Sonnenbrille auch beim Skifahren tragen, wenn keine Sonne scheint?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest in jedem Fall eine Sonnenbrille tragen. Die Sonne scheint immer auch wenn sie hinter den Wolken versteckt ihre Strahlen auf die Erde scheinen lässt. So wie du dich auch eincremen solltest, damit die UV-Straheln deiner Haut nicht schaden. Der Schnee reflektiert die Strahlen stark und Sonnencreme und Brille sind somit sehr sehr wichtig!!

Viel Spaß beim Skifahren!

Hallo, ich rate dir auch auf jeden Fall zu einem Augenschutz. Zum einen, da das Licht reflektiert wird und zum anderen, da auch der Wind deiner Netzhaut schaden kann. Ski heil ;-)

Ich würde auch sagen, eine Sonnenbrille ist sehr wichtig beim Skifahren. Auch wenn die Sonne nicht scheint. Das Licht wird trotzdem vom Schnee reflektiert und kann den Augen schaden.

augen lichtempfindlich hilfe

Hallo, Meine augen waren schon immer empfindlich aber je älter ich werde( bin 20) desto schlimmer wird es, die lichtempfindlichkeit. ich war schon beim augenarzt und er meinte außer, dass sie kurz und weitsichtig sind, gibt es da nichts zu sehen. Selbst in der Schule würde ich gerne im Unterricht eine cappy tragen, da bei mir die Augen extrem lichtempfindlich sind. auf den Augen entsteht ein druck dann geht der druck in den nacken, stirn und plötzlich in den Kopf und alles fühlt sich schwer an selbst Nackenschmerzen und Kopfschmerzen stellen sich ein. selbst wenn die sonne nicht strahlt, führt selbst das graue warme wetter mit hellem licht zu starkenSymptomen. Und da es warm ist trage ich keine cappy sondern eine sonnenbrille und die menschen gucken so blöd. Kennt das jdm. Von euch diese licht Empfindlichkeit?

...zur Frage

Unverhältnismäßiges Druckempfinden beim Tragen einer Sonnenbrille

Wenn ich meine Sonnenbrille aufsetzt, zB um beim Radfahren keine Insekten in die Augen zu bekommen, dann beginnt nach weniger als einer Minute meine Schläfen (zw. Ohren und Augen) so heftig zu Schmerzen, als ob mein Kopf in einer Zwinge stecken würde. Entferne ich die Brille von der Nase, verschwindet der Schmerz innerhalb von wenigen Sekunden. Dabei liegen die Brillenbügel nur ganz leicht an den Schläfen an und können eigentlich nicht für den Druck verantwortlich sein. Nur wenn ich die Bügel an den Ohrmuscheln außen anliegen, lässt sich das Tragen der Brille ertragen. Leider rutscht diese dann ab, da die Bügel ja für hinter den Ohren gedacht ist....

Als Kind und Jugendlicher habe ich jahrelang täglich optische Brillen mit einseitig dicken Gläsern getragen. Dann bin ich umgestiegen auf Monatslinsen, welche ich ausgesprochen gut vertrage.

Gibt es irgendeine Abhilfe bei so einer Überempfindlichkeit? Habe ich eine Art "Brillenphobie"? Was kann ich tun um wieder normal Sonnebrillen tragen zu können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?