Sollte ich meine Tochter zum Barfuß laufen animieren?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

 Hallo...

Du selbst hast ja sicher schon Deine Erfahrungen gemacht und weißt das barfuß laufen auch seine guten Seiten hat !!!

Barfuß laufen (Rasen,Sand,Wohnung,etc.) ist eine wunderbare Sache die Fußmuskeln zu trainieren und zu stärken.Ich würde die kommende Sommerzeit dazu nutzen Deine Tochter ans barfuß laufen heran zu führen.So beugst Du Senk-Spreiz-und Plattfüßen vor!

Auch das Immunsystem wird gestärkt weil durch die Stimulierung die Durchblutung verbessert wird.Das passiert durch das Meridansystem welches durch die Nervenpunkte mit den Körperorganen verbunden ist !

Und jetzt auch wenn das Thema Impfung hier ein Kampf-Thema ist:

wichtig wäre schon eine Tetanus-Impfung für den Schutz gegen evt. Bodenbakterien die in kleine vorhandene Verletzungen eindringen könnten !!!

Eine schöne,auch Spaß machende Sache für die ganze Familie sind extra vorhandene Barfußpfade.Muß man sich mal bei der Stadt/Internet schlau machen!

Die Sicherheitsmaßnahmen/sowie regeln denke ich sind Dir klar und kann man auch mit einem Schulkind schon gut absprechen!

Also,viel Spaß-und gesundes gehen-und laufen !!!

LG von AH

Vielen Dank für deinen guten Rat.

Und jetzt noch mal an die Impfgegner: BITTE NICHT WIEDER EURE MEINUNG KUND TUN.

6

Klar, solltest du deine Tochter dazu animieren! Barfußlaufen ist die natürlichste und gesündeste Art des Laufens. Du solltest jedoch auf den richtigen Untergrund achten. Gut eigenen tun sich:

  • Wasser
  • Rasen, Gras
  • Sand, Strand
  • Waldboden

Barfußlaufen ist gut, um die Fußmuskulatur zu kräftigen und die korrekte Zehenstellung lebenslang zu behalten. Das verringert das Risiko von Fußschäden wie z.B. Senkfüßen, Spreizfüßen und Plattfüßen. Es ist dogar erwiesen, dass wenn man sein Kind regelmäßig barfuß laufen lässt, es zu einer besseren Gesamtkörperkoordination kommt.

Ich hatte als Kind einen Senkfuß und meine Eltern schickten mich zum Judo, wo man auf der Matte grundsätzlich barfüßig ist. Schon nach einem Jahr kam es zu einer erheblichen Verbesserung und ich musste die verhassten Einlagen für die Schuhe nicht mehr tragen.

auf jeden fall

Wie gesund ist Barfuß laufen mit Neurodermitits wirklich?

Meine Freundin läuft wenn wir draußen sind gerne Barfuß rum. Sie hat am linken Fuß an der Fußsohle Neurodermitits und ihr Fuß sieht wirklich schlimm aus. Manchmal ist er richtig offen wenn sie auf Steinen läuft, das kann doch bei einem eh schon kaputten Fuß nicht wirklich gut oder? Können sich da nicht noch mehr Entzündungen bilden?

...zur Frage

Wie lange können sich Fußpilzerreger auf dem Teppichboden halten?

Ich habe gerade einen Fußpilz erfolgreich behandelt. Wir haben zu Hause vorwiegend Teppichboden und ich bin, bevor der Fußpilz erkannt wurde, meist barfuß darauf gelaufen. Das habe ich während der Erkrankung natürlich vermieden. Jetzt, wo der Pilz weg ist, würde ich in der WOhnung gerne wieder barfuß laufen, frage mich aber, ob darin evtl. noch Fußpilzsporen enthalten sein könnten die dann zu einer Wiederansteckung führen. Wie lange halten siche denn die Pilzsporen in einem Teppich? Gibt es Wege, den Teppich zu desinfizieren, mit einer desinfizierenden Lauge oder ähnlichem? Staubsaugen wird wohl nicht viel bringen;)

...zur Frage

Schmerzen beim barfuß laufen, woher kommt das?

Wenn es so schön warm ist laufe ich gerne barfuß, leider schmerzen meine Füße plötzlich beim gehen ohne Schuhe, woran liegt das?

...zur Frage

Barfuß für Mädchen ungesund?

Meine Mutter & vor allem meine Oma schimpfen mich immer wenn ich barfuß laufe. Ich bin inzwischen 18 & darf mir das schon seit 8 Jahren anhören. Als ich frage was daran so schlimm sei - barfuß laufen ist soweit ich nicht falsch liege eig. gesund - meinten die: das erhöht das risiko dass du später mal keine Kinder kriegen könntest.

Stimmt das jetzt wirklich oder nicht? Ich hätt schon gern eigene Kinder

...zur Frage

Kind (3) übergibt sich ständig...

Unsere Nachbarn sind im Skiurlaub und haben uns ihre Tochter,3 Jahre alt,anvertraut.Sie übergibt sich schon die ganze Nacht,sie hat Bauchschmerzen und behält nichts bei sich,nicht mal ein bisschen Wasser.Es ist wirklich schlimm,was können wir jetzt tun,damit sie und wir weingstens den Rest der Nacht etwas Ruhe haben?Gibt es irgendwelche Hausmittel,die auch für 3-Jährige verträglich sind?Wir kennen uns nicht so aus,haben selber keine Kinder...

Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?