Sind OP-Narben wetterfühlig?

2 Antworten

Hallo...ja, das gibt es! Durch den chirurgischen Eingriff:"Schnitt und Naht",ist der "körpereigene Energiefluss" gestört worden!Es kommt zu "Missempfindungen":bei Operationsnarben besonders die langanhaltenden Schlechtwetterperioden(nass und kalt)!!! LG

Also ich habe auch eine Narbe, schon seit 13 Jahren und ich merke sie heute noch manchmal. dann zwickt das so. Meine Mutter hat das auch noch bei ihrer Keiserschnittnarbe...und das ist ja noch länger her..

Juckende Narbe, brauche eine Salbe dafür?

Ich bin vor einer Weile operiert worden am Bauch. Dort habe ich eine große Narbe. Je nach Wetter juckt sie ganz heftig und ich könnte nur kratzen. Kann mir hier jemand eine gute Salbe empfehlen, welche bei einem Juckreiz durch Narben hilft? Danke!

...zur Frage

Ist eine Narbenverhärtung normal?

...zur Frage

Ich habe einen Leberfleck am Kinn und will ihn loswerden . was soll ich machen ?

Ich habe einen leberfleck am kinn und ich hasse ihn ich will ihn wegmachen lassen aber meine eltern meinen das ich das bereuen werde denn es bleibt eine narbe zurück aber das wäre ja genau so schlimm was soll ich tun ? gibt es eine möglichkeit die wenig schmerzhaft ist und wo keine narbe zurückbleibt ??? lg

...zur Frage

Woher kommen Narben unter dem Jochbein?

Ich habe schon öfter gesehen, dass manche Menschen eine lange kurvige Narbe unter dem Jochbein im Gesicht haben. Weil ich das schon sehr oft gesehen habe, interessiert mich, woher diese Narbe kommt. Welche OP ist dort nötig gewesen?

...zur Frage

OP-Wunde heilt schlecht?

Hallo zusammen!

Sorry, ich hab schon wieder eine Frage...

Mitte Juli musste mir mein Port wegen einer Portinfektion entfernt werden. Mit der Narbe von dieser OP habe ich jetzt nach 3 Monaten immer noch Probleme. Und zwar habe ich den Eindruck, dass sie sehr schlecht heilt.

Ich decke sie immer noch mit einem Pflaster ab, da sonst immer genau der Träger von BH und Unterhemd drüber scheuert. Zwischendurch lasse ich aber wenn ich Zuhause bin immer auch mal richtig Luft dran und schmiere die Narbe mit Narbensalbe ein.

Die Narbe ist immer noch sehr gerötet und heute morgen beim Pflasterwechsel war wieder eine kleine wunde Stelle zu sehen. Weh tut es aber nur manchmal.

Ich hänge mal ein Foto an (Anm.:die runde Szelle unterhalb der Narbe ist da wo der Port saß, das musste wegen der Infektion aufgemacht werden und offen heilen, die blasse Narbe knapp oberhalb der aktuellen Narbe ist von der Port-Implantation vor 3 Jahren).

Was meint ihr - ist das noch normal, dass eine Narbe nach 3 Monaten immer noch so stark gerötet und empfindlich ist? Andere Narben von einer Bauch-OP zwei Wochen vorher sind schon sehr deutlich blasser und unauffälliger.

Habt ihr Tipps, wie ich die Narbenheilung da noch unterstützen kann? Oder sollte ich da lieber nochmal den Arzt befragen?

Danke und viele Grüße Lexi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?