Sind Tablets schädlich für die Augen?

4 Antworten

durch das kurze sehen entsteht die Möglichkeit einen Kurzsichtigkeit. Durch Veränderungen in der Größe vom Augapfel stehen Computermonitore allgemein im Verdacht Myopie auszulösen. Aber schädlich für die Augen ist mir nicht bekannt. Auch der Unterschied zwischen Laptop oder Computer ist nicht nachvollziehbar. Kurzsichtigkeit hat aber nichts mit schlechterem Sehen zu tun. Es bedeutet nur, dass das sehen in der Ferne unscharf werden kann. Wenn ich nach 500m einen Stein sehe und kann ihn plötzlich nicht mehr sehen. Das ist bei Computermonitoren nicht bekannt.

Ja, ich fürchte , es ist schädlich. Dabei sind Langzeiterfahrungen noch nicht gemacht, da es die LED-Technik im Haushalt noch nicht so lange gibt. Gefährdet sind vermutlich die Makula, sowie einige der Sehzellen.

Das Problem der LED-Technik, - dazu zählen Tablet, LED-TV/PC-Monitor, Smartphone, sowie die gesamte LED-Beleuchtungstechnik , ist der sehr oft sehr hohe Blau-Anteil des Lichtes, das sie ausstrahlen, je heller/weißer das Licht, umso höher der Blauanteil. Daher sollte man sehr darauf achten, dass bei Tablet, TV und Smartphone ein Blaufilter eingeschaltet ist, er mindert die Abgabe des Blauanteils.

Woher ich das weiß:Recherche

Danke! In meinen Büchern steht nur das Problem, Vergrößerung des Augapfels durch kurze Entfernung und damit Kurzsichtigkeit. Aber es stimmt, dass Blautöne Augenschäden verursachen können.

1

Es kommt immer auf die Art des Sehens an. Wenn du zu sehr auf das Tablet starrst und es stark fixierst, dann kann es auch zu hohen Belastungen der Augen führen.

Deshalb sollte man immer mal eine Pause machen, die Augen bewegen, im Uhrzeigersinn rollen und viel blinzeln. Das entspannt die Augen. Auch der Wechsel zwischen in die Ferne und in die Nähe schauen, ist gut für die Augen. Nähe kann der Daumen vor der Nase oder die Nasenspitze sein. Hände aneinander reiben und auf die Augen legen ist auch sehr entspannend, die Augen dabei schließen.

Was möchtest Du wissen?