Sollte man wenn man Trinkwasser trinkt Wasserfilter einbauen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Deutschland wird kaum ein Lebensmittel so gut kontrollierrt wie das Trinkwasser aus dem Wasserhahn! So ein Wasserfilter ist höchstens sinnvoll, wenn du in einer Gegend mit stark kalkhaltigen Wasser wohnst und dann auch nur, wenn dich der Geschmack oder das eventuell leicht weißliche Aussehen des Wassers stört, gefährlich ist es nämlich nicht.

Auch wenn das deutsche Wasser eine gute Qualität aufweist, lohnt es sich in jedem Fall einen Wasserfilter zu benutzen. Dieser muss nicht extra eingebaut werden – man kann auch einen praktischen Tischwasserfilter verwenden. Der Tischwasserfilter von BWT reinigt das Wasser nicht nur von unerwünschten Schadstoffen wie Chlor, Blei und Kupfer, sondern reichert das Wasser mit wertvollem Magnesium an. Dadurch erhält das Leitungswasser einen besonders leckeren Geschmack und eignet sich besser für die Zubereitung von Tee und Kaffee. Zudem schont das gefilterte Wasser die Haushaltsgeräte dauerhaft vor Verkalkung. Weitere Informationen gibt es auch auf der Website "..."

Liebes BWTPresseteam,

Fragen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy

Herzliche Grüße

Klaus vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Wasser unser Lebenselexier, unser Leitungswasser(zu 80%Brauwasser) muß einen höheren Reinheitsgrad haben als z.B. Mineralwasser. Viel wichtiger als Wasserfilter einzusetztn ist es das Wasser wieder zu eneergetisiertn (durch das viele hin&her pumpen ist unser Wasser auch wenn es aus einer guten Quelle kommt verklustert, verklumpt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Wasser zu energetisiertn, ich bevorzuge das [...] von [...] Das Wasser wird feiner,energetischer& Da es mehr als 5Arten Kalk in unserem Wasser gibt,der sich auch löst,kann dieser besser vom Körper aufgenommen werden

http://www.youtube.com/watch?v=o85rCS4_qh8&feature=related

Liebe/r ellaeleven,

Fragen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden kommerzielle Dienstleistungen oder Produkte anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy

Herzliche Grüße

Alex vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Durchfall, Verstopfung - ich weiß nicht mehr was tun!

Hallo zusammen!

Ich bin neu hier, habe mich angemeldet da ich seit 7 Jahren (!!!!!) an Durchfall leide. Leider konnte mir bisher kein Arzt helfen. Es ist inzwischen eine immer größer werdende Belastung für mich, die mein Privatleben massiv beeinflusst und mit der Zeit von der Symptomatik immer schlimmer wurde. Momentan ist es fast so, dass ich nicht mehr aus dem Haus kann...

Angefangen hatte die Sache vor ca. 7 Jahren, ab und an Durchfall nach dem Essen. Meist erst fest. Nach kurzer Zeit flüssig und danach nur noch Wasser hinterher. 2-3 Klogänge vorausgesetzt. Mittlerweile habe ich diese Durchfälle auch ohne vorher gegessen zu haben, in Stresssituationen ist sehr schlimm. Wobei inzwischen ein freier Nachmittag und etwas mit den Kindern unternehmen schon Stress ist. Mir ist langsam bewusst geworden, dass es teilweise inzwischen auch Kopfsache ist. Wobei ich natürlich nie soweit kommen wollte, aber dieses "Problem" hat mich dazu gebracht einfach nur Angst zu haben. Oft, ich merke das manchmal garnicht, bin ich die ganzen Woche nicht auf Toilette, oder nur ganz ganz bisschen. Vorwiegend am Wochenende (nicht geregelter Ablauf des Tages) kommt dann die voll Ladung. Essen war ich seit Jahren nicht mehr. Der letzte Versuch war einfach nur peinlich und erniedrigend für mich, für andere sehr belustigend.

Ärzte habe ich vielfach aufgesucht. Darm- und Magenspiegelung, Bluttests, Ultraschall - alles ohne Befund. Ein Gastroenterologe sagte ich müsse damit Leben, Reizdarm. Der andere gab mir Magrigol (Nennt sich das so?) und sagte ich solle diese Abfühmittel zusammen mit Ballaststoffen regelmäßig einnehmen. Tja, was soll ich sagen, abgesehen davon, dass ich nur noch auf der Toilette saß und kaum noch Kontrolle über meinen Körper hatte, hat sich nicht viel getan. Ach ja, gerochen habe ich deswegen des öftern nicht besonders.

Ein Ostheopat könnte mir bisher nicht helfen, ich würde sogar zum Schamanen gehen wenn das helfen würde!

Seltsamerweise habe ich, wenn ich nach dem Essen sitzen (im Büro) oft kaum Beschwerden. Deswegen ist das weggehen vielleicht ein Problem...

Vielleicht hat jemand einen Tipp, was ich noch tun könnte? Ich kann mir mein Leben so nicht weiter vorstellen, vorallem in Anbetracht der Kinder geht das so nicht weiter... wie soll das werden, wenn man mit Papa nichtmal einen Tagesausflug machen kann!

MFG Chris

...zur Frage

Falsche Bewegung Knie Verdreht

Guten Abend ,

Ich heiße Boris K. bin 24 Jahre alt .Ich hatte ein Wochenende was ich erst mal nicht so schnell Vergessen werde.

Am Samstag hatte ich etwas Pech sagen wir mal so gekaufte Felgen passen nicht drauf, Battiere leer , Nass Sauger Kaputt gegangen wobei er Neu ausgepackt wurde usw.

Da dachte ich mir nimmst dir einen Eimer und eine Büste und machst so deine Sitze sauber alles lief perfekt und ich wollte eine Rauchen ganze zeit hätte ich nur auf mein Innerliches ich gehört. Naja lieber wäre ich in Haus gegangen und hätte mir meine Schatel geholt aber naja ich will ein Zweites mal rüber gehen.

Und dann Passiert es ich komme aus dem Gleichgewicht knicke um und Verdrehe mir mein Knie ich hatte so ein Gefühl wie die Kniescheibe raus und Wieder rein Gesprungen wäre. Naja ich direkt ins Krankenhaus geröngt usw ärtzin tastest alle stellen ab nix tat weh doch die Linke Rechte seite des Knies naja ich soll Laufen das war ihre Begründung.

Naja da ich auf meine Neue Krankenversicherungskarte warte kann ich erst Freitag mich wahrscheinlich untersuchen lassen oder Donnerstag Arzt Praxis ruft morgen früh die Krankenkasse an.

Naja Zurück zum Knie ich kann es Strecken Autofahren alles ohne Schmerzen aber sobald ich es nach links ziehe ist ein leichtes Stechen drin treppen ohne schmerzen aber alles Am Knackern.

Blutergüsse Fehlanzeige.

Leicht geschwollen aber seit Samstag auf jeden fall Besser.

Ärtzin mein aus dem Krankenhaus dicke Dehnung das würde ich mir lieber Wünschen alles irgendetwas Gerissen wäre.

Ich bin zwar ein Starker Mann aber seit Samstag etwas am Wasser gebaut weil ich mir halt sehr viele Sorgen mache.

Hoffe ich bekomme etwas rat hier.

Bitte Freundlich habe nicht so auf Rechtschreibung geachtet.

...zur Frage

Schimmelbildung im Britta-Wasserfilter-Gerät

Das kann doch nicht gesund sein. Ich dachte immer, das Britta Wasser sei gesund. Jetzt habe ich gesehen, dass an meinem Gerät oben im Deckel Schimmelbildung beginnt. Das Gerät wird einmal im Monat in die Spülmaschine gestellt. Solange hat ja die Patrone ihre Wirkung. Hätte ich es öfter in die Spülmaschine stellen sollen?

...zur Frage

Wasser im Ohr, darf man Wattestäbchen benutzen?

Mir passiert es leider sehr oft, dass ich, wenn ich vom Schwimmbad komme, unangenehm viel Wasser in den Ohren habe. Darf man da ausnahmsweise mit Wattestäbchen ran, um das Wasser zu entfernen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?