Sind nicht eingeweichte Bohnen sehr schwer verdaulich?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, sie sind dann definitiv leichter verdaulich. Ich koche mir öfters Weiße Bohnensuppe (Fasolada), selbst eingeweicht kochen die Bohnen dann noch ca. 60 min. Also es verkürzt auch die Kochdauer erheblich.

Ich denke, dass das nichts mit der Verdauung zu tun hat, aber die sind ganz hart und sonst musst Du ewig lange kochen.

Im Normalfall sollte man Hülsenfrüchte einweichen um sie nicht ewig kochen zu müssen! Sie sind damit nicht schwerer verdaulich .....

VG Stephan

Riss im Analbereich (3cm), unbedingt Arzt notwendig?

Guten Tag,

nun wie es eben so ist hält das Leben gewisse Überraschungen Bereit, manche angenehm, manche weniger angenehm. Nun, es mag so manchen evtl. nicht behagen aber ich hatte am Wochenende einen Anfangs schönen Nachmittag. Um es jedoch Kurz zu machen, beim Analsex haben wir es übertrieben, nun habe ich einen "Riss" im Analbereich.

Nun leider ist das kein kleiner Riss wie ich Anfangs dachte. Um das Ganze mal zu beschreiben, ungefähr 3-5cm, ich hoffe man verzeiht es mir dass ich kein Lineal ansetze. Also wirklich Riss im Sinne dass da ein Teil ist welcher nicht vom Schließmuskel angesprochen wird. Glücklicherweise hat es schon am Ersten Tag aufgehört zu Bluten, bisher habe ich kein Fieber, keinen Schwindel oder andere Symptome neben den Schmerzen und entsprechenden Problemen Stuhl abzusetzen, Probleme dahingehend dass es beim Absetzen an sich nicht schmerzt, aber danach alles zu reinigen ist auch mit feuchten Mitteln sehr schmerzhaft. Auch normales laufen ist unangenehm, lediglich liegen und Sitzen sind gänzlich als schmerzfrei zu bezeichnen.

Bisher nehme ich jeweils am Morgen und am Abend ein heißes Bad, dass lindert im Moment sehr gut die Schmerzen, daneben nehme ich, wenn es zu heftig wird lediglich Schmerztabletten. Derzeitig kann ich auch meinen Stuhl halten, würde aber wohl es nciht beschwören wollen bei Durchfall. Am Tag des Geschehens habe ich auch nicht mehr als evtl. 100ml Blut verloren. Lässt sich schwer einschätzen aber im Vergleich dazu scheint selbst Nasenbluten eine blutigere Erfahrung zu sein, insbesondere was das saubermachen angeht.

Wie sich so mancher denken kann ist es beschämend sowas auch mit einen Arzt zu besprechen. Auch ist es kein Geheimnis dass es leichter ist Anonym einfach mal Nachzufragen. Daher wollte ich einfach mal Nachfragen, ob überhaupt die Notwendigkeit besteht zum Arzt zu gehen oder ob man hier lieber einfach dem Körper die Zeit gibt die Wunde zu schließen und eben sich selbst ruhe gönnt.

Da ich Selbstständig(alleine in der Firma) bin, bin ich glücklicherweise in der Lage, dass ich es mir "Leisten" kann, die Täglicharbeit auf Bürotätigkeiten die nächsten Wochen zu reduzieren.

Mir gehts es in erster Linie darum ob ein Arzt notwendig ist, und wenn, mit was ich dann rechnen muss.

Vielen Dank, für Hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Kann man Blähungen vorbeugen?

Vielleicht ne doofe Frage: Aber gibt es eine Möglichkeit Blähungen vorzubeugen, wenn man weiß, dass man eine blähende Speise wie Bohnen isst? Gibt es irgendetwas was man im Vorfeld machen kann? Ich esse leidenschaftlich gern dicke Bohnen auf italienische Art. Blöderweise kriege ich davon unglaubliche Blähungen und Bauchschmerzen.

...zur Frage

Probleme bei der Verdauung wegen des heißen Wetters?

Ich habe in den letzten Wochen immer wieder Probleme mit der Verdauung. Liegt das am Wetter? Wie kann ich meinen Magen-Darm-Trakt auf trapp bringen?

...zur Frage

gelbe Kiwis- 3-45 am Tag- Wie veil ist zu viel- schädlich etc..?

Hallo,

ich bin ein großer Freund der gelben Kiwis und esse sie täglich sehr gerne. Ich esse davon so 3-4 Stück am Tag und muss mich schon zurückhalten, dass ich nicht noch mehr esse, da sie mir so sehr schmecken und gefallen.

Meine Frage wäre:

Ist es schädlich oder bedenklich wenn man von den gelben Kiwis einige am Tag ist und/oder muss man beim täglichen Essen dieser Gelben Kiwis auf irgendetwas achten oder können diese etwas negatives in Hinblick auf die Verdauung/Gesundheit auswirken?

Danke für die Antworten….

...zur Frage

Zucker macht mich überdreht?

Liebe Community: Jedes Mal wenn ich Süßes/stark Zuckerhaltiges esse (es tritt schon bei ein Paar (30g oder so) Gummibärchen ein) werde ich extrem unruhig, hyperaktiv, aggressiv etc. Oft fühle ich dann einen Drang herumzurasen, alles umzuwerfen, mit den Armen um mich zu fuchteln, zu knurren und Grimassen wie ein wütender Bär oder Wolf zu schneiden. Ich kann das natürlich unterdrücken, aber das fühlt sich dann noch viel furchtbarer an, als würde es meinen Bauch kochen. Wenn ich alleine Zuhause bin lasse ich es manchmal heraus. Unter Menschen verhalte ich mich dann oft als wär ich wahnsinnig oder hätte aufputschende Drogen genommen, weil ich diese Raserei dann in extreme Überdrehtheit kanalysiere weil ich es sonst oft nicht aushalte es zu unterdrücken. Es dauert je nachdem wie viel davon ich gegessen habe ca. 30 Minuten an. Darauf folgt dann meist eine längere Phase der Depression. Gott sei Dank ist dabei noch nie etwas passiert. Leider habe ich den Zusammenhang mit Zucker erst vor nicht allzulanger Zeit festgestellt, auch wenn ich es immer wieder in Erwägung gezogen habe. Es fällt mir extrem schwer Zuckerhaltigem zu widerstehen, es ist einfach überall, mal schaffe ich es für 2 Wochen, dann denk ich mir "ach, so ein kleiner Smoothie, was ist schon dabei" und eine Woche später ertappe ich mich wieder mit einem Beutel Gummibärchen im Einkaufswagen.

Ich bin 22 Jahre alt, männlich, hab leichtes Asperger, bin generell übersensibel, aber eigentlich gesund und fit.

Könnte es dafür einen speziellen Grund geben? Diabethes oder so ein Dreck? Oder bin ich wirklich einfach nur extrem überempfindlich?

...zur Frage

Druckschmerz - Linker Oberbauch + Knacken + Wärme + Brennen

Hallo! Ich habe seit 1,5 Jahren einen komischen Druckschmerz im linken Oberbauch! War 2 x beim Ultraschall und 2x im MRT-Abdomen! Zuletzt vor 1/2 Jahr und es kam nur raus, das meine Milz etwas vergrößert ist und meine Entzündungswerte erhöht sind! Ich weiß einfach nicht mehr weiter und möchte doch nur, das meine Beschwerden endlich aufhören! Ich habe auch vor ein paar Wochen zum ersten Mal, genau getastet, wo die Schmerzen sind! Vorher konnte ich nur ungefähr sagen, in welchem Bereich und beim Ultraschall - lag ich auch nicht richtig - sodass man das hätte sehen können! Ist zumindest meine Vermutung, weil ich ja jetzt weiß wie ich liegen muss! Es ist auch alles schwer zu erklären! Wenn ich auf dem Rücken liege und mich dann leicht zur linken Seite drehe, kann ich im linken Unterbauch eine Stelle spüren, die weh tut und knackt! Also kein richtiges knacken, sondern eher so - als wenn man Luftblasen aus dieser komischen Folie drückt! So ein knicken und das ist voll unangenehm und ich fühle mich auch, wenn ich nicht auf dem Bauch drücke - krank dadurch! Es ist ein ständiger Druckschmerz, die Seite brennt innerlich und ist warm! So als wenn dort was entzündet wäre oder ausgerenkt! Ich habe es jetzt so lange beobachtet, immer wieder Tage verglichen, was ich esse oder wie meine Verdauung ist.....um irgendeinen Anhaltspunkt zu bekommen, aber nichts! Verdauung ist normal, also keine Reizdarmsymptome oder so! Außer meine Periode, die ist in der letzten Zeit auch so heftig geworden, mit Darmkoliken und so starken Schmerzen, das ich die ersten beiden Tage, alles nur mit 4x30°Novalgin und 4x1 Ibuflam Tablette aushalte! Weiß nicht ob es damit zusammenhängen könnte! Ja, und ich habe vor genau 1,5 Jahren bevor meine Beschwerden anfingen, alleine einen ganz schweren massiven Tisch geschleppt und danach starke Schmerzen in der Seite! Halt richtige Schmerzen, sodass ich erst zum KH wollte, aber das ist dann wieder weggegangen und dieser Druckschmerz und das Knacken/Brennen ist geblieben! Was soll ich nur machen! Und welcher Arzt wäre dafür am besten geeignet! Ich kann so nicht mehr! Ach so, was vielleicht auch noch wichtig wäre......ich habe vor 2 Jahren mal einen Hund gehabt, der ziemlich krank war und mit Parasiten voll war! Würmer hatte er auch und noch andere Krankheiten, weil von einem schlimmen Hundehändler - der nur Geld machen wollte und der Hund hat es auch nicht überlebt....aber ich habe diesen Hund eine lange Zeit immer wieder geknutscht und vielleicht habe ich mir da auch etwas eingefangen, was jetzt in mir am arbeiten ist! Naja, war nur noch so eine Idee....!Ich weiß selber, das man das mit dem Küsschen lassen soll, aber der war so süß und auf mich fixiert, der wollte immer knutschen und es gibt ja auch so Würmer, die in einer Kapsel im Körper leben und die Beschwerden machen! Hmmmm......Meinungen erwünscht!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?