Sollte ich lieber abnehmen?

 - (Ernährung, abnehmen, Übergewicht)

3 Antworten

Du hast eine kluge Freundin, denn nicht nur auf dem Foto sieht man das deutliche Übergewicht, auch die Zahlen sagen, dass Du mindestens 10 kg zu viel hast.

Nur solltest Du die Gewichtsabnahme nicht allein durch sportliche Aktivitäten zu erreichen versuchen, sondern auch durch Ernährungsumstellung.

Vielleicht nutzt Du ein Angebot einer Ernährungsberatung.

Du hast 11 Kilo Übergewicht. Die obere Grenze liegt bei 178 -100= 78. 78 Kilo sind also deine Obergrenze. In deinem Alter können es noch 5-10kg darunter sein.

Deine Freundin hat Recht, du solltest dich zumindestens mehr bewegen. Abspecken geht aber in erster Linie über Ernährung. Du solltest mal über eine Ernährungsumstellung nachdenken.

Mein Enkel war bei einer Ernährungsberatung und hat 20kg abgenommen und kann sein Gewicht auch halten, weil er sich weiter an die Regeln hält. Er sieht wieder richtig gut aus.

Nimm es als Chance und mach was draus. Dein Aussehen und deine Gesundheit werden davon profitieren!

Danke für deine Antwort ich denke du hast recht ich sollte wirklich mal abspecken mein Bauch ist einfach viel zu Dick das mit der Ernährungsberatung werde ich echt mal ausprobieren hast du vielleicht ein paar Sportübugen für mich die mir beim abspecken helfen

0
@Hey3345

Die besten Übungen zum Abnehmen sind Hantelübungen, man kann anfangs auch gefüllte Wasserflaschen nehmen. Arme strecken beugen, nach oben strecken beugen, zur Seite strecken beugen. Beginne mit 8-10 Wiederholungen und 3 Sätzen. Zwischen den Übungstagen mindestens 48 Stunden Pause.

Kannst auch Beintraining mitmachen mit Beinmanschetten.

Die Planke, der Körperstütz in allen Variationen ist sinnvoll. Kannst bei you tube googlen, da findest du viele Übungen.

Wichtig ist immer moderat beginnen und langsam steigern. Erst steigern, wenn sich alls gut anfühlt.

Natürlich ist auch jede Art von Bewegung gut und Schwimmen über eine längere Zeit.

Wichtig ist weiter, dass du es regelmäßig machst und wie gesagt nicht übertreibst. Am besten ist immer Krafttraining und am nächsten Tag Bewegungstraining.

Trotzdem die Ernährung ist das A und O.

0
@dinska

Habe noch vergessen die Haltung zu erwähnen. Immer bei allen Übungen und auch im Tagesablauf, den Bauch leicht nach innen und oben ziehen und dagegen die Schultern nach unten ausrichten. Bei Anstrengung ausatmen und bei Entspannen einatmen. Immer gleichmäßig atmen. Wenn der Atem stockt, ist es zuviel.

0
@dinska

Danke für deine netten Kommentare die helfen mir echt weiter ich werde aufjedenfall versuchen deine Tipps umzusetzen und versuchen mein Speck wegzubekommen das wird nartürlich nicht leicht da ich nicht sehr sportlich bin der dicke Bauch kommt ja nicht von irgentwo ich werde mich aber trotzdem bemühen abzuspecken

1

Hi,

ja auf jeden Fall solltest du an deiner Form arbeiten. Du kannst dir auch Unterstützung holen und mal im Internet nach Coaches gucken. Da gibt es geile Anleitungen, die dir beim Abnehmen helfen können. Wichtig ist auf jeden Fall die Ernährung und der Sport. Kann dir da Karl Ess empfehlen. :-)

MfG

Danke für deine Antwort werde jetzt wirklich versuchen abzuspecken

0

Keine Hitzewallungen bei veganer Ernährung in den Wechseljahren - ist das möglich?

Ich habe mich eine Weile vegan ernährt (wollte abspecken und war neugierig, wie das auf meinen Körper wirkt).

Jetzt esse ich wieder "normal", achte aber trotzdem natürlich auf gesunde Zutaten und wenig Fleisch usw., so dass ich gesundheitlich und vom allgemeinen Wohlbefinden her keinen großen Unterschied zur "veganen Zeit" merke - bis auf einen: ich hatte während der zwei Monate, in denen ich auf alle tierischen Produkte verzichtet habe, keine Hitzewallungen mehr!

Zuerst dachte ich, das sei Zufall (die sind eben gerade in der Zeit vorübergegangen). Jetzt aber, wo ich die Ernährung wieder umgestellt habe, habe ich wieder Hitzewallungen, zwei, drei Mal am Tag, genau wie zuvor.

Kann das wirklich mit der Ernährung zusammenhängen? Hat vielleicht jemand von euch ähnliche Beobachtungen/Erfahrungen gemacht? Würde mich mal interessieren :-)

...zur Frage

Brauche jemaden der sich mit Schilddrüsen auskennt ;)

Hallo,

Ich war heute beim Arzt weil ich rund um die Uhr müde bin, mich zu nichts aufraffen kann, kein hunger gefühl mehr habe und weil meine nägel brüchig und weich geworden sind. Mein Arzt sagte mir dann, dass dies typische anzeichen eines Problemes mit der Schilddrüse seien. Er hat mir Blutabgenommen und anschließend meine Schilddrüse geultraschallt. Er sagte, dass ich eine sehr kleine Schilddrüse habe und erzählt noch irgendwas davon, dass sie nur irgendwas mit 5 ml sei und das 18ml bei einer erwachsenen frau normal wären (ich bin 19 jahre). Weiterhin sagte er das dies kein problem sei, weil ich ja auch eine kleine Person sei (1,64 m) und dann wäre das okay. Wenn ich jetzt aber "zu kleine Schilddrüse" google, sagt mir google das es eine Schilddrüsenunterfunktion sei. Hat jemand erfahrungen damit und kann mir sagen, ob mein Arzt recht hat oder ob ich lieber noch einmal zu einem Radiologen/Endokrinologe gehen soll? Ich werde auf jedenfall noch die Blutergebnisse abwarten, allerdings finde ich es merkwürdig, dass er das einfach so ab tut als wäre nichts?

Grüße, Goldloeckchen92

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?