Soll ich nochmal zum Arzt?

3 Antworten

Ja und warum nimmst Du die Medis nicht ein? 

Klar, dass dann die Beschwerden noch da sind. Die können evtl. auch vom Rücken her ausstrahlen, z.B. wenn ein Rippengelenk blockiert ist, oder wenn verkrampfte Rückenmuskeln auf eine Nervenwurzel drücken. Man sagt dann Interkostalneuralgie dazu.

Mit dem Herz hat das nichts zu tun, das ist nur rein zufällig in der Nähe. Andere Menschen haben das gleiche Problem rechts, da ist kein Herz.

Also, geh nochmals zum Doc., lass Dich nochmal untersuchen und wenn er Dir dann etwas verordnet, ja dann nimm es auch. LG

Ich hatte das auch unter 20, bei mir hieß es damals: Übergang von der knorpelnen zur knöchernen Rippe (dahinter sitzt halt das Herz links), das wurde besser durch Haltungsänderung beim Sitzen und gezielte Gymnastik. Es war eine Zeit, in der ich viel saß.

"Bürogymnastik" kann auch helfen, weil man dadurch aus der angespannten Sitzhaltung herauskommt.

Zum Arzt auf jeden Fall.Es ist nicht schrecklich,aber auch nicht harmlos.

Stechen in der linken brust. Hilfe

Hallo ich habe voll panik. Ich bin weiblich und 22. ich habe immer probleme mit hohen puls und nehme daher betablocker. Jetzt hab ich auch hin und wieder stechen in der brust. Nur heute war es ganz schlimm. Hatte richtig stechen in der li. Brustwarze. Ist jetzt wieder vorbei. War so drei mal. Hab panik und trau mich nicht zum arzt. War in letzter zeit oft beim kardiologen. Ekgs immer gut 24h ekg gut und ultraschall auch. Muss ich mit sorgen machen? Bitte hilfe. Bekomme panik.

...zur Frage

Kann man sich von seinem Arzt Ohrlöcher stechen lassen?

Ich habe mich das gefragt, da ich heute mit einer Freundin beim Juwelier war, weil sie sich Ohrlöcher hat stechen lassen. Aber ich fand nicht, dass sie das medizinisch einwandfrei gemacht hat. Beide Ohren mit dem gleichen Tupfer mehrmals abwischen, kann ja nicht ganz der Sinn einer Desinfektion sein. Daher wollte ich wissen, ob das auch ein Arzt macht?

...zur Frage

Schmerzen / Stechen Brust, Schwindel, Übelkeit - was habe ich?

Hallo,

ich bin 22 Jahre alt, wiege ca. 90kg und bin 178cm groß und arbeite im Büro (8 Stunden sitzen) und habe seit mehreren Wochen verschiedene Schmerzen / Symptome.

Oft habe ich ein Stechen bzw. Zwicken im Brustkrob (linke Seite, rechte Seite oder Mitte) und ein komisches Gefühl im linken Arm. Ich hatte an einigen Tagen schon Todesangst, da das Stechen einfach nicht aufhören wollte.

Ich war deswegen auch schon beim Arzt / Orthopäden / Krankenhaus und habe ein EKG bekommen. Das war aber alles normal. Der Arzt hat mir daraufhin geraten mehr Sport zu treiben und ich gehe seitdem (3 Wochen) 2 mal wöchentlich ins Fitnessstudio um meine Muskulatur zu stärken aber das Stechen kommt ab und zu wieder.

Hat jemand einen Ratschlag?

...zur Frage

Entzündete Ohrlöcher - Bitte helft mir?

Vor einigen Tagen habe ich mir zwei weitere Ohrlöcher stechen lassen. Obwohl ich super aufgepasst habe und die Löcher immer wieder desinfitiert habe, entzündet sich das rechte Ohrloch. Was kann ich gegen die Entzündung machen???? Wenn ich jetzt den Ohrring rausnehme, dann wächst das Loch wieder zu und das möchte ich nicht. Ich brauche schnell ein paar Tipps.....

...zur Frage

(Asthmatiker) Atemnot, Stechen im brustbereich, schwindel?

Hallo. Erstmals: ich bin asthmatiker (chronisch)

seit 1,5 Wochen leide ich unter Atemnot auch nachts Wache ich auf und bekomme keine luft)

Jetzt vor kurzem kamen noch trockener bellender husten dazu. Ein heftiges Stechen in der Gegend (kommt mit dem husten aber auch beim normalen atmen) und attackenweise Drehschwindel. Ich nehme gefühlt jede 10 min mein Spray aber es wird einfach nicht besser.

Jetzt war ich heute beim notarzt und der wollte mir klarmachen das ich nichts habe.

Aber es kann doch nicht sein das ich nichts habe?! Kennt sich da jemand aus? Hatte wer mal das selbe? Ich habe echt das Gefühl das ich ersticke

...zur Frage

Sulcus ulnaris Syndrom?

Hallo, ich habe jetzt seit ca. 3 Wochen ein Taubheitsgefühl im kleinen Finger. Ich war schon beim Arzt, weil ich dieses Einschlafen des Kleinenfingers schonmal hatte, aber nie so stark und viel seltener. Jetzt habe ich es täglich und der Finger schläft mehrmals am Tag ein, letzten Montag war er ununterbrochen den ganzen Tag eingeschlafen. Der Arzt meinte das entweder mein Nerv am Ellbogen entzündet oder eingeklemmt sei. Deshalb habe ich auch Ibuprofen Sandoz 600 bekommen, falls der Nerv entzündet sei, aber ich nehme das Medikament schon etwa 4 Tage ein (Morgens und Abends) und habe bis jetzt keine Besserung festgestellt. Mein Arzt sagte auch, dass wenn ich nach spätestens eineinhalb Wochen keine Besserung wahrnehme, dass er mich dann zum Neurologen schickt und ich habe auch das Gefühl, dass der Nerv eingeklemmt ist, weil mein Grossvater hatte auch mal Sulcus ulnaris und musste deshalb am Ellbogen operiert werden. Kann das also sein, dass dies vererbbar ist? Und falls ich jetzt operieren müsste wie lange darf ich dann meinen Ellbogen nicht bewegen? Weil ich halt Klavier spiele ist es sehr unangenehm zu spielen, weil ich kein gefühl habe und deshalb nimmt es mich am meisten wunder wann ich nach der OP (falls ich wirklich operieren müsste) wieder Klavier spielen kann.

Noch zur Info das Taubheitsgefühl wäre an der linken Hand

Liebe Grüsse und vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?