Sollte ich meine Tochter zum Barfuß laufen animieren?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

 Hallo...

Du selbst hast ja sicher schon Deine Erfahrungen gemacht und weißt das barfuß laufen auch seine guten Seiten hat !!!

Barfuß laufen (Rasen,Sand,Wohnung,etc.) ist eine wunderbare Sache die Fußmuskeln zu trainieren und zu stärken.Ich würde die kommende Sommerzeit dazu nutzen Deine Tochter ans barfuß laufen heran zu führen.So beugst Du Senk-Spreiz-und Plattfüßen vor!

Auch das Immunsystem wird gestärkt weil durch die Stimulierung die Durchblutung verbessert wird.Das passiert durch das Meridansystem welches durch die Nervenpunkte mit den Körperorganen verbunden ist !

Und jetzt auch wenn das Thema Impfung hier ein Kampf-Thema ist:

wichtig wäre schon eine Tetanus-Impfung für den Schutz gegen evt. Bodenbakterien die in kleine vorhandene Verletzungen eindringen könnten !!!

Eine schöne,auch Spaß machende Sache für die ganze Familie sind extra vorhandene Barfußpfade.Muß man sich mal bei der Stadt/Internet schlau machen!

Die Sicherheitsmaßnahmen/sowie regeln denke ich sind Dir klar und kann man auch mit einem Schulkind schon gut absprechen!

Also,viel Spaß-und gesundes gehen-und laufen !!!

LG von AH

Vielen Dank für deinen guten Rat.

Und jetzt noch mal an die Impfgegner: BITTE NICHT WIEDER EURE MEINUNG KUND TUN.

6

Klar, solltest du deine Tochter dazu animieren! Barfußlaufen ist die natürlichste und gesündeste Art des Laufens. Du solltest jedoch auf den richtigen Untergrund achten. Gut eigenen tun sich:

  • Wasser
  • Rasen, Gras
  • Sand, Strand
  • Waldboden

Barfußlaufen ist gut, um die Fußmuskulatur zu kräftigen und die korrekte Zehenstellung lebenslang zu behalten. Das verringert das Risiko von Fußschäden wie z.B. Senkfüßen, Spreizfüßen und Plattfüßen. Es ist dogar erwiesen, dass wenn man sein Kind regelmäßig barfuß laufen lässt, es zu einer besseren Gesamtkörperkoordination kommt.

Ich hatte als Kind einen Senkfuß und meine Eltern schickten mich zum Judo, wo man auf der Matte grundsätzlich barfüßig ist. Schon nach einem Jahr kam es zu einer erheblichen Verbesserung und ich musste die verhassten Einlagen für die Schuhe nicht mehr tragen.

Was möchtest Du wissen?