Soventol bei Mückenstich?

1 Antwort

Die Salbe kannst Du auf jeden Fall gut darauf schmieren. Für den nächsten Campingausflug kann ich den Soventol Stick empfehlen. Der passt in die Hosentasche und man kann den schnell auf die Stiche schmieren .

Rötung, Juckreiz und schmerzen

Hallo wollte mal mein Problem schildern. Vor 3 Tagen ca.. fing es überm Ellenbogen an zu jucken, und dann trat eine Schwellung auf. Sieht aus wie zwei etwas größere Mückenstiche. Es juckt und tut bei Berührung unheimlich weh. Außerdem ist es rot geschwollen, eben wie bei einem Mückenstich. Wenn man drüber fühlt, dann fühlt es sich fest an... Irgendwie wie ganz feste mini Kuppel (mehrere) hatte mir ja erst nichts dabei gedacht, aber nun hab ich selbiges am Daumen. Wenn es nicht weg geht ist mir schon bewusst das ich da mal einen Arzt aufsuchen sollte, aber vielleicht hat trotzdem jemand irgend eine Erklärung?

...zur Frage

Muskelzerrung in der Leiste?

Hallo was für eine Salbe würdet ihr verwenden, wenn ihr euch beim Sport eine Muskelzerrung in der Leiste zugezogen habt? Mein Sohn (14 Jahre) hat sich heute beim Sport die Muskelzerrung zugezogen. Jetzt schmerzt es ihm in der Leiste.....

...zur Frage

Juckende Haut an den Vorderseiten der Schulter

ich habe symmetrisch auf beiden Schultern (nicht obendrauf, sondern eher an der Vorderseite) immer wieder auftretend extrem starken Juckreiz der Haut, der nicht flächig ist, sondern ganz punktuell. Die Erscheinungen treten nur auf einem begrenzten Gebiet von ca 5cm x 5cm auf.

Manchmal entssteht ziemlich tief unter der Haut eine kleine Quaddel/Bläschen mit einem klar bis weißlich flüssigen Inhalt. Wenn es mir gelingt diese eine Mini-Blase aufzustechen, ist der Juckreiz sofort weg.

Um es vorweg zu nehmen.

Ich habe kein Schilddrüsenproblem, keine Leberschäden, kein Nierenleiden und keine Histaminintoleranz.

Behandelt habe ich das bisher: erfolglos mit Johanniskraut-Öl und Salbe, pflegenden Lotionen und Antiallergika.

Einigermaßen helfen tun: moderate Sonnenbäder, Dolichos Pruriens ind D6 und D12 und Avena Sativa und Baldrian als Komplexmittel.

Hat jemand darüber hinaus noch eine Idee, was es ist, oder wie man es behandeln könnnte????

...zur Frage

Dieses jucken hört nicht auf

Hallo :) Es geht darum das ich ungefär seid ende januar einen unerträglichen juckreiz habe mit ausschlag. Der ausschlag sieht aus wie kleine knötchen oder sehr kleine mückenstiche. Die erst an der hand und dann am ganzen körper kamen. War auch beim Hautarzt meine haut ist nicht trocken jeddoch habe ich einen ferritin wert von 8,8 und meine lymphozyten waren leicht erhöht und wurde deshalb zum hausarzt überwiesen. Um abzuklären woher der niedrige wert und dieser juckreiz kommt Ich wurde von meinem hausarzt nicht einmal untersucht und er sagte mir das blutbild wäre normal und ich hätte einen LEICHTEN eisenmangel. Was ich aber nicht verstehe..Ich nehme schon seid sehr sehr langer zeit eisentabletten und mein eisen verschlimmert sich ständig. Ich fühle mich etwas unverstanden weil ich nicht einmal untersucht worden bin nichtmal der ausschlag wurde angesehen ich wurde eher belächelt. Stattdessen bekam ich allergie tabletten und eisentabletten obwohl ich welche habe. Die allergietabletten schlagen kein stück an und ich fühle mich immer kränker habe ständig erhöhte themperatur bis hin zum fieber und ständig augenringe und fühle mich überhaupt nicht gesund. Und dazu noch dieser starke juckreiz ich kratze mich schon bald blutig und der ausschlag wird immer mehr. Habe schon einiges versucht... Habe den zucker weggelassen noch mehr obst und gemüse gegessen creme hab ich versucht aber nichts schlug an. Stattdessen nehme ich immer weiter ab bei einer größe von 1,75 wiege ich 47 kg und es wird immer weniger.. Ich weiß einfach nichtmehr was ich machen soll ich kann mir auch keine 2. meinung holen wegen den neuen krankenkassenkarten... Ich werde noch wahnsinnig wenn das nicht bald aufhört. Bin schon am überlegen ob ich vllt ins krankenhaus fahren sollte aber wegen diesen juckreiz? Kümmert man sich da denn überhaupt drumm? Vllt habt ihr ja noch gute tipps wie ich diesen blöden juckreiz los werde.. Liebe grüße

...zur Frage

Hautausschlag - Unverträglichkeit?

Hallo!

Vor einigen Tagen hatte ich mich im Urlaub vor einer Wanderung mit einer Art "Anti-Brumm" (das Produkt von Aldi) eingeschmiert (an den Armen und Beinen), außerdem mit Sonnencreme (Ladival für sensible Haut). Die Sonnencreme hatte ich auch sonst immer und habe sie auch immer vertragen. Am Nachmittag bekam ich plötzlich einen Ausschlag an den Armen. Es kamen ganz kleine Bläschen, die wahnsinnig gejuckt haben. Am Abend nach dem Duschen habe ich dann gleich Fenistil aufgetragen, aber das Jucken und die Bläschen wurden nur wenig besser. Auch an den folgenden Tagen gingen die Bläschen nur unwesentlich weg und traten meist nachmittags wieder deutlicher auf. Auch der Juckreiz wurde bis heute nur gering weniger. Das Anti-Brumm hatte ich sicherheitshalber nicht mehr verwendet. Komischerweise beschränkt sich das alles auf die Unterarme und Handrücken. An den Oberarmen oder Beinen habe ich nichts.

Könnte es da einen Zusammenhang zwischen diesem Anti-Brumm und Sonneneinstrahlung geben und dadurch der Ausschlag kommen? Oder eher im Zusammenspiel von Anti-Brumm und Sonnencreme? Oder kann das nur von der Sonne kommen? Ich nutze allerdings immer mindestens LSF30, meist eher 50. Wobei ich das Jucken und das erneute deutlicher werden der Bläschen auch gestern bei Regen und Kälte hatte.

Ich bin da echt ratlos. Kühle die Arme zwischendurch, wenn der Juckreiz stark ist und schmiere die schlimmsten Stellen mit Fenistil ein.

Ich habe auch sonst nichts verändert, womit ich mir das erklären könnte, also keine anderen Medikamente oder so. Mir ist auch bisher keine Sonnenallergie bekannt.

Habt ihr da vielleicht eine Idee, was das sein könnte?

Danke und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Hilft Teebaumöl wirklich gegen Hämorrhoiden?

Ich habe leichte Hämorrhoiden bei denen sich eine Verödung, nach Aussage eines Proktologen noch nicht lohnt. Vor allem der Juckreiz macht mich teilweise wahnsinnig Eine Salbe dagegen die ich versucht habe, zeigte keine große Wirkung. Ich habe aber bereits von mehreren Empfehlungen zu Teebaumöl gehört. Dieses solle man sich 1-2x täglich auf den After reiben. Habt ihr davon gehört, habt bereits Erfahrungen damit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?