Sind Vitamin Brausetabletten genauso gesund wie "echte" Vitamine?

2 Antworten

Grundsätzlich kann man sagen, dass eine Vitaminzufuhr über Nahrungsmittel wie Obst und Gemüse deutlich besser ist, da diese Lebensmittel noch viele hunderte sogenannte sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe enthalten, was also über die klassischen Vitamine hinaus geht. Es ist zwar bis heute nicht im Detail geklärt wofür diese weiteren Stoffe wichtig sind, aber man rechnet ihnen ebenfalls einen positiven Nutzen zu.

Trotzdem, gerade unter Berücksichtigung der Frage "besser als gar nichts" ist es durchaus sinnvoll Vitamine zu supplementieren, wenn man schon weiß, dass man sich eher "schlecht" ernährt. Auch, da gewisse VItamine, vor allem Vitamin D, generell nur schwer über die Nahrung ausreichend zugeführt werden können. Wasserlösliche Vitamine eher mehrmals moderat dosiert, als einmal hoch. Ein Nachteil an chemisch synthetisierten Vitaminen ist, dass oftmals natürlich andere Belastungen, als sie bei Lebensmitteln vorkommen, auftreten können. Dies könnten zB Schwermetalle aus dem Produktionsprozess sein. Wie relevant das ist hängt vorrangig von der Bezugsquelle, also der Qualität des Herstellers, der Produkte ab.

Eine Aussage wie: die Vitamine sind idR billig und können nicht aufgenommen werden, oder gar "dieses zeug wird im urin wieder ungenutzt ausgeschieden" sind quatsch, oder nur begrenzt richtig. Wenn etwas vom Urin ausgeschieden wird, ist es schon vollständig aufgenommen worden zuvor und kann auch verwertet werden. Der Körper ist gar nicht so wählerisch wie man denkt. Der spaltet (fast) alles auseinander, sodass er irgendwas damit anfangen kann, frei nach dem Motto "nimm was du kriegen kannst". Begrenzte Aufnahme kommt allerdings bei Mineralien, wie Magnesium oder Calcium, allerdings durchaus häufig vor. Weniger bei Vitaminen. Diese Mineralien liegen in Form einens "Salzes", also einer chemischen Verbindung vor. Und je nach Verbindung lösen sie sich im Körper gut auf. Nur gelöst können sie aufgenommen werden. Schlecht sind idR "Oxide" (Magnesiumoxid), diese sind zwar günstig, aber wenig löslich. Besser sind Citrate, Aspartate usw...

NEIN NEIN NEIN. der großteil dieser so genommenen vitamine ist für den körper unbrauchbar und dieses zeug wird im urin wieder ungenutzt ausgeschieden. es geht um die resorbierbarkeit d.h. ob der körper mit der form der angebotenen viamine was anfangen kann. die sind in der regel billig und daher zu nix zu gebrauchen. was hilft ist vitamine in form von getrocknetem obst und gemüse zu nehmen - mit viel wasser. diese vitamine "leben noch" und werden vom körper wei gewohnt aus frischem obst und gemüse aufgenommen.

Sind weiche Äpfel genauso gesund wie knackige?

Haben die knackigen, frischen Äpfel mehr Vitamine als die gelben her weichen, die ja ot viel süßer schmecken?

...zur Frage

Sind Zwischenmahlzeiten gesund?

Ich esse 3mal täglich normal und dann zwischen Frühstück und Mittag- und zwischen Mittag- und Abendessen nochmal eine Kleinigkeit, wie ein Obst, ein Joghurt oder eine süße Kleinigkeit. Ich erhoffe mir dann immer, dass ich nicht so viel zu den Hauptmahlzeiten esse, was meistens auch ganz gut funktioniert. Sind diese kleinen Zwischenmahlzeiten gesund?

...zur Frage

Brausetabletten mit Vitamin D

Morgen, wegen einer anderen Frage weiter unten bei der es um Vitamin D ging möcht ich zum Thema wissen, ob es eigentlich das selbe ist, Vitamin D über Tabletten o. Nahrung aufzunhehmen anstatt wie "traditionell" über die Haut, ist es genau so effektiv oder kann diese Aufnahme nur eine bedingte Menge (Vitamin D) abdecken und sindsolche Brausetabletten o.ä. für Leute die so gut wie nie nach draussen gehen eine echte Alternative?

...zur Frage

Sanddornsaft in Mengen

Und zwar habe ich einfach mal Lust Sanddornsaft in relativ großen Mengen zu trinken. (Weil er halt so gesund ist :x) Nun ist die Frage ob das eine Überdosis an Vitamin C hervorrufen kann, oder ich das ohne Probleme genießen kann. (3Löffel davon sollen ja schon den Tagesbedarf an Vitamin C decken.)

...zur Frage

Meine Nase läuft seit 2 Jahren dauerhaft, kein Arzt kann mir helfen, was kann es sein?

Also Ich habe seit 2 Jahren täglich Schnupfen(verbrauche 3 Taschentuchpackungen am Tag), Ich war bei 5 Ärzten und keiner kann mir sagen woran es liegt, beim Allergie Test konnte auch nichts festgestellt werden, könnt ihr mir vllt weiter helfen ich verzweifel langsam , da es mich echt beeinträchtigt

...zur Frage

Nach Schilddrüsenkomplettentfernung 12kg zugenommen, was kann ich tun?

Ich esse nur noch ein Vollkornbrot und Kaffee zum Frühstück und abends Gemüse oder mal Fisch/Pute. Hab mich jetzt schon gezwungen Mittag etwas Obst zu essen. Also alles sehr gesund und weiß was man essen darf und was nicht,( war Mal Ernährungsberaterin). Ich mache fast täglich Sport ( Zumba, Radfahren, Gymnastik, Laufen usw). Alles geht nur noch darum, nicht noch mehr zuzunehmen. Ansonsten fühl ich mich meist unwohl und bin matt. Alles ist furchtbar anstrengend, aber ich versuche alles. Mehrere Doktoren konnten mir nicht helfen und nehmen das alles auch nicht ernst. Ich schäme mich für mein dickes Aussehen. Hatte 30 Jahre mein Gewicht (52kg) trotz zwei Kinder gehalten. Jetzt von Größe 36 auf 42. Meine OP ist jetzt schon über zwei Jahre her und ich bin den Kalt bald leid und weiß nicht mehr weiter!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?