Sind Obst, Gemüse und Nüsse als Ernährungsgrundlage ausreichend?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der durschnittliche mensch ist an und für sich Mischköstler. Das heißt das er sowohl Fleisch als auch Gemüse und Obst ist und verwerten kann.

Es ist aber durchaus auch möglich seinen bedarf auf Vegetarichen oder sogar Veganichen weg zu stillen. Dann sollte man aber sehr genau drauf achten das man wirklcihe alle nährstoffe bekomtm die man brauch.

Welcher weg für einen selbst der beste ist muss jeder selber wissen. Es gibt keinen Optimalen weg der auf alle menschen zutrifft. Es ist immer auch von deinen eigenen veranlagungen abhängig.

19

gute Antwort! angenehm wäre, wenn sie in etwas verständlicherem Deutsch geschrieben wäre...

0

Nein, dem Koerper fehlen dann nicht wichtige Naehrstoffe, wenn er sich nur von Rohkost ernaehrt. In Obst, Fruechten und Gemuese sind alle Vitalstoffe (Vitamine, Mineralien, Eiweiss, Kohlenhydrate usw.) die der Koerper benoetigt, enthalten. Rohkost ist die gesuendeste Ernaehrung. Ich selbst war einmal Rohkoestler und mir hat es an nichts gefehlt, und meine Blutwerte waren immer bestens. google Mal - Bernando La Pallo - . Er ist ein veganer Rohkoestler und hat dieses Jahr seinen 112. Geburtstag gefeiert. Auch interessant ist der Ernaehrungsforscher und Pionier der Rohkost: - Dr. Norman W. Walker -

Esse jeden Tag das gleiche - ist das schädlich?

Hallo Leute!

Ich esse eigentlich immer das selbe. Das war schon immer so, sogar im Kindergarten wollte ich jeden Tag das gleiche essen. Ich bin nicht wählerisch, esse eigentlich alles (war mal 4 Monate in Afrika im Waisenhaus und hab mich dort nur von Kartoffelzeugs, Gemüse und Milch ernährt^^) und bin mit allem zufrieden.

Ich mache 2 Mal pro Woche Kunsstturnen, 2 Mal die Woche Kraftsport und 1 Mal die Woche Ausdauer (studiere Sport). Sonst sitze ich nur vor dem PC oder auf der Uni und lerne!

Da jetzt aber alle so verrückt wegen ihrer Ernährung sind, hab ich auch begonnen mir Gedanken darüber zu machen, ob das eigentlich gesund ist, was ich esse! Paleo ja oder nein - Kohlehydrate ja oder nein? Ich brauchs auf jeden Fall einfach, muss mein Zeug immer mit zur Uni nehmen können (kein Geld jeden Tag essen zu gehen)

Ich muss dazu sagen, dass ich leider kein Obst oder rohes Gemüse essen kann, krieg davon übelst Magenschmerzen und Blähungen. Also kann ich beides nur gekocht essen und nur in Maßen!

Ich möchte mit meiner Ernährung mein Gewicht halten, alle Nährstoffe zuführen, die ich brauche und genügend Eiweiß für den Muskelaufbau/erhalt zu mir nehmen.

Ich bin 1,62m groß und wiege 52kg!

Hier mein Essensplan:

Frühstück:

Cappuccino, 2 Scheiben Eiweißbrot, Kräuteraufstrich, Schinken, Emmentaler, 1 Banane oder Cappuccino, 100 gr Haferflocken, etwas Milch, 1 Banane oder Cappuccino, 3 Eier+1 Scheibe Vollkornbrot, 1 Banane

Mittag (vor dem Training): 250gr Magequark, 2 Löffel Erdbeerjoghurt, 20gr gesüßtes Müsli+20gr Haferflocken, etwas Milch zu einem Shake gemixt, 1 Banane

Snack: ganz verschieden, aber irgendwas mit knapp 400kcal, zB Nüsse, Obst, Eis, Schokkopudding,...

Abend: 200gr Fleich (Pute, Schwein, Rind), 150gr Vollkornreis/Quinoa/Kartoffeln, 150gr Tiefkühlgemüse, Ketchup Nachtisch: Schokopudding oder Kakao

Komme damit auf geschätzte 1800-1900kcal und fühle mich eig gut damit. Auch mein Blutbild ist ok.

Aber ist das wirklich gesund? Was meint ihr?

...zur Frage

Ich esse viel Obst, welches ja auch viel Fruchtzucker enthält. Wie könnte ich mich ausgewogener ernähren?

Hallo, folgendes "Problem": Ich bin ein echter Obst Liebhaber; d.h ich esse pro Tag eigt sehr viel Obst. Meistens fängt es morgens mit einer Banane an, geht mittags mit einem Apfel weiter und endet abends mit einer Birne und 2-3 Clementinen( je nach Jahreszeit) hin und wieder kommen dann noch Obstsorten wie Kakis, Papayas etc hinzu. Alles in allem esse ich also um die 5 Portionen Obst am Tag. Nun hat mir eine Freundin die Zuckerkrank ist gesagt das das auf Dauer zu Fettleibigkeit und Diabetis führen kann. Momentan bin ich schlank ( 1,68m,58kg) mache mir aber dennoch momentan schon Gedanken darüber. HInzu kommt, das ich so ne kleine "Süßschnecke" bin, d.h da kommt auch gerne mal abends ein kleines Eis, oder ein Riegel Schokolade oder ein Stück Kuchen hinzu. Das Problem ist jetzt das ich von ihr weiß das ich 2-3 Portionen Obst eigt durch Gemüse ersetzen könnte. Gegen Karotten und Sellerie bin ich aber allergisch, Paprika vertrag ich auch nicht so gut und Gurken sollte man ja auch nicht in übermaßen essen. Wie kann man das durch den Tag so portionieren, das es gesund ist? Also wieviel von wem....und was speziell ?

...zur Frage

Nuß-und Obstallergie

Hallo,

Ich hoffe sehr auf gute Tipps von euch.

Mein Verlobter hat sowohl eine Nuß-als auch Obstallergie,aber nur teilweise. Erdnüsse darf er essen, sonst nichts. Jedoch Nüsse in Schokoladecremeform oder zum Beispiel Marzipan. Bei Hinweisen bei Süßigkeiten "kann Spuren von ...nüssen enthalten hört es wieder auf. Auch bei Obst ist es kompliziert. Apfel, Birne, Kirsche und Co sind nicht erlaubt, Beeren schon. Die verbotenen Früchte kann er nur aus dem Glas oder bei Kuchen essen. Früher gab es keinerlei Probleme, er hat alles vertragen.

Könnte seine Pollenallergie damit zusammenhängen? Und warum kann er bestimmte Nußvarianten essen, manche nicht?

Vielen lieben Dank!

...zur Frage

Schlaflos

Hallo in die Runde Ich bin 55J. alt und weibl. Esse ich nach 14.00h Obst und Gemüse, egal ob roh oder gegart, kann ich die ganze Nacht nicht schlafen. Ich bin hellwach, auch wenn ich in der vorherigen Nacht wach war uns auch tagsüber nicht schlafe. Das ist seit etwa einem Jahr so. Ich habe Abends gern Obst oder Salat gegessen. Das Problem dabei ist die Gewichtszunahme. Ich meide nun natürlich Obst und Gemüse ab 14.00h und nehme Kohlehydrate zu mir, was mein Gewicht negativ beeinflußt. Wie kann ich da Abhilfe schaffen? Ich bin gesund, leide nicht an Allergien, bewege mich ausreichend. MfG Jadepracht

...zur Frage

Ist eine Kohlenhydratarme Ernährung gesund, ja oder nein?

Hallo ihr Lieben,

also ich bin 16 Jahre alt und ich würde sehr gerne die Low Carb Diät ausprobieren... Ich habe gelesen, dass man durch die Low Carb Diät viel und gesund abnehmen kann, was ich total klasse fände. Denn es frustiert mich, wenn die Waage, wie es momentan der Fall ist, auf einer Zahl verharrt... Aber ich las auch davon das diese Diät nicht gesund sein soll und man eher zu,als abnimmt. Also es gibt zwei Meinungen. Was stimmt denn nun? Nimmt man ab oder nicht? Ist es gesund, oder nicht? Ich meine, auf Dinge wie obst und Gemüse würde ich trotzdem nicht verzichten, denn ich liebe Obst und gemüse, es gehört bei mir Täglich auf den Tisch. Also wenn sie dies mit Ungesund meinen, so würde ich denen zuvor kommen... Bitte klärt mich hier mal auf, was stimmt und was nicht.Habt ihr selbst Erfahrungen?
Danke im Voraus.

...zur Frage

Beeinflußt die Ernährung den Körpergeruch?

Hallo. Vor kurzen haben mein Freund und ich uns darüber unterhalten, ob man besser riecht, wenn man sich auch besser bzw gesünder ernährt. Also es ist ja so, dass man nach dem essen von Knoblauch stark riecht, und ich habe mal gehört, dass zB Asiaten anders riechen als Europäer, weil sie sich ganz anders ernähren. Hat es zum Beispiel einen Einfluss, ob man viel Obst und Gemüse ist, oder viel bzw wenig Fleisch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?