Sind Schmerzen in der Stirnhöhle nach dem Nase-Lasern normal?

1 Antwort

Bei mir wurden "nur" verdickte Nasenmuscheln per Laser abgetragen, und zwar gleichzeitig auf beiden Seiten - das war schon unangenehm genug. Aber zu keinem Zeitpunkt (!) hatte ich die von Dir beschriebenen Schmerzen in der Stirnhöhle. Ich hatte - natürlich - mehr als eine Woche keinerlei Nasenatmung, und als ich endlich wieder Luft durch die Nase bekam, waren die Schleimhäute zwar etwas empfindlich, aber einen auffälligen Unterschied zwischen warmer und kalter Luft habe ich nicht bemerkt.

Hätte ich diese beschriebenen Befindlichkeitsstörungen nach der Laserung gehabt, und dazu einen solchen Arzt - ich hätte mich umgehend um eine zweite Arztmeinung gekümmert! Und das würde ich auch in diesem geschilderten Fall empfehlen.

Ich weiß nicht, was "mehr" gemacht wird, wenn eine krumme Nasenscheidewand der Grund des Laserns ist. Vielleicht sind ja diese Schmerzen ganz normal... aber das würde ich mir dann doch lieber von einem anderen Arzt bestätigen lassen. Für mich hört sich alles hier Geschilderte sehr nach Pfusch an.

Vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?