Sollte ich dringend zum Arzt gehen?

2 Antworten

Nix kann Dir hier jemand sagen. Deine Symptome deuten auf alle Fälle nicht darauf hin, daß Du Zungenkrebs haben könntest.
Mach Dich nicht verrückt und google nicht nach irgendwelchen Krankheiten/Symptomen.
Wenn Du nächste Woche eine Arzttermin hast, ist doch alles gut. Du wirst sehen, Du bist sicherlich kerngesund.

Gut, dass du zum Arzt gehst! Natürlich bin ich kein Experte, aber nach Zungenkrebs hört sich das für mich auch nicht an. Und wie bereits gesagt wurde: mach dich nicht verrückt, indem du Symptome googlest! Schluckbeschwerden können so viele Ursachen haben oder vielleicht auch gar keine wirkliche Ursache. Versuche nicht zu viel drüber nachzudenken und warte den Besuch bei deinem Arzt ab.

Lymphknoten dick durch Erkältung oder schlimmeres???

Zu meinem Problem: hatte vor gut 7 Monaten geschwollene Lymphknoten an Hals, Achseln und am bauch entdeckt. War mehrmals beim HNO-Arzt, der sämtliche Untersuchungen (sprich Blutbild, Ultraschall...) gemacht hat und mir schließlich auch den größten Lymphknoten am Hals komplett entfernt hat. Diagnose: komplett harmlos. Zudem ergab die Blutuntersuchung eine Clamydieninfektion. Ursache für die Lymphknoten also scheinbar gefunden.

Danach war erst einmal Ruhe, aber vor einer Woche habe ich einen weiteren Knoten unter meinem Kiefer entdeckt. Ich hatte da zwar eine dicke Erkältung + dicke Mandeln + ziemlich ekeligen Halsschmerzen, aber irgendwie mache ich mich total verrückt, dass die Lymphknoten doch Krebs oder so sein könnten... Zudem habe ich heute noch drei weitere am Hals entdeckt - wobei gesagt werden muss, dass ich heute noch mal einen "Erkältungsschub" gekriegt habe. Ich weiß, ich mache wahrscheinlich einfach nur unnötig Panik, aber bei dem (oft nervenraubenden) Ärztemarathon und der Angst und Ungewissheit damals, bevor die Ergebnisse da waren, bin ich echt am Ende.

Wäre lieb, wenn ich mal eure Meinung hören könnte. (Ich weiß, keine Ferndiagnosen, aber mein Arzt ist leider im Moment im Urlaub und das gibt mir leider viel zu viel Zeitt zum Grübeln :'( ) Danke im Voraus

...zur Frage

Kann man seine Eierstöcke durch die Bauchdecke ertasten? Falls nicht, was fühle ich da?

Hallo, mir ist vor kurzem ein fester Knubbel ca. 1 Fingerbreite links unterm Bauchnabel aufgefallen. Der Knubbel ist relativ groß und lässt sich ein wenig hin und her schieben. Außerdem geht von dem Knubbel ein "Strang" (?) nach unten bis zur Bikinizone. Druckempfindlich ist er nicht und Beschwerden habe ich auch sonst keine. Rechts fühle ich das ganze nicht so deutlich.

Wahrscheinlich habe ich den Knubbel einfach zum 1. Mal wahrgenommen. Dennoch frage ich mich, was ich da fühle. Da ich sehr schlank bin... könnte es der linke Eierstock sein? Kann man die überhaupt erfühlen?

Falls nicht, was kommt sonst in Frage? Lymphknoten, Darm? Und sollte ich zum Arzt gehen, obwohl ich sonst keine Beschwerden habe und mich kerngesund fühle?

Bin für jeden Ratschlag dankbar.

...zur Frage

Lymphknoten am Rücken?

Hallo zusammen,

ich habe eine kurze Frage meine Mutter hat vor kurzem einen kleinen symmetrischen Knubbel am Rücken festgestellt. Dieser fühlt sich weich an. Der Knubbel ist ungefähr am unteren Rippenbogen. Gibt es an dieser Stelle Lymphknoten? Oder könnt ihr sagen was das sein könnte?

Liebe Grüße

...zur Frage

Knubbel ellenbogen - Lymphknoten?

Hallo,

ich war nun heute doch beim Arzt wegen des Knubbel da er mir keine Ruhe gelassen hat.

Wie gesagt er ist verschiebbar, schmerzfrei und vergrößert sich auch nicht wirklich. Befindet sich unter der Haut, man sieht in von außen nicht. Ca. 1cm groß.

Meine Ärztin meinte, das es evtl. ein angeschwollener lymphknoten sein könnte. An der Innenseite des Unterarms kurz unter dem Ellenbogengelenk befindet sich der Knubbel. Da haben wir doch gar keine lymphknoten oder?

Muss ich ich mir da Gedanken machen? Dachte evtl. das es ein Lipom sein könnte.

Hab Angst das es evtl. was schlimmes sein könnte.

...zur Frage

Knoten unter der rechten Achselhöhle. Was ist das?

Hallo. Mir ist gestern ein kleiner harter Knubbel unter meiner rechten Achselhöhle aufgefallen. Von außen lässt sich nur eine leichte Schwellung erkennen. Es ist nichts rot oder sonst wie anders. Wenn ich drauf drücke tut es ein wenig weh aber nicht sehr. Er lässt sich auch nicht verschieben. Ich dachte erst dass der Lymphknoten geschwollen ist aber das ist doch eigentlich nur wenn man eine Infektion hat oder? Kann mir jemand sagen was das sein könnte und ob ich vielleicht besser zum Arzt gehen soll? Danke schonmal!

...zur Frage

Schwellung unterm Arm - was kann es sein?

Hallo Zusammen, mir ist vor ca. 3 Monaten eine Schwellung unter meinen rechten Arm aufgefallen (ca. Im Bereich der Lymphknoten, recht groß). Diese tut allerdings nicht weh und ist eher "sackartig" und weich. Ich war damit nach 2 wochen beim Arzt, welcher allerdings nichts genaues sagen konnte und meinte dass es warscheinlich vom Rasieren kommt. Nach weiterem Abwarten und befolgen der ärztlichen Ratschläge, ging die Schwellung allerdings nicht weg und ich bin nochmal hin, mit dem gleichen Ergebnis. Jetzt frag ich mich allerdings ob es normal ist, dass eine Schwellung vom Rasieren in Kombi mit Deo, über 3 Monate vorhanden ist. Desweiteren habe ich von einem Tag auf den anderen keine Milchprodukte mehr vertragen (seit ca. 4 wochen) und ich habe stechende Schmerzen in der rechten Brust. Meint ihr es ist Zufall dass diese Symptome zeitgleich auftreten oder könnte das irgendwie zusammenhängen? Also hat jemand eine Idee?

Ps: Falls jemand sagt, ich soll nochmal zum Arzt gehen: ich habe bald einen Termin, bin allerdings doch ein bisschen skeptisch und hoffe daher auf Ideen was es sein könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?