Soll man auch als Nicht-schwangere Frau Folsäure einnehmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das sollte "Frau" auf jeden Fall machen. In Deutschland nehmen zwei drittel der Erwachsenen zu wenig Folsäure zu sich. Der optimale Bedarf wurde von der deutschen Gesellschaft für Ernährung festgelegt und beträgt 0,4 Milligramm pro Tag. Das ist ungefähr halb so viel, wie "Frau" während der Schwangerschaft zu sich nehmen sollte. Folsäure ist schon deshalb ratsam weil sie den Homocystein Spiegel im Blut hemmt, der wiederum ein bekannter Risikofaktor für Herz-Kreislauf Leiden ist. Falls du weitere Informationen zu dem Thema suchst, oder wissen willst in welchen Lebensmitteln Folsäure enthalten ist, hilft dir diese Seite hier bestimmt weiter: http://www.doppelherz-schwangerschaft.de/folsaeure.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi!

Folsäure ist ein flüchtiges Vitamin, dessen Gehalt schon durch Lagern und Zubereitung schon stark zurückgeht. Zudem kann der menschliche Körper Folsäure nur schwer aufnehmen und speichern. Hinzu kommt, dass hormonelle Verhütung einen Folsäuermangel fördert. Somit macht es sinn sich regelmäßig einer Folsäurekur zu unterziehen - im übrigen auch als Mann.

Ich habe dir mal ein Video zum Thema angehangen. Das behandelt zwar das Themenfeld Kinderwunsch aber die Infos zur Aufnahme stimmen ja dennoch allgemein.

Grüße, H

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über diese ganzen Nahrungsergänzungsmittel gibt es immer sehr viele geteilte Meinungen. Ich denke, dass man bei uns keinen Mangel hat, wenn man sich einigermaßen ausgewogen ernährt. Sollte jedoch vom Arzt ein Mangel festgestellt werden, kann das schon sinnvoll sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?