Sollte man Anti-Cholesterin-Margarine essen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo...Deine Frage ist:"sollte man vorbeugend"?????Also braucht es nicht zu sein das Du Dir dieses "teure Nahrungsmittel" kaufst! Du möchtest nur das Risiko senken!!!Und da ist die erste Maßnahme eigentlich nur eine "Gesunde Ernährung"!> Gesunde Fette(Oliven-Erdnussöl)>Fleisch mit hohem Eiweiß-und mit niedrigem Fettgehalt(Geflügel)>Ballaststoffe(Haferkleie/Bohnen)>Eigelb und Innereien möglichst meiden>viel Obst mit Pektingehalt(Äpfel)>öfters mal eine Tasse Schwarztee trinken(Tannin kontrolliert Cholesterin)>Und ab und zu Knoblauch nach dem Essen mit etwas roher Petersilie kauen(soll sogar die Cholesterinwerte senken)!!! LG

Solange du keine Probleme mit dem Cholesterin hast, brauchst du solche überteuerten Produkte nicht zu essen. Im Gegenteil, es kann auch dein gutes Cholesterin (HDL) in Mitleidenschaft gezogen werden. Selbst wenn du zu hohe Cholesterinwerte hast, gibt es Mittel und Wege, ohne diesen Funktional-Food Kram, die Werte in den grünen Bereich zu bringen.

Ich halte das auch für absoluten Unsinn und umso mehr, wenn es als "Vorbeugung" gedacht ist. Das ist nur Geldmacherei, genauso wie Actimel bzw. diese ganzen Iso-drinks. Sollte man tatsächlich einen zu hohen Cholesterinwert haben, sollte man sich besser einen Ernährungsplan erstellen lassen!

Eier essen bei Durchfall?

Ist es gut Eier zu essen, wenn man Durchfall hat? Bzw. was sind die Folgen wenn man bei Durchfall Eier ißt?

...zur Frage

Einschätzung der Gesundheit in Bezug auf das Cholesterin und Triglycerid

Wie schätzt man die Gesundheit folgender Person ein, nach dem diese beim Gesundheitscheck war:

Er ist 42 Jahre, 180 cm groß und wiegt 95 Kilo, was aber in Ordnung ist, da er ins Fitness-Center geht und ganz gut Muskeln aufgebaut hat; ach ja, besagte Person hat einen flachen Bauch, wirklich!

Er isst zweimal täglich warm und diese Nahrung kommt meistens aus der Dose (Eintopf) oder aus der Tüte (tiefgefroren). Er isst viel Fleisch und leider gar kein Obst und Gemüse, weil es mir einfach nicht schmeckt. Da er aber wenigstens halbwegs gesund davonkommen will, isst er manchmal Müsli (Ballaststoffe), nimmt täglich eine Omega3 – Pillen zu sich und trinkt mehrmals pro Woche Smoothies. Seine Milch hat immer nur einen Fettanteil von 0,3 Prozent, auf Margarine und Butter verzichtet er komplett und mindestens einmal pro Woche gibt es auch richtigen Fisch bei ihm. Rauchen tut er seit 6 Jahren nicht mehr, isst gar keine Chips und nur sehr selten Süßigkeiten. Marmelade wird morgens auch nur sehr dünn aufgestrichen. Fastfood kaum gegessen und Speisen aus der Fritteause meidet er ebenfalls komplett!

Er hat folgende Werte:

Cholesterin gesamt 245, knapp oberhalb von 240 als Normwert

HDL-Cholesterin: 42, das ist wohl okay, da die Normwerte bei 40-60 liegen

LDL-Cholesterin: 143, noch in Ordnung, da erst alles ab 160 schlecht sein soll

Triglyceride: 299 und da soll alles über 200 gefährlich sein – und da ist er ja nun leider recht weit darüber!!! Oder konnte es sein, dass dieser Wert nur deshalb so hoch ist, weil er zwei Tage vorher Alkohol getrunken hat? Das Alk das Ergebnis verfälscht, hat er erst bei seiner Recherche im Internet später festgestellt!

...zur Frage

Ist scharfes Essen ungesund?

Ist es ungesund oder irgendwie belastend für den Körper, wenn man scharfes Essen isst? Kann der Magen Scharfes gut vertragen?

...zur Frage

Schadet es heiß zu trinken und zu essen?

Meine Freundin trinkt gerne heißen Tee und isst auch Suppen, meiner Meinung nach, extrem heiß. Meint Ihr das kann der Speiseröhre auf lange Sicht schaden?

...zur Frage

Könnte es eine Histaminintoleranz sein?

Hallo,

ich habe seit einigen Wochen nach dem Essen Blähungen. Einen richtigen Blähbauch. Sonstige Symptome habe ich keine - keine roten Stellen, keine Probleme mit dem Zyklus, keine laufende Nase oder zuschwellende Nasenhöhlen etc. Durchfall habe ich auch nie, eher Verstopfung. Gestern Nacht hatte ich nach Beeren, Joghurt und Bananen zum Abendessen mehrere Stunden später einen starken Blähbauch und Juckreiz. Ob das an dem Essen liegt, weiß ich jedoch nicht - kann auch trockene Heizungsluft etc. sein. Kopfschmerzen habe ich sehr selten, Symptome wie Kreislaufprobleme oder Herzrasen sind mir nicht aufgefallen.

Meine Ernährung ist aber generell ziemlich histaminreich, ich liebe Beeren, Tomaten, Avocado, Pilze, Bananen, Kakao, Balsamico etc. etc. - eine Intoleranz gegen Histamin wäre daher sehr schwer für mich, gerade weil ich nach einer leichten Essstörung gerade eine Ernährung gefunden habe, die generell gut für mich passt.

Ich weiß, dass die letzte Diagnose nur ein Arzt stellen kann - aber ich sitze zuhause und habe so Angst, meine Ernährung wieder komplett umstellen zu müssen & mir wieder ständig Gedanken machen zu müssen, was und wie ich esse. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, mir sagen, ob beispielsweise Verstopfung Symptome für Histaminintoleranz sein können bzw. ob fehlende Symptome was Hautirritationen, Herzrasen und Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen eher gegen die Intoleranz sprechen? Gestern habe ich größtenteils histaminarm gegessen, abends dann Bananen, Beeren, Trockenobst und hatte Stunden später Beschwerden, die ich tagsüber nicht so stark hatte. Das macht mir Angst, kann jedoch auch an zu viel rohem Obst etc. liegen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?