Sollte ein gebrochener Fuß geschont oder eher trainiert werden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich nehme an, der Fuß ist eingegipst? Was und wie willst Du da denn "trainieren"??! Nicht umsonst heißt der Gips zunächst "Ruhegips", später kriegt er dann einen "Laufgips". Damit darf er humpeln und belasten üben.

Die Logik, warum Schonung den Heilprozess verzögern soll, bleibt mir verborgen. Was gebrochen ist, soll wieder ordentlich zusammenwachsen. Wer da anfängt, zu "trainieren" (was stellst Du Dir eigentlich darunter vor?), stört höchstens den Heilprozess.

Also, klare Ansage: solange der Fuß gegipst/bandagiert ist, gibts nicht viel zu "trainieren". Das Training kommt erst danach, um die geschwundenen Muskeln wieder aufzubauen.

Hallo, ich denke, dass ihm manuelle Therapie am besten hilft. Wie weit er dann gehen kann wird ihm sicherlich sein Physio sagen. Gute Besserung an deinen Kollegen!

Was möchtest Du wissen?