Sollte man sich mit fast 30 noch die Mandeln rausnehmen lassen?

2 Antworten

wenn Deine Freundin ständig wiederkehrende entzündete Mandeln hat, sollte sie sich diese auf jeden Fall entfernen lassen. Alleine schon wegen den Schmerzen, die die Entzündung jedesmal mit sich bringt.

Wenn Deine Freundin regelmässig Probleme mit den Mandeln hat, also wirklich Entzündungen mit Vereiterungen, dass wäre es schon ratsam, die Mandeln entfernen zu lassen. Die Meinungen darüber gehen auseinander, weil eben die Mandeln die erste "Hürde" für Keime und Bakterien beim Eindringen in unseren Körper sind. Kritiker meinen, dass, wenn die Mandeln diese Funktion nicht mehr ausüben können, Keime und Bakterien ungehindert tiefer in den Körper eindringen können. Ich hatte das Problem mit chromisch entzündeten Mandeln und habe sie entfernen lassen. Ich bin seitdem weder häufiger krank noch anfälliger geworden. Ständige Entzündungen zerren auch an der allgemeinen Gesundheit und für mich war die Entscheidung, die Mandeln entfernen zu lassen, genau richtig.

Als Erwachsene noch die Mandeln herausnehmen lassen?

Ich habe im letzten halben Jahr 3x eine Mandelentzündung gehabt. Mein Hausarzt sprach nun an, wir sollten die Mandeln evtl. entfernen lassen. Da ich aber Mutter bin, muss ich mir gut überlegen, wie ich den Rest des Alltages gestalte. Außerdem kenne ich den Rat der Mandelentfernung nur bei Kindern, ist das bei Erwachsenen auch "üblich"?

...zur Frage

Weiße Blutkörperchen (Zu viel)

Mein Arzt meinte zu mir das ich schon seid längerer zeit viel zu viele weiße Blutkörperchen habe. Ich weis also das irgetnwo in meinem Körper eine Entzündung oder eine Infektion im gange ist. Mitterweile kann ich das sogar eingrenzen.

Mandeln: Löcher und risse in den mandeln, weiße brocken aus den Mandeln:

Speiseröhre Entzündet: Leider weis ich da noch nichts genaueres . Die Ärzte meinen Pilzinfektion (vllt auch irgentwie allergisch) oder eine Refluxkrankheit

Als erstes habe ich Ampho Moranol Lutschtabletten bekommen aber da die nichts gebracht haben, habe ich Pantoprazol-Actavis bekommen. nach der 2ten untersuchung meine er es ist bisschen besser geworden aber jetzt hab ich auf einmal ein Asmaspray bekommen (Flutide forte diskus 500) Bin leicht verwirrt .

Ich hoffe ich weis bald genau was ich habe und hab mir gleichzeitig überlegt nach dieser behandlung meine Mandeln rausnehmen zu lassen.

Meint ihr die erhöhte Anzahl der weißen Blutkörper könnten damit zusammenhängen?

...zur Frage

Chronische Mandelentzündung aus dem Nichts?

Hallo an alle!

Ich habe mein Leben lang (bin 27) nie Probleme mit den Mandeln gehabt. Im Juli hatte ich dann plötzlich einen ekligen Infekt – 39°C Fieber, Schluckbeschwerden und extreme Ohrenschmerzen, dass die Ohren durch die Schluckbeschwerden sogar blutig geworden waren. Ich habe Penicillin bekommen; erst fünf Tage und dann, nachdem zwar die Ohrenschmerzen und die Halsschmerzen nach einem Tag verschwanden, aber ich dafür trockenen Husten mit etwas (grünem) Schleim bekam, noch einmal fünf Tage.

Der Husten verschwand aber erst vor etwa zwei Wochen komplett. Seit einer Woche hatte ich ein leichtes Kratzen im Hals und plötzlich, vor vier Tagen, einen weißen Fleck beim Gaumen. Ich dachte, das sei vielleicht ein Pilz (ich wusste bis gestern nicht mal, wo genau die Mandeln sitzen), der sich nach der langen Penicillin-Einnahme gebildet hat, und bin zum Hausarzt. Der sagte, ich hätte eine Seitenstrangangina und verschrieb mir das nächste Antibiotika, Clarilind. Da nach drei Tagen sich nichts verändert hatte, bin ich gestern zum HNO.

Der meinte zu mir, ich hätte eine heftige chronische Mandelentzündung, drückte auf dem weißen Fleck herum und plötzlich kam, so sagte er, Zeug von über einem Zentimeter Länge da heraus. Außerdem sagte er, bei mir wären die Mandeln stark verkleinert und würden so tief in einer Tasche liegen, dass da halt alles verstopft und dann sowas passiert und ich sollte sehr drüber nachdenken, mir die Mandeln rausnehmen zu lassen.

Soll man das wirklich machen lassen? Da ich nie Probleme hatte außer ab und zu mal ein bisschen mehr Kratzen im Hals? Außerdem sind Mandeln doch nützlich und wer mag schon OPs? Ich nehme mein Antibiotikum jetzt zu Ende und gurgel fleißig mit Salbeitee, aber mal ehrlich, was bringt das schon, wenn es chronisch ist? Ich weiß ja, dass sowas ein chronischer Herd dann ist und auch für andere Organe schädlich ist, aber wenn man keine Beschwerden hat, dann ist das doch schon seltsam, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?