Sollte man dem Babybrei etwas Öl zugeben?

3 Antworten

Es stimmt, dass die Gläschen zu wenig Öl beinhalten, das hat letztens ein Test der Stiftungs Warentest ergeben! Man sollte immer noch einen Teelöffel voll Öl (am besten Rapsöl) dazugeben!!! Auch bei den selbstangerührten Getreide-Obstbreien sollte man das machen, damit ie Vitamine vom Körper besser aufgenommen werden können!

Du hast nicht ganz unrecht mit deiner Annahme. Es gibt tatsächlich noch einige Möhren-Kartoffelbreie, die kein Fett enthalten, das wurde in jüngsten Untersuchungen festgestellt. Man kann es aber auf der Zutatenliste erkennen. Falls kein Fett dabei ist, kann man 1 TL Rapsöl( raffiniertes) zugeben. Bitte verwende im ersten Jahr kein Walnußöl, v.a. wenn Allergien in der Familie vorkommen. Butter dagegen ist erlaubt.

Also das in Fertigprodukten zu wenig Fett ist kann ich mir gar nicht vorstellen... Aber das muss ja nix heißen :) Was ich mir vorstellen kann, dass es bei selbstgemachten Brei zum Beispiel aus Möhren sinnvoll ist, da Möhren unter anderem Vitamine enthalten die ausschließlich fettlöslich sind. Ich würde dann ein hochwertiges Öl mit nicht zu starkem Eigengeschmack nehmen. Raps, Distel, Walnuss...

Was möchtest Du wissen?