Sollte man vor jedem Zahnarztbesuch Antibiotika nehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich halte das für vollkommen übertrieben und wenig sinnvoll. Antibiotika sollten vom Arzt im Bedarfsfall verschrieben werden - und nicht auf gut Glück genommen werden. Im Übrigen kommt man nur über Rezept daran. Alte angebrochene Packungen bringen gar nichts. Denn Antibiotika wirken erst nach einer Einnahme von mehreren Tagen und müssen auch nach Besserung der Beschwerden weiter bis Packungsende eingenommen werden.

Die Herzentzündung zu bekommen ist bei Zahnproblemen relativ selten. Antibiotika dagegen verursachen sehr oft Magen-Darm-Probleme. Eine unnötige Einnahme ist daher kontraproduktiv. Eine Krankenschwester sollte das eigentlich wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte das eher für schädlich. Man kann auch resistent gegen Antibiotika werden, wenn man es übertreibt. Außerdem haben Antibiotika auch Nebenwirkungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte das für schädlich, denn man zerstört damit ja auch die "guten" Bakterien, die aber wichtig sind. Außerdem erhöht das die Resistenz der Bakterien, wenn man das mal so auf Verdacht einnimmt und dann nicht weiter nimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte es für sehr fragwürdig, auf Verdacht Antibiotika einzuschmeißen...

Die sind dazu da, eine vorhandende Infektion zu bekämpfen und wenn man diese "Munition" immer mal wieder ins Leere verschießt, hilft sie dann vielleicht nicht mehr, wenn es wirklich mal nötig ist.

Heutzutage treten immer öfter Antibiotika-resistente Bakterienstämme in Erscheinung.

Außerdem, warum soll man den Körper mit Medikatmenten belasten, wenn das gar nicht nötig ist!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sehr übertrieben. Ich würde einfach Zähne putzen und fertig. Unnötig den Körper mit Medikamenten zu belasten ist unnütz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?