Sind Patientenverfügungen auch ohne Notar gültig?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die kurze Antwort ist: Ja.

Die lange Antwort ist: Das ist die falsche Frage. Es kommt ganz entschieden auf den Inhalt der Patientenverfügung an. Man wiegt sich in falscher Sicherheit, wenn man irgendein Formular benutzt. Selbst wenn das von einem Notar bestätigt wäre, könnte es unwirksam sein. Denn es reicht nicht ein Papier zu haben über dem Patientenverfügung steht. Ich muss mich intensiv mit dem Sterbeprozeß beschäftigt haben und mir klar darüber werden, wann ich an meiner Erkrankung lieber natürlich versterben will und deshalb auf lebenserhaltende, lebensverlängernde und wiederbelebende Maßnahmen verzichten will. Das verbindlich und konkret auszuschreiben ist nicht trivial. Das Ergebnis kann so lasch sein wie die christliche Verfügung oder so weit reichend wie die des Humanistischen Verbandes. Letzterer berät kostenlos und hilft bei der Ausfertigung der Dokumente.

Eine Patientenverfügung allein ist aber oft keine ausreichende Vorsorge. Wenn ich niemanden bevollmächtigt habe meinen Willen gegenüber Ärzten und Anderen zu vertreten, wir ein Betreuer eingesetzt, der nach eigenem Gutdünken entscheidet und vielleicht gar nicht von der Existenz meiner Patientenverfügung weiß. Darum ist es ratsam zwei oder mehr Personen als Bevollmächtigte einzusetzen, die meine Wünsche kennen und Zugriff auf die Originale meiner Patientenverfügung haben. Die müssen dann meinen Willen zur Kenntnis und Geltung bringen (notfalls mit Hilfe eines Rechtsbeistandes).

Um auf die Frage zurückzukommen: Es erhöht die Glaubwürdigkeit der Dokumente, wenn die Freiwillig- und Einsichtsfähigkeit des Verfügenden von einer unabhängigen Dritten Person auf den Dokumenten bezeugt wird. Dafür sind gerade "Vertraute" nicht die beste Wahl, weil die ein Eigeninteresse haben könnten. Als qualifiziert und unverdächtig ist da ein Arzt vorzuziehen, der von Hause aus in der Lage sein sollte das Vorliegen der Einsichtsfähigkeit zu beurteilen.

Ein Notar wird "nur" benötigt, wenn der/die Bevollmächtigte/n über Grundbesitz, Anlagevermögen und/oder Geschäftsbeteiligungen verfügen sollen. Unabhängig davon ist regelmäßig eine Kontovollmacht zu empfehlen, die beim Kreditinstitut ausgestellt und hinterlegt wird. Dazu müssen Vollmachtgeber und -nehmer dort vorstellig werden.

0

Hallo..,

Patientenverfügungen müssen nicht von einem Notar bestätigt werden es reicht auch wenn ein zwei Vertraute der Patient/in mit unterschreiben. Sie muss nur Handschriftlich unterschrieben sein! Ja und es sollte bekannt sein wo die Verfügung ist so das sie bei Bedarf auch zur Hand ist. Ein Patient/in darf eine Verfügung auch formlos widerrufen. Eine solche Verfügung kommt nur zum Einsatz wenn der /die Patient/in nicht mehr selbst dazu in der Lage ist ihren Willen zu äußern. (juraforum.de/familienrecht-erbrecht/patientenverfuegung-vorsorgevollmacht-10-tipps-vom-anwalt-323338)

Wenn man sich unsicher ist kann man sich auch beraten lassen wie man so eine Verfügung usw. sinnvoll ausstellt. (VDK , So VD , Charitas usw. ich glaube neuerdings auch die Krankenkassen.

http://www.caritas.de/hilfeundberatung/ratgeber/alter/pflegeundbetreuung/patientenverfuegungundvorsorgevollmacht

Wenn das Problem naht sollte man auch an eine Vorsorgevollmacht //Betreuungsvollmacht denken. Denn es kann etwas dauern ehe das ansonsten geklärt ist ich habe kürzlich einmal mit meiner Bank gesprochen sie dürften angeblich nicht ohne weiteres mein Konto auflösen. Falls ich irgendwann....

VG Stephan

Kann man Halluzinationen bei einer Vollnarkose bekommen?

Hallo ich bin 16 und ich hatte innerhalb von einem Jahr bereits 12 Mandelentzündungen mit Eiter. Meine Mandeln sind total vernarbt und müssen jetzt LEIDER rausgemacht werden. Ich habe eigentlich kaum Angst vor der OP, sondern nur vor der Vollnarkose. Ich glaube es liegt daran, dass ich schon Angst vor normalen Schmerztabletten habe. Ich hab mal ein Antibiotika bekommen und habe davon starke Panikattacken bekommen, Schwindelgefühle und etc. und jetzt noch sowas wie eine Vollnarkose. Meine Mama und meine Schwester sagen mir zwar immer wieder, dass es nichts schlimmes sei und man nicht mal bis 10 zählen kann, jedoch nimmt mir dass nicht meine Angst weil die Familie einen ja eh nur aufmuntern will. Jetzt zu meiner Frage: Kann man bei einer Vollnarkose Panikattacken oder Halluzinationen bekommen? Ich habe wirklich mega mega mega Angst und zerbrich mir den Kopf immer mehr. Ich habe keine ausführliche Antwort im Internet gefunden und hoffe es kann mir hier jetzt jemand eine Antwort geben die mir meine Angst nimmt.. DANKE SCHON MAL IM VORRAUS❤️

...zur Frage

Findet ihr das sich das nach einer Blinddarm-Entzündung anhört?

Hallo ich habe schon eine Frage dazu gestellt aber jetzt kann ich mehr darüber schreiben deswegen die neue Frage also ich fange mal von dem Anfang an: Vorgestern hatte ich ein komisches gefühl im Bauch und mir war leicht übel dann habe ich etwas im Internet geguckt was es sein kann(Ich weiß das sollte man nicht machen.. :/ ) und bin dann auf die Blinddarm Entzündung gekommen ich habe dann gemacht was dort stand um zu "testen" ob man eine Entzündung hat heißt ich bin ein paar mal gesprungen,habe mein rechts bein angezogen und habe mich mal komplett gestreckt ich hatte bei keiner dieser sachen schmerzen dann habe ich ein paar punkte gelesen die man abtasten kann und wenn es weh tut ist es warscheinlich der Blinddarm das habe ich auch gemacht anfangs habe ich nichts gespürt und ich hatte auch keine Magenschmerzen / Bauchschmerzen aber ich habe seit vorgesten sehr oft meinen ganzen Bauch abgetastet weil ich so viel Angst habe jetzt tuen ein paar stellen weh es ist kein starkes stechen oder so ich denke das es gereizt ist weil ich so oft drauf um gedruckt habe und ich habe immer noch diese übelkeit und bekomme jetzt leichte Bauchschmerzen die NICHT stärker werden wenn ich springe oder so aber sie werden auch nicht weniger wenn ich in die Fötus stellung gehe ich denke das diese auch kommen weil ich immer auf meinem Bauch gedruckt habe

Kann es auch sein das ich mir das nur einbilde ich bin leicht hypochondrich ich habe mir schon mal etwas eingebildet weil ich so viel Angst hatte denkt ihr das ist hier auch der Fall?

Immer wenn ich ich daran denke was ich gerade für Symptome habe und zu was das passt wird mir ganz Heiß und fange an zu schwitzen ich bin was sowas angeht nur mal extrem Ängstlich... oder kann man sowas auch durch die Pubertät bekommen?

So das war's jetzt ich hoffe jemand von euch kann mir sagen ob sich das nach einer Blinddarm entzündung anhört oder nach was sich das eher anhört

(Tut mir leid das ich keine Kommas usw.. gemacht habe ich wollte das einfach nur schnell schreiben und ich bin am Handy da ist das etwas nervig..)

MfG Dennis

...zur Frage

Psychische Probleme bei der Arbeit (Stress, Übelkeit, Müdigkeit, Magenprobleme)

Hallo :)) ,

Ich bin 18 und habe eine Ausbildung als Industriemechaniker begonnen.

Seit dem ersten Tag hab ich mich angefangen zu übergeben. Danach habe ich die ganze Zeit Übelkeit gehabt.

Morgens kann ich nie was essen und schmecke förmlich die Magensäure im Mund und habe immer Brechreiz und Würgereiz wenn ich was essen will.

Nach der Arbeit bin ich gleich ins Bett und habe somit manchmal über 10 Stunden geschlafen.

Danach hatte ich einen Kreislaufkollaps wegen Wassermangel und mein Magen hat verrückt gespielt. Ich konnte nichts mehr essen oder trinken.

2 Wochen krank geschrieben + Krankenhaus gings mir etwas besser. Bei der Arbeit habe ich MCP-CT genommen und Omeprazol (jetzt aber nicht mehr) und ich habe immer aber wirklich jeden Tag Fieber bei der Arbeit also mir ist heiss und ich war so Lustlos und Ausgepowert.

Momentan bin ich verzweifelt denn mein Ausbildungsleiter ist sowas von nett und verständnissvoll und hilft mir immer auch als ich 2 Wochen krank war. Also die Arbeit ist auch nicht so schwer nur die Atmosphäre ist weng schlecht. Dreckig und Mies.

Ich weis jetzt nicht was ich machen soll. Arbeiten will ich aber ich weis nicht ob ich dort weiter machen soll. Wenn ich meine Ausbildung abbreche bin ich mit 18 Arbeitslos und kann vielleicht keinen anderen Ausbildungsplatz mehr finden. (ich habe Mittlerereife 3,6). Und eine Ausbildung als Verkäufer etc. wär vllt. schön aber da krieg ich nur 1100 wenns gut läuft.

Also muss ich weitermachen aber bin jeden Tag ausgepowert, lustlos, verzweifelt und hab Übelkeit.

Mein Vater meint das mein Körper noch nicht ans arbeiten gewöhnt ist und sich umstellen soll.

Heute hab ich nur 4 Stunden arbeiten müssen ( nur nen Vortrag anhören also garnicht arbeiten) und meine Magenschmerzen sind weng besser aber nicht zu 100 % weg

PS: ich habe neulich von meinem Arzt erfahren das ich vllt.Meulengracht haben könnte. Hat das vllt. damit zu tun ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?