Sonnenstich oder Hitzschlag ?

3 Antworten

Es war sicher einfach zuviel Sonne. Man sollte schon bei den ersten Anzeichen von Unwohlsein aus der Sonne gehen und sich ungeschützt nie zu lange in der prallen Sonne aufhalten.

Einen Sonnenstich hast Du vermutlich nicht, denn da kommen noch einige weitere Symptome dazu. Viel trinken, den Rat würde ich Dir auch geben.

Hallo!

Du solltest dich hinlegen und ruhig verhalten, sehr viel trinken ist wichtig!! Du kannst dir auch kühle Lappen auf die Stirn legen.

Wenn sich die Kopfschmerzen nicht bessern, dir weiterhin übel ist oder Symptome hinzukommen, solltest du dich zur Sicherheit in der Ambulance untersuchen lassen, was ich sowieso in dem Fall vorschlagen würde, um Schäden zu vermeiden.

Beim nächsten Mal bitte unbedingt eine Kopfbedeckung tragen und eher im Schatten aufhalten.

Hier noch ein paar Infos zum Thema:

http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Hitzeerkrankungen

Sonnenstich? Wie im Akutfall handeln?

Meine Freundin war heute den ganzen Tag mit Freunden unterwegs, vorhin kam sie nach Hause und klagte über Kopfschmerzen, dann wollte sie ins Bett und hat sich dort unter die Decke gepackt und sich auch nach einer Weile übergeben müssen. Inzwischen ist es so, dass sie fast schon wenn sie nur den Kopf hebt spucken muss. Sie kann auch kaum etwas trinken, weil sie alles wieder ausspuckt, ich versuche sie dennoch zu überreden es immer wieder zu probieren und habe ihr auch schon eine Kältebrille gebracht, also eine Gelbrille aus dem Kühlfach. Ist die Sonne denn schon so stark, dass sie einen Sonnenstich haben könnte? Oder eher nicht? Und vor allem was kann ich jetzt noch tun, damit sie sich besser fühlt? Sie liegt immer noch im Bett und versucht, sich so wenig wie möglich zu bewegen weil ihr sonst übel wird.

...zur Frage

Plötzliches Verschwommen sehen, Kreislauf, Panik, Kopfschmerzen, erweiterte Pupillen

Hatte die letzten 3 Tage Prüfung vor dem dem PC, Montag 8-17:15 Di: 7:30-18:30 und heute von 7:30- 17:15. Gegen 16:30 (heute) geschah mir was, was mir völligst unbekannt war und zwar:

Als ich auf ein ausgedrucktes Blatt schaute und dann meinen Blick wieder dem Monitor zuwendete sah ich seifenblasen artige helle durchsichtige punkte, die sich aber bewegen durchs ganze auge und das hatte ich auf beiden augen gleichzeitig. Dazu kam dann etwas Panik und Herzrasen und Kreislaufprobleme, nach ca. 20 Minuten wurde es wieder besser und verschwand ganz, aber erst nachdem ich den Raum verlassen hatte und keinem hellen Licht mehr ausgesetzt war. Seit dem habe ich Kopfschmerzen (hauptsächlich rechte gehirnhälfte) und meine Pupillen sind meiner Meinung nach leicht erweitert.

Habe die letzten 5 Tage hauptsächlich 2-3 Liter wasser täglich zumir genommen und sehr wenig gegessen, heute bis zum dem Zeitpunkt gar nichts nur 2 RedBull und ca 1 Liter wasser, als es akut war hab ich eine banane zumir genommen. Die letzten Prüfungstage auch ausreichlich getrunken und nur bananen und Äpfel zumir genommen.

Meine Frage ist, was war das und mit was kann das zusammenhängen, stress/ Situation bedingt oder durch Anzeichen von was schlimmeren?

Danke schon mal!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?