Sollte bei Nasenbluten der Kopf nach hinten geneigt werden

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Was kann man selbst bei Nasenbluten tun?

Beugen Sie den Kopf bei aufgerichtetem Oberkörper nach vorne. Pressen Sie mit Daumen und Zeigefinger die Nasenflügel fünf bis zehn Minuten zusammen. Zusätzlich können Sie einen kalten Umschlag oder Eis auf Nase oder Nacken legen. Durch die Kälte verengen sich die kleinen Gefäße, und die Blutung wird gestoppt.
Vermeiden Sie Nasenputzen für mindestens zwölf Stunden, da sich dadurch die Blutkruste, die das beschädigte Gefäß verschließt, lösen könnte. Blutkrusten können durch die Verwendung von Nasentropfen oder Nasensalbe leichter gelöst und abgeschneuzt werden. Lassen Sie das Blut herauslaufen oder spucken Sie es aus. Größere Mengen von geschlucktem Blut können Brechreiz bewirken. Leiden Sie unter häufigem Nasenbluten, sollten Sie unbedingt einen Hals-Nasen-Ohren-Facharzt aufsuchen.

http://www.netdoktor.at/krankheiten/fakta/nasenbluten.htm

Hallo campus,

bei Nasenbluten ist folgendes zu tun:

OBERKÖRPER HOCH, KOPF TIEF bzw. VOR, EISBEUTEL oder kalter Umschlag auf Nacken

Zusatzmaßnahme; Nasenflügel 1X (LEICHT !!!) zusammendrücken;

erreicht der Blutverlust ca. 1/2 Liter, Arzt rufen ---Blutungsstop durch sog. Tamponade (heißt nicht nur so,,,,,,);

letztendlich elektrische Verödung (KAUTERISIERUNG)---schmerzlos im Bruchteil einer Sekunde, Gerät ist in jedem KH vorhanden.

WICHTIG: Bei häufigem Nasenbluten bei Erwachsenen liegt es meist an einer bestimmten STELLE- dann HNO-Arzt aufsuchen, problemlose Verödung-----------dann hat man lebenslang RUHE !

Liebe Grüße, Alois

Der sitzende Patient beugt am besten den Kopf nach vorne, damit das Blut nach vorne aus der Nase fließen kann. Wird der Kopf nach hinten gebeugt, wird das Blut verschluckt und das Ausmaß der Blutung kann nicht beurteilt werden, bei Bewusstseinstrübung besteht die Gefahr der Blutaspiration mit Verlegung der Atemwege. Die Nasenflügel werden über einige Minuten komprimiert, wodurch ein unkompliziertes Nasenbluten aus den vorderen Nasenabschnitten zum Stillstand kommen sollte. Arterielle Blutungen aus den hinteren Nasenabschnitten werden durch Kompression der Nasenflügel nicht beeinflusst, das Blut tritt dann unvermindert durch den Mund aus.

Führen diese Maßnahmen zu keiner Besserung oder treten bedrohliche Symptome auf (großer Blutverlust, lange anhaltendes Nasenbluten, Bewusstseinstrübung des Patienten), sollte man einen Arzt aufsuchen oder einen Krankenhausbesuch in Erwägung ziehen.

Wer Nasenbluten hat sollte sich auf einen Stuhl setzen, leicht nach vorne gebeugt sitzen und das Blut abfließen lassen. Zur Unterstützung könnte noch ein kühler, feuchter Waschlappen in den Nacken gelegt werden. Das anschließende Nase schneuzen sollte unterlassen werden, da es die Blutung wieder beginnen lassen könnte.

Nein,definitiv nicht den Kopf nach hinten legen. Dadurch staut sich das Blut nur an und macht die Äderchen der Nase weiter kaputt. Besser ist es, den Kopf leicht nach unten zu halten, damit das Blut abfließen kann.

Es hilft auch, etwas Kaltes in den Nacken zu legen, denn dadurch ziehen sich die Gefäße zusammen und stoppen den Blutfluss.

Ich kenne auch beide Versionen. Aber ich selbst würde den Kopf lieber nach vorn neigen, denn wenn es sehr blutet, schluckt man ja das Blut und der Magen kann das nicht verdauen.

Wenn man bei Nasenbluten den Kopf nach hinten neigt, kann das in einer riesigen Sauerei enden. Nur weil dann kein Blut mehr aus der Nase läuft, ist die Blutung ja noch lange nicht gestillt. In Wirklichkeit läuft nämlich das Blut einfach hinten am Rachen herunter und wird geschluckt. Und da Blut ein hervorragendes Brechmittel ist, kann sich jeder denken, was dann passiert.

Stattdessen einfach an die Tipps von Evistie halten.

Den Kopf in den Nacken zu legen bei Nasenbluten ist alte Schule. Bei Nasenbluten sollte der Kopf nach vorne gebeugt werden. Zur Blutstillung kann zusätzlich ein kaltes Tuch oder ein Kühlelement in den Nacken gelegt werden. In der Regel hört das Nasenbluten nach wenigen Minuten von alleine auf.

Nicht nach hinten hinten weil das blut in den magen fließt und es kann zu blutbrechen und schlaganfall komme mann kann auch manchmal daran sterben. Kopf leicht nach vorne beugen Nasenflügel zuhhalten und ein Waschlappen in den nacken legen damit der Blutdruck langsamer wird. Wenn es nach 20 Minuten nicht aufhört sofort einenen Arzt aufsuchen weil mann nach 20 Minuten mann schon eine Menge Blut verlohren hat!

Was möchtest Du wissen?