Sind manche Asperger Autisten aggressiv/gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hm, ich habe noch nie einen aggressiven Autisten erlebt.

Allerdings kann ich dir da etwas erzählen. In meiner Kindheit bekam ich die Modediagnose Autismus, nur weil ich mit den anderen Kindern keine albernen Spiele machen wollte und lieber allein war. Das hat sich auch heute nicht geändert.

Die Diagnose halte ich für totalen Blödsinn. Aber um zumindest einen Teil deiner Frage annährend zu beantworten: ich habe die Diagnose als Kind bekommen (die bis dato aus vorteilsgründen nicht widerlegt wurde) und bin absolut nicht aggressiv.

Es kann sein, dass es aggressive Autisten gibt, aber die sind wohl eher selten. Das sind dann meistens die, die sich nicht anders auszudrücken wissen, eben weil sie als "sozial schwach" bezeichnet werden. Aus verzweiflung werden sie aggressiv. So einen ähnlichen Fall habe ich schon mal persönlich erlebt - die individuelle Hölle, sag ich dir. Aber die Frau war geistig komplett beeinträchtigt und gar nicht mehr zurechnungsfähig. Hat sich benommen wie ein Autist, auch wenn sie die Diagnose nicht bekommen hat. Wenn ihr etwas nicht gepasst hat, hat sie halt drauf los geschlagen, bis derjenige nachgegeben hat. Diese Frau war auch immer wie ein Elektrozaun: höchst angespannt, explosiv und man könnte jeden Moment eine gewischt bekommen. Und da kommen wir zum Stichwort "gefährlich". ^^

Autisten können genauso aggressiv/gefährlich sein wie jeder andere auch.

Was möchtest Du wissen?