Sollte man alle paar Jahre mal ein Ganzkörper-Gesundheits-check machen? ;D

3 Antworten

Hallo H.C.

nur einmal eine Frage wer rät von so etwas ab???

Solche so genannten Check up`s (Vorsorgeuntersuchungen) sind absolut wichtig! Das heißt allgemeine Untersuchung - Ultraschalluntersuchung (Nieren, Leber, Schilddrüse) - Großes Blutbild usw.. Dazu werden Vorsorgeuntersuchungen angeboten Darm-Haut - man sollte auch einmal zum Augenarzt gehen.

Nun schwere Nieren- Darmprobleme machen sich u.U. erst spät bemerkbar. Ja und ein Hautkrebs ist auch nicht ohne wenn man ein Sonnenfan ist!

Man sollte nicht erst zum Arzt gehen wenn die ersten schweren Symptome eines Darmkrebses odgl. auftauchen. Auch Gebärmutterhalskrebs / Brustkrebs ist nicht unbedingt eine Erkrankung die man sich "wünscht "......

Es hat also schon absolut Sinn zur Vorsorgeuntersuchungen zu gehen, die alle ein bis zwei Jahre angeboten werden!

Ich weis nicht ob Menschen die von so etwas abraten dann die Folgen tragen.

Eine ganz andere Geschichte sind bestimmte IGeL - Leistungen die nicht immer sinnvoll sind!

VG Stephan

Hallo! Das verstehe ich nicht, warum man dir davon abgeraten hat. Ein Gesundheitscheck schadet dir ja nicht und es tut auch nicht weh.

Von den Krankenkassen wird ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre der Check up 35 angeboten, es geht schnell und unkompliziert.

Zusätzlich sind auch Krebsvorsorgeuntersuchungen sinnvoll, je nach Alter werden auch diese von den KK angeboten und übernommen, z.B. der Hautcheck.

Ich würde es machen, denn es ist wichtig zu wissen, dass einem nichts fehlt. Bei mir wurde z.B bei einem solchen Untersuchung festgestellt,dass ich an Polycythaemia Vera ( Blutkrankheit) leide. Ich kann dir nur empfehlen solche Untersuchen jährlich durchführen zu lassen. Sicher ist Sicher!! Egal was Andere davon halten. Schließlich ist es deine Gesundheit.

Alles Gute von rulamann

Kann ich gleich zum Orthopäden gehen?

Da ich immer wieder mal Beschwerden im Rückenbereich, vor allem in der halswirbelsäule habe, möchte ich doch mal wieder zu einem Orthopäden, damit er das mal beu8rteilen kann. War auch schon öfters wegen dieser Beschwerden beim Arzt. jetzt heißt es ja, erst zum Hausarzt und dann bekomme ich die Überweisung zum Facharzt. Kann ich dennoch gleich zum Orthopäden, da meine Beschwerden wahrlich nichts beim Hausarzt zu suchen haben????? Dort würde ich auch nur meine Zeit verblempern, da der Hausarzt sowieso nur eine Überweisung ausstellt.

...zur Frage

Gichtanfälle vermeiden

Hallo

Da ich in diesem Sommer zum 2ten Mal einen Gichtanfall erlitt, mein Arzt meine Blutwerte jedes Jahr analysiert und er annimmt, dass die Gichtanfälle nicht von einer ungesunden Lebensweise kommen, stelle ich mir nun die Frage, können tatsächlich fast ausschließlich die Gene dafür verantwortlich sein?

Sofern ich eine Liste mit purinarmen Lebensmitteln mit meinem Essverhalten vergleiche, kann ich selbst keine groben Verstösse feststellen.

Bleibt mir einzig und allein die Frage, wie kann Gicht vorgebeugt werden, obwohl diese schon 2x in meinem Körper ausbrach? Auf mich abgestimmtes Basenpulver zur Entsäuerung nehme ich seit dem ersten Gichtanfall vor einem Jahr. Gibt es weitere homöopathische Mittel zur Vermeidung von Gicht?

Besten Dank im Voraus für die Antwort

Freundliche Grüsse

Alexander Missalle

...zur Frage

Zahlt die Kasse eigentlich Pilates Kurse?

Mein Vorsatz für dieses Jahr ist mehr für meine Kondition zu tun. Darauf hin habe ich mich für einen Pilates Kurs angemeldet, der in unserer Stadt vom Schwimmbad angeboten wird. Ich mache doch jetzt etwas für meine Prävention. Dann muss mir die Kasse doch den kurs bezahlen oder? Weiß einer hier Rat?

...zur Frage

Wie kann ich präventiv einen Herzinfarkt vorbeugen?

In meiner Familie haben die männlichen Familienmitglieder fast alle mit 50 oder 60 Jahre einen Herzinfarkt bekommen. Einige sind daran gestorben, andere haben wiederum überlegt. Ich selber bin noch relativ jung und irgendwie weiß ich, dass mich das Schicksal meiner Familie früher oder später auch betrifft. Gibt es in solchen Fällen auch eine Möglichkeit den Herzinfarkt präventiv vorzubeugen?

...zur Frage

Blutzucker-Teststreifen und Kostenübernahme?

Als Diabetiker soll ich auf gute Blutzuckerwerte achten und das heißt für mich, eine regelmäßige Kontrolle meines Blutzuckers. Jetzt bekomme ich von der Krankenkasse nur sehr wenige Teststreiffen bezahlt, obwohl ich Insulin spritze. Muss ich mich damit abfinden oder kann ich etwas dagegen unternehmen????? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht????? Also ich bin verwirrt......

...zur Frage

Wie fühlen sich Knoten in der Brust an?

Meine Frauenärztin hat mir gesagt, ich solle auch selbst fühlen, wie sich meine Brust anfühlt, dann würde ich schneller merken, falls irgendwann etwas sein sollte. Aber fühlt sich die Brust nicht immer im inneren knotig an? vom fettgewebe und den drüsen? wie kann ich da den unterschied zu bösen knoten feststellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?