daß nach einer OP die Probleme,wie Schmerz etc.losgehen. Weiß jemand einen Rat,was ich machen soll.

...zur Frage

Engegefühl im Brustbereich

Hallo liebe Leute, ich habe seit Anfang März dieses Jahres ein Stechen im Herzen gehabt das zum Glück aufgehört hat und nur noch ein Engegefühl ist da geblieben, ich habe angefangen mich im Internet schlau zu machen und hab mich noch viel mehr eingeschüchtert...zu mir selbst ich bin 16 Jahre alt und Raucher, ich war schon zwei mal bei meinem Arzt, er ist spezialisiert für Innere Medizin, und er sagt alles ist mit meinem Herz und meiner Lunge in Ordnung....ich quäle mich einfach und ich bin euch ehrlich ich bin sehr Aggressiv Ärzten gegenüber und Krankenhäuser schon gar und der Behandlung..aber ich muss ja meinem Arzt glauben...aber woran liegt das? Mein EKG war Top sagte er und er hat mit einem Stethoskop meine Lunge also vom rücken aus kontrolliert und sagte nichts...ich ernähre mich halt nicht sehr Gut und bei der ersten Untersuchung gab er mir Rückenübungen....ich quäle mich so stark das ich einfach seit paar Tagen nicht mal mehr in der Schule konzentrieren kann...mein Arzt sagte ich habe keine Krebs oder andere Dinge aber trotzdem denke ich das...also kann ich von selbst aus sagen leide ich an Hypochondrie, aber was kann ich tun? Ich bin so verzweifelt...

...zur Frage

Schulterfrage - Bankart

Nachdem ich im Oktober an der Schulter operiert wurde (angerissenes Labrum und Knochenfortsatzabtragung) darf ich langsam schon wieder voll belasten. Bewegen ist gut möglich und ich habe auch keine Schmerzen, aber die Bewegungen fühlen sich holprig, unrund an. Gibt sich das, ist das normal, oder sollte ich nochmal nachsehen lassen?

...zur Frage

Arthrose Schultereckgelenk/ACG- Resektion 23.01./23.06.2014 links

Guten Morgen liebe Community

es wurden bereits zwei Resektionen wegen der Schultereckgelenkarthrose durchgeführt.

Seit Ende November verschlechtert sich der Zustand der Schulter wieder. Seit ein paar Wochen schwillt die Schulter wieder an, wird rot, schmerzt.

Meine Frage wäre, kann es trotz dieser Operationen möglich sein, dass sich die Arthrose wieder aktiviert?

Ich wäre für eine hilfreiche Antwort dankbar.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?