Sollte man bei allergischem Asthma seine Topfpflanzen abschaffen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

möglich, raus und in ein anderes zimmer

guruguddy was ist denn das für ein Rat?

Die Desibilisierung geht anderst :D Man entfernt sich von den stoffen und geht alle 2x wochen Zum artzt der spritzt dich dann genau mit den stoffen gegen die du alergisch bist . Und auserdem Ich bin gegen schimmelpilz allergisch bei uns im haus war an einer pflanze ein bisschen schimmel meine augen branten als ich die pflanze wegschmiss wurde alles besser

würde ich schon sagen

nicht dass sie noch probleme bekommt

Allergisches Asthma und Saunieren, passt das zusammen?

Mein Neffe hat allergisches Asthma und sagte mir, er würde gerne einmal eine Sauna besuchen. Darf man mit allergischem Asthma saunieren, oder wäre das eher kontraproduktiv, vielleicht sogar gefährlich?

...zur Frage

Kinderzimmerrenovierung:Welche Farben sind geeignet?Teppich oder Laminat?

Das Zimmer meiner kleinen Tochter soll renoviert werden .Gibt es irgenwelche Farben und Lacke ,die für Kinder besser geeignet sind?Sie schläft in dem Zimmer und hält sich daher viele Stunden täglich darin auf.Ich habe Angst daß sie sonst giftige Dämpfe einatmet.Außerdem soll sie einen neuen Fußboden bekommen.Das stellt mich vor die Frage Laminat oder Teppich.Teppich hat den Vorteil daß er weicher ist aber er ist nicht so gut zu reinigen und staubt schnell ein .Kann ich dadurch Allergien oder Asthma auslösen?

...zur Frage

Erhöhte Allergie- und Entzündungswerte, was tun?

Seit ca. 2 Jahren hatte ich ab und zu Atemprobleme und im Dezember 2014 war ich dann beim Arzt, nachdem ich übers Wochenende kaum Luft bekam. Anhand der Atemgeräusche mutmaßte der Arzt Asthma und mir wurde Blut abgenommen. Mein Allergiewert lag da bei 1003. Ich bekam Montelukast und etwas zum Inhalieren. Atemprobleme habe ich seitdem gar keine mehr. Nun war ich letzte Woche wieder zur Blutabnahme da. An dem Tag hat der Heuschnupfen bei mir sehr angefangen. Heute erhielt ich das Ergebnis (telefonisch). Mein Allergiewert ist auf 2000 gestiegen und ich habe hohe Entzündungswerte. Sie geht davon aus, dass es ein Virusinfekt ist, da ich an dem Tag auch ziemlich verschnupft war (das hat sich aber wie Heuschnupfen angefühlt, da auch mein Gaumen gejuckt hat und ich das, dachte ich, gut unterscheiden kann).

Ich soll nun etwas nehmen, um mein Immunsystem zu stärken und in 3 bis 4 Wochen nochmal zur Blutabnahme kommen. Allerdings fühle ich mich absolut nicht krank. Nur eben der Heuschnupfen ab und zu. Ich hab letzte Woche auch Sport gemacht.

Der Arzt meinte im Dezember, man versucht nun erstmal den Allergiewert runter zu bekommen. Montelukast nehme ich seitdem täglich. Ich fühl mich nun total schlecht. Wie kann mein Allergiewert so hoch sein? Helfen die Tabletten nicht? Ich möchte nicht noch länger warten, ich möchte wissen, was der Auslöser ist, dass ich ständig so einen hohen Allergiewert habe? Das Asthma? Der aktue Heuschnupfen momentan?

Meine direkte Frage wäre eigentlich: Kann ich selbst auch etwas tun, um den Allergiewert zu senken? Können diese extremen Werte (auch der Entzündungswert) mit dem akuten Heuschnupfen zu tun haben? Leider habe ich erst nach dem Telefonat das alles erst realisiert und bin nun ein bisschen verunsichert.

...zur Frage

Asthmaspray hilft nicht mehr, lieber wegwerfen?

Ein Junge aus der Nachbarschaft, der öfter mal zu reden bei mir vorbeischaut, muss Asthmaspray nehmen. Zumindest zeitweise, weil er allergisches Asthma hat. Heute fragte er mich, ob ich "etwas scharfes" für seine Brust hätte, das Asthmaspray das er sonst immer verwenden würde, würde nichts mehr helfen. Auf meine Frage hin antwortete er, dass es noch das Spray vom letzten Sommer sei. Es war noch nicht aufgebraucht, deshalb hat er es einfach behalten. Das geht doch nicht, oder?

...zur Frage

Kann der Besuch einer Parfümerie einen Asthmaanfall auslösen?

Hallo zusammen, habe allergisches Asthma (Gräser- und Roggenpollen) und hatte heute beim Stadtbummel ein nicht so tolles Erlebnis. Ich war in einer Parfümerie und nach kurzer Zeit fingen meine Augen an zu jucken und zu tränen. Es wurde immer schlimmer und mit einem Mal merkte ich, dass ich immer schlechter Luft bekomme, also habe ich so schnell es ging den Laden verlassen und erstmal einen Hub von meinem Notfallspray genommen, zum Glück hat es schnell gewirkt und das Jucken der Augen ließ auch nach. Nun frage ich mich: Kann es sein das Parfümgeruch so etwas auslöst und ich darauf auch allergisch bin? War doch ein wenig überrascht, denn ich hatte noch nie Probleme, wenn ich mal in einer Parfümerie war. Werde Parfümerien wohl in nächster Zeit erstmal meiden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?