Sorge um Mandelentzündung?


13.03.2020, 01:42

Das ist Die Linke Mandel, dazu muss ich sagen dass man sie sogut sieht, daran liegt das ich diese rauswürge um ein Einblick zu bekommen.

 - (Angst, Erkältung, Halsschmerzen)

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

1 Antwort

Ich hatte neulich eine Mandelentzündung (wollte nicht zum Arzt) und erinnerte mich daran, daß Entzündungen gut auf Knoblauch ansprechen. So habe ich 5-6 rohe (!) Zehen über den Tag verteilt gegessen, fein gewürfelt (1 mm² etwa), immer zu Tomate mit etwas Salz. Man kann sie auch gut auf Butterbrot essen.

Es hat mir sehr gut geholfen! Innerhalb von ein paar Tagen war ich alles los.

Probier das doch auch mal.

Knoblauch wirkt übrigens auch gegen Viren, da wärest Du gleich mit geschützt.

Deine Nase darf nicht verstopft sein, sondern vermehren sich da innen die anaeroben (ohne Sauerstoff lebenden) Bakterien, die NNH-Entzündungen und Mittelohrentzündugen verursachen können.

Ich nehme da am liebsten die "abschwellenden Säuglingstropfen" (0,025 % von Olynth oder Otriven); manche probieren es mit Inhalieren oder Salzwasserspülungen. Bei mir klappt das aber nicht so gut, darum nehme ich immer gleich die Tropfen. Wenn es schlimmer wird, steige ich um auf die Kinder- oder Erwachsenendosis.

Was möchtest Du wissen?