Sollte ich ein helles Muttermal entfernen lassen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das etwas "plötzlich da" ist, ist weniger besorgniserregend als wenn etwas, was schon länger da ist, sich plötzlich veändert (juckt,rissig wird, blutet, etc.). Aber Vorsicht ist besser als Nachlässigkeit, deshalb zeig dem Hautarzt möglichst bald dieses Muttermal. Wenn es eindeutig harmlos ist, muß es auch nicht entfernt werden. Im Zweifel wird es entfernt und untersucht. Aber Du weißt dann wenigstens Bescheid und mußt nicht länger darüber grübeln. Alles Gute!

Wo bekomme ich so eine Hautkrebslupe mit Licht her?

Hallo, ich hätte gern so eine Lupe mit Licht wie der Hautarzt hat, um sich die Muttermale in der Tiefe anzusehen. Dann kann ich mich selber auf Hautkrebs testen und bekomme das frühzeitig mit. Wo kann ich so eine Lupe kaufen?

...zur Frage

Muttermale entfernen

Da ich sehr viele Muttermale habe (die zum Teil wirklich groß sind), habe ich schon öfter darüber nach gedacht, einige entfernen zu lassen. Vom Hautarzt aus ist alles in Ordnung, also der meint, ich müsste die Muttermale nicht entfernen lassen. Aber mir geht es auch um das optische, außerdem habe ich immer etwas Angst, dass die Muttermale sich doch mal bösartig verändern. Wie viele Muttermale kann man denn auf einmal in einer Sitzung entfernen lassen? Müsste ich das selbst bezahlen, da der Hautarzt ja keine Bedenken hat???

...zur Frage

Muttermal entfernen: Wie ist der Ablauf und was sind die Kosten?

Hallo!

Ich möchte mir ein Muttermal am Rücken entfernen lassen. Dafür würde ich ein Termin beim Chirurgen machen, der dies als Leistung anbietet.

Kennt jemand den Ablauf? Wird es örtlich betäubt? Ist es schmerzhaft ? Wird es genäht ? Gegen eine kleine Narbe habe ich nichts . Habe nur so etwas Angst/Bedenken.

Und was kostet so eine Entfernung?

Freue mich auf eine Antwort!

Liebe Grüße!

...zur Frage

Wunde nach Muttermal Entfernung heilt nicht/wenig?

Hallo!

Ich habe mir vor ca. 10 Tagen ein erhabenes Muttermal aus kosmetischen Gründen entfernen lassen. Das Muttermal befand sich in der Kniekehle. Es wurde nur abgetragen da es erhaben war und musste nicht genäht werden. Die Hautärztin meinte ich könne das Pflaster nach 3 Tagen abnehmen. Nun bin ich an Tag 10 und habe immer noch ein Pflaster drauf da die Wunde nach wie vor leicht nässt. Die Wunde ist zwar etwas kleiner geworden und das Wundsekret auch weniger, aber es dauert doch nun irgendwie länger als ich gedacht habe. Ich gebe auch zusätzlich Betaisodona Salbe rauf.

Ist es normal das das so lange dauert wenn die Wunde nicht genäht wurde? Oder das die Stelle einfach dauernd reibt und deswegen die Heilung verzögert wird? Sollte ich das Pflaster abnehmen und heilt die Wunde besser wenn Luft drauf kommt? Ich arbeite ganz normal und bewege mich ja im Alltag viel durch meinen Job.

Was soll ich tun? Sollte ich diese Woche doch noch beim Arzt vorbeischaun?

Hat wer Erfahrungen?

Liebe Grüße

...zur Frage

Neues Muttermal am Bein entdeckt - ist es bedenklich?

Heute habe ich an meinem Bein ein Muttermal entdeckt, das mir bisher noch nie aufgefallen ist. Es sieht allerdings ganz normal aus. Kann es sein dass man einfach so neue Muttermale bekommt oder sollte man dann auf jeden Fall mal beim Hautarzt nachschauen lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?