"Sommergrippe" - gleiche Behandlung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit der Sommergrippe wird nicht anders umgegangen als mit der herkömmlichen Grippe. Auch gegen die Sommergrippe helfen keine Medikamente. Das Immunsystem muss den Infekt allein bekämpfen. Nasensprays, Schmerzmittel oder fiebersenkende Arzneien lindern aber die einzelnen Symptome. Ansonsten gilt: Ruhe halten und ausreichend trinken. Es gibt gegen beide Formen natürlich ein paar Hausmittel:

  • Gegen Fieber helfen kalte Waschungen oder Essigwickel
  • Gurgeln mit Salbei- oder Kamillentee hemmt Entzündungen im Hals
  • Erkältungsbäder lindern Gliederschmerzen und beruhigen die Bronchien. Patienten mit erhöhter Temperatur sollten aber nicht baden, weil es den Körper dann zu sehr belastet
  • Inhalieren mit ätherischen Ölen tut gut bei Husten und verstopfter Nase
  • Als Getränk eignen sich Kräutertees. Sie können Hustenreiz mildern und den Schleim lösen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Auslöser der Sommergrippe sind häufig Coxsackie-Viren. Symptome sind meist Fieber in Verbindung mit Durchfall und Rachenentzündung. Sowohl bei der Sommergrippe als auch bei der normalen Grippe (Influenza) sowie bei grippalen Infekten kann die Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke) sowie das Trinken von Cystustee hilfreich sein. Zink stärkt das Immunsystem, wirkt entzündungshemmend und ist u.a. wichtig für Haut und Schleimhäute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Behandlung unterscheiden sich diese beiden Krankheiten nicht. Beides sind virale Infekte, die absolute Schonung verlangen. Viel Trinken ist wegen des Fiebers wichtig, auch Wadenwickel sind zu empfehlen, um die Höhe des Fiebers auf einem erträglichen Niveau zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?