Sollte ich eine Brustverkleinerung machen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, hab zwar selber noch keine Brustverkleinerung machen lassen, aber eine Freundin von mir - und die ist einfach mega begeistert - sie hat seid dem keine Rückenschmerzen mehr - ich frag sie mal wo sie das hat machen lassen - ich glaub bei Ihr hat die Krankenkasse auch einen großteil übernommen lg

Sprich mal mit deiner Kasse über dein Problem. Sie kann dich beraten vielleicht kannst du es dann lösen und einen Zuschuss bekommen. So eine OP ist nicht gerade billig.

Ich bin 5mal am Rücken operiert worden,keine Besserrung...Depressiv abgestempelt worden ,suche Rat

Hallo. Bin 2010 das erste mal an der Bandscheibe L5S1 operiert worden-erst Endoskopisch und nach einer Woch dann Offen.Im Dezember 2011 einen Axialif-Schraube über das Steißbein plus 2 Schrauben in die Fasettenwirbel...nach ca.2 Monaten starke Schmerzen (vorallem beim aufstehen)wieder zum Arzt nach langen Untersuchungen und warten ,kam eine Vermutung - die Schraube -wäre locker....Vorschlag 2 interne Fixateure.Bei der erfolgten OP wurde festgestellt alle 3 Schrauben locker waren und es wurden die Fixateure eigebracht.Es sollten die Schmerzen verschwinden aber denkste nichts wurde besser.Nach Verzweiflung suchte ich wieder im Internet und fand eine Praxis für Wirbelsäulen Behandlungen in Frankfurt am Main. Nach sehr kurze Wartezeit bekam ich einen Termin zum Vorsprechen (in meinen Wohnort min.3 monate Wartezeit !).Dann in der Sprechstunde kam man schnell auf das Problem... der lockere Axialif würde weiterhin die Schmerzen verursachen.Desweiteren war bei einen Wirbel darüber die Bandscheibe auch kaputt und diese die Hauptschmerzen verursachen.Nach ca.7 Wochen Wartezeit dann OP.Vor der Narkose wurde in die deffekte BS etwas eingespritzt um den Zustand zu prüfen...ich hatte dabei starke Schmerzen,also war auch deffekt und es wurde eine Bandscheibenprothese eingebracht.Weiterhin wurde bei "Lockeren-Axialif"Knocheneigenes Material (entnahme Stelle Kreuzbein)und Catches eingebracht.Nach 10 Tagen Krankenhaus zur Reha.Nun bin ich wieder zuhause und meine Schmerzen habe ich immer noch.Nach Rücksprache mit dem Arzt-- ich sollte nach der langen Zeit mit den Schmerzen mir Zeit geben......wieviel zeit denn noch.Nun war ich wieder bei meinen Hausarzt der weiterhin meint die Schmerzen sind in meinen Kopf und nicht im Rücken und äußerst Depressiv...Überweisung zum Psychater bekommen.... Hat jemand einen Rat für mich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?