Sollte ich einen Arzt aufsuchen wenn ich etwas ungewöhnliches am Hoden ertaste?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja solltest du. Habe hier einen kleinen Text gefunden: 

Für viele Männer ist es ein Moment des Schreckens: Beim Duschen, Rasieren oder sexuellen Aktivitäten läßt sich plötzlich ein kleiner Knubbel an einem der beiden Hoden durch den Hodensack ertasten. Bisher unbemerkt, weil er keine Schmerzen verursacht hat und nur bei direktem Druck auf den eher weichen Knoten unangenehm ist. Unweigerlich denken die meisten hierbei an Hodenkrebs, eine der häufigsten Krebsarten bei jungen Männern zwischen dem 20 und 40 Lebensjahr.

Die Vermutung ist nicht gänzlich falsch, eine zügige urologische Abklärung ist auf jeden Fall zu empfehlen, was aber viele Männer nicht wissen: Die Ursache istoft völlig harmloser Natur: In Folge kleiner Entzündungen und/oder Verletzungen kann es zur Bildung kleiner Zysten im Bereich des Nebenhodens kommen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind. Je nachdem ob der Knubbel mit Samenflüssigkeit oder Wasser gefüllt ist, spricht man entweder von einerSpermatozele oder Hydrozele. Also sollte man keine Angst haben.

Würde auch auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, nur so bekommst du wirklich Gewissheit. Wenn du dir sicher bist, dass etwas nicht stimmt, dann führt kein Weg daran vorbei.

Würde auch einen Arzt aufsuchen. Sicher ist sicher und bis du nichts Genaues weißt, kannst du eh nicht ruhig schlafen denke ich.

Was möchtest Du wissen?