Soll ich Schuhe weitertragen, nachdem Blase gelaufen wurde?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Schuhe grundsätzlich passen, also nicht zu eng oder falsch geformt sind, kannst du sie wieder tragen, nachdem die Blase abgeheilt ist. Abgeheilt heisst in diesem Fall nicht mehr offen ist und schmerzt. Sonst würde es nur eine Quälerei für dich bedeuten und eine längere Zeit, bis die Haut wieder völlig in Ordnung ist.

Man sollte neue Schuhe immer erst einlaufen und nicht gleich längere Zeit benutzen. Man kann sie z.B. zu Hause tragen und nach einer Stunde wieder wechseln. Sprühe die Schuhe mit Essig oder Schuhdehner ein, auch von innen und ziehe sie an bis sie trocken sind. Dann dürften keine Blasen mehr entstehen.

Ich rate dir erst ein paar Tage abzuwarten, bis die Blase verheilt ist und dann die Schuhe zu nutzen.

Wie lange soll man mit dem zweiten Kind warten?

Wie lange nach einer Geburt sollte man lieber warten bis man wieder schwanger wird? Gibt es gesundheitliche Empfehlungen damit das zweite Kind auch gut versorgt wird und nicht untergewichtig ist oder eine Gefahr der Frühgeburt besteht?

...zur Frage

Laufen/Joggen nach Knöchel-Bänderriss mit "Barfußschuhen" oder lieber normalen Laufschuhen?

Hallo,

ich habe mir vor einer Weile die Außenbänder am Fußknöchel gerissen. Es verheilt jedoch alles gut und ich darf demnächst wieder mit dem Laufen anfangen. Jetzt stellt sich bei mir die Frage nach dem richtigen Schuhwerk. Ich bin sonst nämlich immer in "Barfußschuhen" bzw. Minimalschuhen (mit ganz dünner Sohle und minimaler Dämpfung) gelaufen.

Sind solche Schuhe auch nach einem Bänderriss geeignet? Oder bieten sie dem Gelenk zu wenig halt? Ich würde auf jeden Fall zusätzlich noch eine Knöchelbandage (MalleoTrain von Bauerfeind) dazu tragen. Oder sollte ich lieber mit "normalen" Laufschuhen anfangen? Und wenn ja - was meint ihr, wann ich dann wieder auf die Barfuß-Schuhe umsteigen kann/sollte?

Falls das wichtig sein sollte: Ich laufe meist 2-3 Mal die Woche ca. 10-15 km.

Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

füße schmerzen - neue schuhe

hab mir vor 7 tagen die SKECHERS schuhe geholt. Passen tuen sie. nur gestern bin ich damit ca. 3 km gelaufen. nun schmerzt mein rechter fuß an der außen seite so dass ich kaum auftreten kann. habe dazu noch senk-spreiz füße.

woran liegt dass. was kann dagegen machen???

...zur Frage

Geplatzte Blase an der Verse. So groß wie ein Esslöffel :( Hilfe!

Hey :) Ich habe gestern vom Wandern mir Blasen an beiden Versen zugezogen und die sind auch aufgeplatzt.Sie ist ungefähr so groß wie ein Esslöffel.Die Haut von der geplatzten Blase hat sich dann nach Unten geschoben.Ich war bereits beim Artzt und der hat mir die Haut entfernt und mir so ein Gitter unter das Pflaster gegeben dass die gleihe Wirkung wie das compeed Blasenpflaster haben soll aber mittlerweile tut es mir so weh dass ich nur noch auf den Zehenspitzen gehen kann.Ich bitte um Hilfe :( Ich war seit gestern auch nicht mehr in der Schule und mein Artzt sagt dass e sich bis in die 2. Woche vom August hinziehen kann bis es geheilt ist.Gibt es eine Möglichkeit das es schneller verheilt?

Lg

...zur Frage

Fersensporn: Kann man irgendwann wieder ohne Einlagen leben?

Hallo, Nachdem ich 3 Monate lang Schmerzen in der Ferse hatte wurde bei mir ein dorsaler Fersensporn festgestellt. Ich bekam vom Hausarzt zuerst starke Schmerzmittel, die mich ca. 3 Tage schmerzfrei hielten, vom Orthopäden dann eine dieser scheußlichen Spritzen in die Fußsohle (war danach über eine Woche schmerzfrei) und Einlagen. Die Einlagen an sich funktionieren eigentlich sehr gut, habe keine Schmerzen an der Ferse mehr wenn ich sie trage, aber dafür ich habe ein anderes Problem: Ich finde keine Schuhe, in die die Einlagen passen! Alle Schuhe, die ich besaß kann ich nicht mehr tragen, weil sie im Fersenbereich nicht mehr passen und ich ständig rausrutsche. Neu gekaufte (und ich habe mittlerweile einige 100 Euro in neue Schuhe invenstiert) schmerzen nach maximal 2 Stunden (an anderen Stellen) so stark, daß ich es nicht mehr aushalte. Ich bin wirklich verzweifelt. Die Fersenspornschmerzen wäre ich zwar los, aber gehen kann ich trotzdem nicht. Ich sehne mich nach dem Tag wo ich die Einlagen weglassen und wieder normale Schuhe tragen kann. Aber mein Orthopäde sagte mir aber, daß ich die Einlagen wohl für immer und ewig tragen werden müssen. STIMMT DAS??? Dann weiß ich echt nicht mehr, was ich tun soll. Gibt es Leute, die die Einlagen irgendwann weglassen konnten? Nach wie langer Zeit? Oder kennt jemand Schuhe, in die Einlagen gut hineinpassen, ohne dass durch die Einlagen die Fersenkappen zu niedrig, der Ristbereich zu eng wird? Oder keinen Halt geben, weil zu tief ausgeschnitten? Die kein schon vorgefertigtes "störendes" Fußbett haben, wie Sportschuhe? Ich finde sowas einfach nicht!

...zur Frage

Immer Blasen bei neuen Schuhen?

Liegt das an meinen Füßen, ich habe immer Blasen, wenn ich mir neue Schuhe kaufe? Dann, wenn ich etwas drin gelaufen bin, geht es wieder weg. Aber es ist egal, was das für ein Schuh ist. Hab die Probleme immer an den Fersen, am kleinen Zeh und auch am großen Zeh.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?