Somatic Experiencing

0 Antworten

Elektronische Gesundheitskarte - Einsicht von erhobenen Daten / ggf. Löschung und: ein Problem, mehrere Ärzte?

Kann man beim Doc selbst einsehen, was momentan auf der elektronischen Gesundheitskarte gespeichert ist?

Wenn da mehr steht als das absolut notwendige (im Wesentlichen alles, was auch auf der alten Karte stand + Foto), kann man die Löschung fordern?

Zu den freiwillig speicherbaren Informationen: ergibt sich Freiwilligkeit alleine durch die Tatsache, dass der Speicherung nicht widersprochen wurde oder müsste man explizit um Speicherung bestimmter Daten bitten?

Es geht insbesondere um zuvor besuchte Ärzte und Befunde bzw. Notizen wie Diagnosen oder Medikation.

Kann man also noch einen Arzt aufsuchen, ohne dass der irgendwas über jemanden weiß außer gerade den Namen?

Lediglich etwas Zeit mehrerer Ärzte des gleichen Fachgebietes und die verfügbaren Mittel in deren Sprechzimmern und Gehirnen sind erforderlich. Keine aufwändigen und/oder teuren Diagnostikmethoden. Nichts, wofür einem die Krankenkasse aufs Dach steigen würde, wie z.B. 2 CTs in einer Woche oder täglich Blut ins Labor. Die KK könnte sogar Kosten einsparen.

Ärztehopping? Ja! Aber kein extrem ausgeprägtes und keines, dass der Beschaffung von Arzneimitteln dient. Es geht darum, herauszufinden, wieviele unterschiedliche Diagnosen und Behandlungsvorschläge für die gleichen Beschwerden entstehen auf diesem Wege.

Ist ja nicht verwerflich. Man geht halt nicht (wie manche) 4 mal in einem Monat wegen unterschiedlichen Wehwehchen zu einem Arzt, sondern 4 mal in einem Monat wegen des gleichen Problems zu 4 unterschiedlichen.

Also 3-4 Ärzte aufsuchen und schauen, ob alle unabhängig voneinander der gleichen Meinund sind bzw. wie sehr sie voneinander abweichen.

...zur Frage

Hat der HNO-Arzt recht?

Ich hatte seit fast zwei Monate Jucken in meinem Ohr. Vor einem Monat habe ich den Arzt besuchen. Er sagte, das ich Reizen von Ohrenschmalz habe, gereinigt das Ohr mich weglasste. Jucken dauerte weiter.

Vor drei Tagen wurde Hören in diesem Ohr gestört. Und seit gestern tut es wirklich weh. Ich habe heute (am Montag) den Arzt wieder besucht. Der Arzt hat den Abstrich gemacht. Und ich muss jetzt dreit Tagen warten mit der Entzündung, bis Analyse fertig sind. Er hat die Salbe in das Ohr gesetzt. Er hat mir kein Schmerzmittel vorgeschlagt, und ich überhaupt keine Behandlung auser dieser Salbe gegeben.

Ich habe das Gefühl, dass wenn der Arzt am ersten mal Abstrich machen würde, würde die Infektion damals behandelt werden. Hat der Arzt recht? Wie musste ich mich verhalten, damit früher Abstrich zu machen und solche Entzündung möglichst zu vermeiden?

Darf ich auch mit solche Entzündung von der Arbeit frei lassen?

Mit freundlichen Grüßen

Dmitry

...zur Frage

Brandwunde - wie behandeln?

Hallo ihr Lieben,

ich bin für 4 Monate in Südostasien unterwegs und habe mir nun in Kambodscha das Bein an einem noch heißen Motorrad-Auspuff ziemlich stark verbrannt. Da ich mit sowas keine Erfahrung habe (vor allem nicht mit offenen Brandwunden) bin ich in die Apotheke gegangen. Er hat mir eine Brandsalbe mitgegeben und große sterile Pflaster. Da man aber hier nicht davon ausgehen kann, dass die Apotheker wirklich Ahnung haben und ich nicht das Gefühl habe, dass die Creme das richtige ist (die Wunde nässt noch stark) meine Frage an Euch: wie gehe ich damit jetzt am Besten um? Ich habe zwei Brandblasen die von der Creme zurück gehen aber die offene Stelle ist jetzt am äußeren Rand ziemlich gerötet. Würde gerne ein Foto anhängen das klappt nur leider nicht.

Vielen Dank für Eure Hilfe!!

...zur Frage

Tape bei Rückenschmerzen - bringt das was?

Meine Frau leidet seit geraumer Zeit unter Rückenschmerzen. Ihre Ärztin versucht ihr immer wieder diese Tapes einzureden (diese bunten Klebebänder, die zur Zeit so modern sind), wir sind jedoch skeptisch. Schließlich soll die Behandlung 20 Euro extra kosten.

Hat jemand von euch Erfahrungen damit? Bringen die was?

...zur Frage

Otosklerose - Ist OP die einzige Möglichkeit?

Mein Arzt hat bei mir Otosklerose festgestellt. Er hat mir zur Operation geraten, damit ich nicht ganz schwerhörig werden. Ich frage mich nur, ob es nicht doch noch eine Alternative zur Operation gibt? Vielleicht homöopatisch oder sonstiges aus der Alternativmedizin????

...zur Frage

Darf Zahnarzt einfach mehr abrechnen?

Habe bei meinem Zahnarzt eine Mehrkostenvereinbarung (da ich GKV-versichert bin) für hochwertige Kompositfüllungen an 6 Zähnen unterschrieben.

Jetzt kam eine Rechnung für ganze 15 (!) Zähne. Habe eine Zahnzusatzversicherung die normalerweise diese Füllungen zu 100% erstattet, diese hätte mir die Erstattung auch schon zugesagt, allerdings mit einigen Abzügen, da zusätzliche GOZ Ziffern (GOZ 2030, 4050/55 und 4070/75) abgerechnet wurden, die laut der Zahnzusatzversicherung nicht zur Füllung selbst gehören und nicht erstattet werden. Werde morgen natürlich nochmal bei meinem Zahnarzt anrufen.

Jetzt meine Fragen:

  • Muss sich der Zahnarzt nicht an die Mehrkostenvereinbarung halten und kann statt 6 einfach 15 Zähne füllen (wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass es auch gar keine 15 Füllungen waren)?
  • Kann er auch einfach diese zusätzlichen GOZ Ziffern abrechnen und dem Patienten sagen, man macht nur Füllungen?
  • Was soll ich machen, falls das kein Irrtum ist laut Zahnarzt?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?