Frage von joellekaaki, 56

Sollte ich ins Krankenhaus fahren (Kopfschmerzen)?

Hallo ich bin heute morgen mit furchtbaren Kopfschmerzen aufgestanden, unerträglich. Definitiv von einer Skala von 1-10 10! Ich habe schon seit ca 3 Wochen durchgängig Kopfschmerzen. Mein Blutdruck ist gerade auch sehr niedrig und ich habe Taubheitsgefühl in den Beinen. Als ich ca um 7 ins Bad gehen wollte bin ich beim laufen sofort umgefallen, war ca 2 min nicht ansprechbar und hatte danach fürchterliche Kopfschmerzen. Habe 2 Thomapyrin genommen und bin schlafen gegangen. Jetzt bin ich aufgewacht nach ca 1 1/2 Stunden und die Kopfschmerzen werden immer schlimmer und schlimmer. Mein Nacken tut beim bewegen weh und mir ist sehr schwindelig. Meine Mutter meint, zum Arzt gehen reicht. Aber ich halte es nicht mehr aus es fühlt sich so an als würde mein Kopf immer dicker werden und gleich explodieren. Sollte ich ins Krankenhaus fahren?? Oder ist das übertrieben ? Danke

Antwort
von AW95lx, 29

Halli Hallo,

Irgendeine Komorbidität vorliegend?
Wo treten die Kopfschmerzen auf? (Stirn/hinter der Nase/Augen etc.)
Hast du verengte Pupillen (Miosis) dabei?
Läuft die Nase?
Hast du ein Druckgefühl und wenn ja wo?

-

Lang anhaltende und starke Kopfschmerzen werden oft als 'Cluster' diagnostiziert. Dagegen hilft normalerweise ca. 10l 100% medizinischer Sauerstoff (wird ein Krankenhaus eher zur Verfügung stehen haben als ein Hausarzt) & zur Vorbeugung Calciumkanalblocker wie Verapamil (normalerweise als Antiarrhythmikum eingesetzt)
=> Krankenhaus ist vermutlich die vernünftige Wahl. Sauerstofftherapie oder diagnostische Verfahren dauern auch nicht allzu lang, Stationierung wäre also nicht von Nöten.

-

Zu meinem Vorredner: Hirnblutung halte ich für eher unwahrscheinlich, da du es schon seit 3 Wochen hast ohne weitere Symptome. Übelkeit & Ohnmacht sind auch für normale Kopfschmerzen recht üblich.
Sicher gehen hat jedoch auch noch niemandem geschadet.

Liebe Grüße und gute Besserung

Kommentar von joellekaaki ,

danke ! auf den Augen, am Hinterkopf und auf der Stirn treten sie auf. Weißt du vielleicht ob ich stationiert werde? Weil ich in der Schule nicht mehr Fehlen darf :( ich verpasse wegen meinen Kopfschmerzen schon sehr viel und wenn ich stationiert werden würde gehe ich lieber zum Arzt. Der öffnet um 3 dann würde ich dahin gehen.

Kommentar von AW95lx ,

Wie erwähnt wird eine Stationierung vermutlich nicht von Nöten sein und selbst wenn, steht es dir immer frei es ab zu lehnen.
Kannst mit dem Krankenhaus also nichts verkehrt machen.

Antwort
von Jolusi, 35

Hallo!

Du solltst dich bitte sofort auf den Weg in eine Notaufnahme machen. Sehr starke Kopfschmerzen zusammen mit Übelkeit und Nackenschmerzen sind Symptome für eine Hirnblutung. Kühle deinen Nacken am besten, bis du in der Notaufnahme angekommen bist und erwähne dort unbedingt alle 3 Symptome!!! Alles Gute 

Kommentar von joellekaaki ,

danke ! ich kühle meinen Nacken und meine Stirn die ganze Zeit. Kann eine Gehirnblutung einfach so auftreten? Ich bin nicht gestürzt oder so. Nur da als ich umgekippt bin . Ich würde sehr gerne ins Krankenhaus gehen, da ich es einfach nicht mehr Aushalte! Aber ich habe Angst stationiert zu werden da ich wegen meinen Fehlzeiten durch mein Abitur fallen könnte, da ich so viel Stoff verpasse :( würde ich denn heute noch entlassen werden? 

Antwort
von dietrich73, 45

Arzt oder Krankenhaus - ihr solltet auf jeden Fall jetzt was unternehmen. Manchmal ist es besser, wenn der Arzt gleich einen Termin im Krankenhaus macht. Wenn man einfach so in die Notaufnahme geht, kann das lange dauern.

Kommentar von joellekaaki ,

Danke für deine Antwort. Würde ich im Krankenhaus stationiert werden? Ich kann mir das im Moment nämlich überhaupt nicht leisten, da ich in der Schule nicht mehr fehlen darf, weil ich schon so oft jetzt wegen meinen Kopfschmerzen nicht in der Schule war. Meine Lehrerin sagte wenn es so weiter geht, müsste ich mein Abitur wiederholen. In der Zwischenzeit jetzt ist mir immer mehr übel geworden und meine Kopfschmerzen nehmen immer mehr zu. Ich könnte die ganze Zeit heulen und schreien, sie sind fürchterlich 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community