Sind Spulwürmer von Katzen auch auf Menschen übertragbar?

1 Antwort

Ja, es ist ansteckend!!! Gehe bitte so schnell wie möglich mit deiner Katze zum Arzt, damit sie behandelt wird. Falls du Kinder hast, verbiete ihnen erstmal den Umgang mit der Katze, weil sie sich schnell anstecken können, wenn sie die Katze küssen etc. Für deine Katze sollte in den nächsten Tagen auch erstmal dein Bett komplett tabu sein.

7

ohoh, lieben Dank!

0

Besorgt wegen einer Allergie durch 1 Katze

Hallo! Ich habe eine Frage. Und zwar möchte ich mir gern jetzt bald meine erste Katze in die Wohnung holen. Nur wurde ich seit Kindheit von Warnungen elterlicherseits begleitet. Da mein Onkel als Kind durch Vögel und Nager eine Allergie entwickelte und im erwachsenenalter Asthma durch das Einhüten von 2 Katzen. Es heißt also immer "Tu das nicht!" Ich habe seit ich circa 5 war immer Nager um mich herum gehabt. Selbst Hunde hatte ich schon und ichwar auch teils von Katzen umgeben. Ich hatte NIE Probleme. Nur durch das Heu (Gräserallergie) und dem Staub der neuen Einstreu. Ich habe eine ziemlich kleine 1-Zimmer Wohnung und freue mich eigentlich auf die Katze. Nur ist immernoch diese Allergiensorge um mich herum - speziell die Asthmagefahr. Was ist wirklich dran an der Sache? Ich hörte nämlich, dass sowas auch psychisch ausgelöst weden kann. Muss ich mir Gedanken machen, weil es bei meinem Onkel sich so abspielte? Meine Mutter hat sowas nicht und ich bin ja eigentlich ihr direkter Nachfahre. Oder besser gefragt: sind meine Bedenken berechtigt? Oder mach ich mir da zuviele Gedanken?

Gruß

...zur Frage

Wie äußert sich eine Nierenschädigung bei Katzen?

Meine Katze hat 2 Wochen lang ein Medikament bekommen, dass unter anderen in den Nebenwirkungen beschrieben auch zu Nierenversagen führen kann.

Normalerweise lag sie immer entspannt in den unterschiedlichsten Positionen da, wenn sie gedöst hat, jetzt jedoch liegt sie seit Sonntag meist in Sphinxhaltung da und wirkt elend.

Außerdem frisst sie kaum noch etwas, nur noch morgens ganz wenig Sauce oder Trockenfutter.

Heute nacht musste ich sie 3 Mal wegen Pinkeln rauslassen (sie hat keinen Durchfall,vom Tierarzt festgestellt) und sie hat heute schon 3 Mal reichlich getrunken.

Ist das normal, wenn sie sich den Magen verdorben hat und obendrein meist nur noch Trockenfutter nimmt, wenn sie überhaupt etwas isst? (Normalerweise bekommt sie Nassfutter und trinkt so gut wie gar nicht.)

Gestern beim Tierarzt bekam sie etwas gegen Übelkeit gespritzt, womit es ihr heute besser gehen sollte.

Sie wirkt auch nicht mehr elend, sitzt aber immer noch so da, wenn sie sitzt (ist jetzt grad aber draußen unterwegs).

Es ist also besser, ich mache mir aber immer noch Gedanken.

Kann es was mit den Nieren sein, woran würde ich das merken, wie viel würde sie dann trinken?

Wieviel trinken ist normal, wenn eine gesunde Katze Trockenfutter frisst?

Bitte keine Verweise an den Tierarzt.

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?