Sodbrennen,Schleim,Atemnot Hilfe !!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo pakoAMG!

Deine Atemnot kann durchaus etwas mit dem Sodbrennen zu tun haben. Bitte schau mal in diesen Tipp und klick Dich dann durch die dort angegebenen Links. Dann bekommst Du eine gute Übersicht über die möglichen Folgen des Sodbrennens. Diesen Umfang habe ich auch erst durch die Seiten von Dr. Löhde erfahren. Ich habe mich dort vor 1 1/2 Jahren operieren lassen und seitdem nie wieder Sodbrennen gehabt. Auch alle damit verbundenen Probleme sind wie weggewischt!!! Selbst mein Asthma (Luftnot) ist ganz erheblich besser geworden!! Lass mal eine Magenspiegelung machen und frag den Arzt vorher ganz gezielt nach einem Zwerchfellbruch. Viele Ärzte achten nicht darauf, weil sie den Zusammenhang nicht kennen! Zum Thema "Zeckenbiss" füge ich mal einen 2. Tipp als Kommentar an, weil hier ja nur je ein Link erlaubt ist. Lass bitte auch das mal sehr gründlich untersuchen, denn nur ein Antikörper-Test reicht nicht aus!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/reflux---zwerchfellbruch---schaeden-trotz-guter-medikamente

Alles Gute wünscht walesca

Tipp Nr. 2:http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/borreliose-infektion-was-hilft LG

0

Danke für deine Antwort,

Ich hab mir es alles durchgelesen und hoffe nur dass es sich bei mir nicht um einen Zwerchfellbruch handelt da op's mir schon angst machen aber es wäre eine bessere Lösung als lebenlang medikamente zu sich zu nehmen. Mein hausarzt hat mir Pantoprazol 20mg 2xtäglich verschrieben, ich habe es noch nicht gekauft weil ich noch von einem anderen Arzt die meinung hören will. Das mit dem Zeckenbiss muss ich auch schnell untersuchen lassen, ich habe mal gehört dass Borreliose auch Reflux auslösen kann.

Aso was villeicht von bedeutung ist, ich hatt schon seit Jahren diese beschwerden aber die waren nicht so schlimm wie seit es vor ca. 2 wochen angefangen hat wo ich nach einer tiefgefrorenen Thunfischpizza starke sodbrennen bekam mein magen hat stark gebrannt und aus angst vor einer Fisch vergiftung habe ich versucht mich zu übergeben leider erfolgslos, ich war in panik geraten weil mir das atmen auch schwer fiel. Wie ich sagte ist das so als ob etwas mir nicht erlaubt zu rülpsen. Danke für deine Hilfe ich werde mir diese methode von Dr. Löhde merken.

1
@pakoAMG

ich habe mal gehört dass Borreliose auch Reflux auslösen kann.

Also, der Borreliose wird ja vieles nachgesagt - zu Recht - aber dass es Reflux auslösen soll ist mir völlig neu. Ich glaube, wenn das der Fall wäre, dann hätte es auch Dr.Löhde in seinen Internetseiten erwähnt! 2 x 20 mg Pantoprazol ist schon eine ganze Menge. Gut, wenn Du damit zurecht kommst! Aber die Möglichkeit eines Zwerchfellbruches solltest Du wirklich im Hinterkopf behalten. So eine OP ist aber wirklich nichts Schlimmes und wird mit einer Bauchspiegelung gemacht! Schon nach 4 Tagen bin ich allein wieder mit dem Zug nach Hause gefahren! LG

0
@walesca

Ja Danke ich werde es auf jeden fall im Hinterkopf behalten, es gibt nichts anderes über ich jetzt denken konnte, da ich seit 2 tagen nicht ordentlich essen kann weil, ich ganze zeit pausenlos die Sodbrennen habe, literweise spucken muss und dabei auch Atembeschwerden habe. Ich trinke ganze zeit Fencheltee und Kamillentee die helfen sogar aber sobald ich etwas anfange zu essen ist vorbei obwohl ich schon appetit habe. Ich habe bereits am montag ein Termin bei neuem Arzt ausgemacht leider weiss ich nicht ob ich bis das bis montag aushalte. Ich versuche mindestens 1,5 l wasser täglich zu trinken aber mit essen weiss ich nicht mehr. Ich hoffe nur dass es nicht so schlimm ist wie es sich anfüllt.

Auf jeden fall will ich euch danken dass ihr euch Zeit genommen habt mir zu helfen, es war schon hilfreich und hat mich mehr aufgeklärt.

0
@pakoAMG

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Ich habe noch einen letzten Tipp für Dich. Versuch es mal mit "Gaviscon-Advance-Suspension". Das legt sich wie ein Schaumteppich auf den Mageninhalt und verhindert so den Rückfluss. Vielleicht hilft es Dir ja etwas weiter. Bei mir hat das bei akuten Beschwerden immer gut geholfen. Aber als Dauertherapie ist das natürlich nicht gedacht. Probier es einfach mal selbst aus. Schön, dass ich Dir ein wenig weiterhelfen konnte. Viel Glück!! LG

0

Das könnte ein Reflux sein, das bedeutet, dass Magensaft wieder richtung Speiseröhre fliest. Ich würde mich an deiner Stelle vielleicht gleich bei einer gastroenterologischen Ambulanz vorstellen. Vielleicht isst du auch zu hastig und zu viel auf einmal.

Danke für deine Antwort.

Ja da habe ich auch ein verdacht, aber dass Reflux so schlimm sein kann habe ich nicht gedacht. Mit Sodbrennen kann man noch leben lässt sich auch arbeiten ist zwar unangenehm bis schmerzhaft aber mit Atemnot dabei geht garnichts, ich halte es kaum zu hause aus. Aber dieses verklemmtes gefühl im Hals was zu Atemnot führt klingt mir nicht nach Reflux.

1
@pakoAMG

Du musst auch Mal dich, bzw. Deinen Koerper beobachten und darauf achten, weshalb, durch was und wann Deine Beschwerden entstehen und kommen. Mit Milch und Honig hast Du gleich zwei Symptome herausgefordert, die Milch bildet Schleim und Honig Saeure. Vielleicht solltest Du es Mal mit einem guten Mineralstoff-Praeparat oder einem Basenpulver zwecks Neutralisierung der anfallenden Saeuren durch sie Verdauung, versuchen. Werden dem Koerper nicht genuegend Mineralien zugefuehrt, so hilft er sich, imdem er sie aus seinen Dopots entnimmt, aus Haut,Haare, Naegel, Zaehne, Knochen, Knorpel, Gefaesse und Kapseln, was der Gesundheit nur schadet. Ausserdem, desto schneller die Saeuren gepuffert, bzw. neutralisiert und ausgeschieden werden koennen, desto besser ist dies fuer den Organismus.

1

Sodbrennen nach jedem Brötchen/Breze/Cola/Spezi; Schmerzen im Rücken, Gefühl Klos im Hals

Hallo ihr lieben, leide schon seit längerem an Angst - und Panikattacken mit Herzphobie Schlafstörungen. Zurzeit quält mich seit Tagen nach fast jedem Essen (vor allem bei Brötchen etc.) starkes Sodbrennen und das zieht bis in den Rücken rein. Dazu hab ich noch ein Gefühl wie belegte Lunge. Da ich Angstattacken habe, denk ich gleich wieder das ich was schlimmeres habe und ob es überhaupt Sodbrennen ist. Hab für das Sodbrennen Pantroprazol aber das vertrag ich nicht, da dreht es mich wie Sau und es geht mir ganz schlecht. War ja scho bei hundert Ärtzen, mag nicht schon wieder hin... Was soll ich nur tun? Nehm keine Depressiva oder sonstiges.

...zur Frage

Zäher Schleim im Hals/Globus Gefühl?

Hallo,

Ich habe nun schon seit einiger Zeit mit zähem Schleim und immer trockenem Mund zu kämpfen...

Ich hatte Anfang Januar das pfeiferische Drüsenfieber und war auch seitdem schon bei unzähligen Ärzten wegen meinem Hals in Behandlung, aber immer ohne Erfolg.

Ich habe ständig das Gefühl mir steckt etwas im Hals/Rachen, habe zähen Schleim im Mund und Hals und dazu noch eine weiß beigelegt Zunge und ab und zu Sodbrennen... Wenn ich mich anstrenge bekomme ich den Schleim hoch, dann ist es kurzzeitig besser! Ich wurde schon auf Pilz und Soor behandelt, ohne Erfolg... Proben meines Zungenbelags ergaben auch nichts. Medis gegen Heuschnupfen habe ich auch schon bekommen und die Schilddrüsen wurden auch gründlich untersucht...

Mittlerweile kratzt das alles an meinem Nervenkostüm.. Was tun oder was sind die nächsten Schritte!? Hat jemand Erfahrung oder kann mir weiterhelfen?

...zur Frage

Schildrüse kann bei Hashimoto manchmal nach innen gehen - Was ist damit gemeint?

Hallo Community, gestern war ich bei meinem Hausarzt da ich seit ca. 8 Wochen am Hals und Nacken angeschwollene Lymphknoten, schubweise grippeähnliche Symptome, grüner Schleim, ein bischen Blut aus der Nase und Sodbrennen habe. Er hat die Lymphknoten abgetastet und die Schwellung nochmal bestätigt.Habe ihn gefragt gefragt ob es evtl mit meinem Hashimoto zusammenhängen könnte. Seine Antwort: " Ja das kann sein. Manchmal, gerade bei Hashimoto, geht die Schilddrüse nach innen".

Letztendlich gab er mir die Diagnose das es evtl. eine Nebenhöhlenentzündung sein kann und er verschrieb mir Antibiotika. Ich hatte das Gefühl das er etwas überfordert mit dem ganzen war. Er sagte zum Schluss noch , das es besser ist wenn ich Montag morgen zum großen Blutbild vorbeikommen soll. Aber zurück zu meiner Frage: Was ist damit gemeint wenn er sagt das die Schilddrüse manchmal nach innen gehen kann? Oder weiß er nicht was er da sagt?

LG

...zur Frage

Keine Ursache für Durchfall/Verdauungsbeschwerden gefunden?

Hallo :)

Ich (weiblich, 18) weiß langsam nicht mehr weiter mit meinen Verdauungsbeschwerden.

Angefangen hat alles 2012 nachdem ich aufgrund einer Mandelentzündung durch Pseudomonas aeruginoa sehr lange Antibiotikum nehmen musste. (Ciprofloxacin und Levofloxacin).

Seitdem plagen mich heftige Verdauungsbeschwerden, die mein alltägliches Leben auf Dauer sehr einschränken.

Entweder ist es Durchfall mit heftigen Schmerzen oder ich sitze stundenlang auf Toilette weil immer nur sehr wenig rauskommt und das nur mit sehr viel Druck und Mühe, teilweise kommt auch nur Schleim oder sehr schleimiger Stuhl. Das mit dem Schleim kann leider mehrere Stunden anhalten. Ab und zu sind es auch Verstopfungen.

Die Ärzte sind der Meinung von dem Antibiotikum können die Probleme nicht mehr kommen, das sei zu lang her.

Ich habe es schon mit kompletter Ernährungsumstellung versucht, fettarm, wenig Zucker, nur gesund, nicht stark gewürzt, kein rotes Fleisch. Hat wenn, leider immer nur kurzzeitig geholfen. Seit einigen Monaten nehme ich Probiotik Pur Pulver, das hat anfangs auch sehr gut geholfen, aber mittlerweile schlägt auch das nur noch bedingt an.

2014 war ich bei einer Darmspiegelung, mir sagte der Arzt nur es seien Entzündungen da gewesen die wohl wieder auftreten können, es ist aber nichts chronisches.

Eine Lactoseintoleranz hab ich nicht, Glutenunverträglichkeit auch nicht. Wurde getestet.

Als nächstes wird auf Fructoseintoleranz überprüft, aber ob da was bei rauskommt bezweifle ich auch. Laut Arzt wäre es sonst wohl "nur" ein Reizdarm.

Meine Idee wäre noch Galle/Leber checken zu lassen ob es mit der Fettverdauung zusammenhängt. Mehr fällt mir auch nicht mehr ein.

Stress ist es auch nicht, denn auch in den Ferien wenn ich absolut keinen Stress hab treten die Probleme auf.

Mein Freund tut mir langsam richtig leid, wie viele abende schon wollten wir was zusammen machen, aber ich hing nur die ganze Zeit auf Toilette... In der Schule fehl ich auch zu häufig deswegen.

Hat noch jemand eine Idee was ich tun kann oder untersuchen lassen sollte? :(

Danke!

...zur Frage

könnt ihr mir helfen ? teil 1

Und zwar ich arbeite in einer Rehaklinik wo wir vor nem 1/2 jahr ne Pat. hatten die sich mit spirituellen Sachen auskennt,Unter anderem pendeln.An demTag fragte sie mich ob ich traurig wäre und vor 1-2 jahren jemand verloren hätte der mir sehr nah stand,worauf ich antwortete das ich meine oma verlor an Legionellen.Wo ich mir dachte woher weiss sie das.Unter anderem war ich morgens bei der Betr.ärztin obwohl ich starke Erk.mit Bronchitis hatte,worauf diese meinte ich hätte ein ausgepr.Atemgeräusch auf der Lunge kann auch durch die bronchitis sein,was mir angst machte.Ich erzählte es der Pat.die ohne zufragen ihr pendel nahm und pendelte wobei raus kam ich hätte was an der linken Lunge was nicht durchblutet ist richtig es wäre nicht bösartig.Was mich total schockte.Nun hab ich seit ein paar monaten solche angst zum arzt zugehen um mich untersuchen zulassen und bekomme es nicht aus meinen kopf,diese dame hat mir mein letztes halbes jahr nur negative gedanken verschafft,Somahl ich seit vier monaten im hals verschleimt bin und beim hno war und er mir sgate ich hab ne deftige kieferhöhlenentz.es könnte davon kommen das der zähe schleim hinten runterläuft und das dauern würde.hab jetzt seit drei Wochen nasonex und merke keine besserung.Der schleim bringt mich auch zum husten ab und an weil er hinten runterl.und manchmal fest sitzt.Ich hab angst das ich jetzt was schl.habe.habt ihr rat

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?