Sollte man die Anti-Baby-Pille nicht zusammen mit Johanniskraut einnehmen?

4 Antworten

Es kann zwar vorkommen, dass sich Zwischenblutungen einstellen, wenn man Johanniskraut gleichzeitig mit der Pille nimmt. Dennoch wird die Schwangerschaftsverhütung nicht beeinträchtigt. Es ist also keine optimale Kombination, aber keine gefährliche im Sinne einer möglichen ungewollten Schwangerschaft.

Woher weißt du das, dass man dann nicht schwanger werden kann? Hab genau das Gegenteil in meiner Ausbildung gelernt.

0

Also ich meine das Gegenteil ist der Fall, aber vielleicht hängt es von der Pille selbst ab. Ich jedenfalls hatte eine Pille, die man mit Johanniskraut nicht kominieren sollte. Das steht in dem Fall aber auch im Beipackzettel. Ansonsten solltest du deinen Arzt dazu befragen.

Ja, auch pflanzliche Medikamente können gravierende Nebenwirkungen haben. Bei Johanniskraut ist es durchaus möglich, dass die Wirkung der Pille beeinträchtigt wird. In einigen Johanniskraut-Präparaten ist das auch so vermerkt. Du solltest ggf. mit Deinem Gyn. darüber sprechen.

Pillen - Einnahme nicht am ersten Tag der Menstruation?

Guten Abend,

ich habe eine Frage zu der Anti-Baby-Pille Einnahme.

Auf Grund einer Medikamenteneinnahme hatte ich die Einnahme der Pille für einen Monat unterbrochen. Nun würde ich die Pille gerne wieder einnehmen, da die Einnahme der anderen Medikamente abgeschlossen ist. Da ich die Pille die letzen Wochen nicht genommen habe, habe ich nun mit einer Hautveränderung und stärkerem Schwitzen zu kämpfen, weswegen ich die Pille gerne sofort wieder einnehmen würde um diese Erscheinungen wieder zu bekämpfen. Ich weiß, dass man die Pille am ersten Zyklustag einnehmen sollte, kann ich aber jetzt auch einfach morgen beginnen ohne Periode? Meine letzte Periode hat am 28.03 eingesetzt, somit vor fast 3 Wochen. Falls es möglich ist, ab wann ist dann auch der Verhängnisschutz gewährleistet?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Welche Lebensmittel etc. darf man nicht essen/trinken, wenn man die Anti-Baby-Pille nimmt?

In der Packungsbeilage steht nur, dass man vorsichtig sein muss was Antibiotika, Epilepsiemittel, etc. und das pflanzliche Heilmittel Johanniskraut angeht. Ebenso hab ich gehört, dass man Grapefruitsaft nicht unbedingt trinken sollte.

Gibts noch irgendwelche Lebensmittel, die die Wirkung der Pille beeinträchtigen könnten?

...zur Frage

Besenreiser durch Pille Maxim?

Kennt jemand das Problem? Ich hatte jahrelang nie Probleme mit der Pille & hab auch nie Besenreiser bekommen und nun, seit diesem Sommer entdecke ich überall vermehrt blaue/violette kleine Adern.

Ich dachte erst, dass es vom Kraftsport kommt, aber den habe ich (aus anderen Gründen) vor einem beendet. Entweder die sind damals dabei entstanden oder sie sind eben jetzt durch die Pille gekommen. Gut, ich habe es mit dem Kraftsport sehr übertrieben, mich manchmal (wahrscheinlich) nicht richtig aufgewärmt, und nahm auch sehr schnell an Muskelwachstum zu... aber kommen dadurch wirklich Besenreiser?

Mich wundert das alles nur, da ich diese Pille fast 2 Jahre ohne Probleme nehme und wie gesagt am Anfang überhaupt keine Probleme mit der Haut bekam. Ich hab nur einen Besenreiser gehabt, und der kam, weil ich mich einmal vor langer Zeit sehr doll an einer Tischkante gestoßen habe.

Ich habe vor 1/1/2 Monaten 2/3kg abgenommen, was erklärt, dass ich die Adern jetzt viel deutlicher sehe als vorher. Aber deswegen kommen doch keine Besenreiser? 2/3kg sind doch nicht viel? Ich hab vorher 50kg gewogen und wiege jetzt 47,5-48kg (kam durch eine Fastenkur)

vielleicht kann einer mir helfen

...zur Frage

Beeinflusst Johanniskraut die Wirkung der Pille

Meine Freundin nimmt zu Empfängnisverhütung die Pille. Da sie in letzter Zeit teilweise Anspannungsphasen hat, habe ich ihr empfohlen, es mal mit Johanniskraut zu versuchen. Sie entgegnete mir aber, dass dieses die Wirkung der Pille aufheben könnte. Das hatte ich noch nie gehört. Wie hängt denn das zusammen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?