Sollte man alte Amalganfüllungen entfernen lassen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit jedem Aufbohren wird auch ein klein wenig Zahnsubstanz entfernt denn die Kavität muss für eine neue Füllung vorbereitet werde. Amalgam ist ein stabiles Material für Füllungen im Seitenzahnbereich und wird von den Krankenkassen bezahlt.
Hast Du denn irgend welche Beschwerden wegen den Füllungen gehabt ?
Wenn die Füllungen okay sind kannst Du sie drin lassen, neue Füllungen sind mit zusätzlichen Kosten verbunden denn die Krankenkasse bezahlt nur Amalgam im Seitenzahnbereich. Wenn Du die Füllungen unbedingt erneuern möchtest solltest Du eine stabile Lösung wählen wie Inlays oder 3/4 Kronen, je nach Größe der Füllung dann hast Du eine Lösung für sehr viele Jahre ( ca. 20 Jahre bei sehr guter Pfelge ).

Danke für den Stern.

0

Hi,

ich würde es rausnehmen lassen. Sieht einfach besser aus, wenn man es durch Kunststoff ersetzt und man hat einen besseren Geschmack. Du mußt nur auf die Amalgamausleitung achten, da Quecksilber giftig ist. Aber der Zahnarzt wird das wissen.

Amalgam bekommt man auf jeden Fall heraus.

VG Michael

Hallo Schatzkiste,

wenn die Amalgamfüllungen noch in Ordnung sind, lass sie drin. Es kostet dich sicherlich wieder ein wenig gesunde Zahnhartsubstanz, wenn du die alten Füllungen entfernen lässt. Solltest du dich aber trotzdem dafüpr entschließen, bekommst du entweder eine Kunststofffüllung (Im Seitenzahnbereich musst du da zuzahlen), oder wenn die Füllungen recht groß sind, ein Inlay oder eine Teilkrone. Bei beidem muss zugezahlt werden...

nach Wurzelbehandlung starke Verspannung die zur Mirgräne führen?

Hallo Zusammen,

ich leider seit ca. 8 Jahren an Migräne. Im Oktober wurden mir drei Zähne im Unterkiefer gezogen (alle drei waren wurzelbehandelt), danach waren schlagartig meine starken Verspannungen in der Schulter und im Nacken weg.

Leider ging mein Horrortrip im Dezember weiter. Im Oberkiefer musste eine Zahn gezogen werden (war auf wurzelbehandelt) und dann wurden im Unterkiefer aus drei Zähnen das Amalgan entfernt. Das ist leider in die Hose gegangen. Auch hier mußte bei einem Backenzahn eine Wurzelbehandlung durchgeführt werden. Die ausgetauschten Füllungen mußten auch nochmal erneuert werden, da sie nicht fachmännisch ausgeführt wurden.

jetzt ist die endgültige Wurzelfüllung gemacht worden (21.01.19) und seit dem gehts mir überhaupt nicht gut. Ich habe seit Tagen wieder sehr starke Verspannungen und Dauermigräne. Jetzt soll ich einen Schiene für Nachts bekommen, weil ich angeblich mit den Zähnen knirsche.

Bin ein bißchen ratlos, ich kann mir doch nicht alles wurzelbehandelten Zähne ziehen lassen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?