Frage von Aliso, 9

Soll ich Synovektomie machen lassen?

6 Monaten nach einer Knieprothese noch viel Schmerzen und kann nicht mehr als 40 beugen , die Diagnosen unterscheiden sich!! Im Spital wurde ich gesagt , dass mein Knie in der Zukunft mit den Übungen besser sein wird aber ein anderer Arzt sagt , dass die Ursache eine Entzündung in der Gelenkschleimhaut ist. soll ich Synovektomie machen lassen oder das ganze Bein entfernen lassen ?

Antwort
von kreuzkampus, 4

Deinen Beitrag verstehe ich nicht. Wenn Du ein neues Knie hast, hast Du eigentlich keine Gelenkinnenhaut mehr, die entfernt werden kann. Klär' das bitte mal auf. Wenn ein Arzt "rät", das Bein entfernen zu lassen, kann ich das nicht für Ernst nehmen. Auch da solltest Du erstmal mehr zu schreiben.

Kommentar von Aliso ,

danke fuer die Antwort!

Die Aertzte im Spital behaupten , dass es meinem Knie in der Zukunft mit den Uebungen besser gehen wird , obwohl ich 6  Monate nach der Op kaum gehen kann! Aber gestern hat mir ein anderer Arzt gesagt , dass es eine Entzuendung in meinem Knie gibt und sie wird schlechter sein wenn ich sie nicht operativ entfernen lassen.

ich bin ganz verwirrt . wem sollte ich glauben ! jeder sagt anders und ich glaub niemand traegt die Verantwortung , weil ich vor der Op unterschrieben habe.

Kommentar von kreuzkampus ,

Guten Morgen, Aliso! Ich will Dich nicht verängstigen; aber als jemand, der seit Jahren ein neues Knie hat, weiß ich einiges über das Thema. Eine Entzündung 6 Monate nach der OP klingt in der Tat nicht beruhigend. Wenn ich Du wäre, würde ich ernsthaft überlegen, die weitere Behandlung in einem anderen Krankenhaus vornehmen zu lassen. Dein Gesprächspartner dafür sollte Dein Hausarzt sein. Bitte bei ihm mal um einen längeren Termin und sprich mit ihm ausführlich über Deine Nöte. Frag' ihn bitte auch, ob Du zur weiteren Beurteilung in die Endoklinik in Hamburg fahren solltest. Nicht erschrecken! Aber die sind u.a. auf die Behandlung misslungener Gelenk-OPs spezialisiert. Zahlen dazu findest Du auch in dem Link http://www.medfuehrer.de/Hamburg/Klinik/Orthopaedie-Unfallchirurgie/HELIOS-ENDO-...

Ich mache Dir diese Vorschläge sehr bewusst, weil ich meine, dass es höchstens noch eine einzigen OP brauchen darf, bis alles in Ordnung ist. Leider ist das größte Gelenk-OP-Risiko, dass sich dort Krankenhauskeime einschleichen; und die führen zu Entzündungen. Das muss dann extrem sorgfältig behandelt werden. Sprich mit Deinem Hausarzt auch darüber. Er wird Dir sagen, ob das bei Dir der Fall sein könnte. Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten