Sind Kontaktlinsen schädlich fürs Auge?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Welche Kontaktlinsen hast du, weiche oder formstabile (harte)?

Bei weichen Kontaktlinsen kommt es wegen des hohen Tragekomforts schon mal dazu, daß man sie zu lange im Auge läßt, da sammelt sich eine Menge Staub und Dreck auf der Linse an, die das Auge reizt und auf Dauer auch eine Entzündung verursachen kann - dann hilft nur kürzere Tragezeit, penible Sauberkeit beim Einsetzen ins Auge, übers Wochende mal nicht tragen, damit die Hornhaut sich erholen kann und vor allem, die Gesamttragezeit der Linsen nicht überschreiten, also Monatslinsen wirklich nur maximal einen Monat tragen und dann wegwerfen.

Bei formstabilen Kontaktlinsen kann es im Laufe des Tages auch durch Staub und Dreck und wegen der relativen Festigkeit zu Reizungen des Auges kommen, besonders, wenn die Umgebungsluft auch noch trocken ist, Hier können, neben kürzerer Tragezeit, Sauberkeit etc. auch Befeuchtungstropfen, z.B. Hylocomod sehr helfen (ohne Konservierungsstoffe 6 Monate haltbar, verwende sie selbst).

Auch formstabile Linsen sollte man nie länger tragen als angegeben - also Jahreslinsen allerhöchstens 2 Jahre, dann weg damit - die Poren der Linsen verstopfen mit der Zeit und verursachen eine abnehmende Sauerstoffdurchlässigkeit - das Auge reagiert u.a. mit der Ausbildung zusätzlicher Kapillaren auf der Hornhaut, die dann sehr unangenehm werden können.

Es ist immer von Vorteil, die Linsen einmal in der Woche ganz aus dem Auge zu lassen, damit die Hornhaut sich regenerieren kann. Was immer mal vorkommen kann ist eine leichte Bindehautentzündung, die man immer behandeln sollte! Frage hierzu deinen Augenarzt oder Apotheker, was du hier nehmen kannst. Manchmal reicht schon Zugluft aus, um eine solche auszulösen.

Sofern Ihre Kontaktlinsen Ihrer Sehschwäche perfekt angepasst sind, Sie sie ausschließlich in dem empfohlenen Zeitraum tragen und Sie die Linsen täglich nach dem Tragen reinigen und desinfizieren, bestehen äußerst geringe Risiken. Allerdings ist es absolut notwendig, dass diese 3 Faktoren stets erfüllt sind, damit sich Ihr Auge optimal an die Linsen gewöhnen kann und sie als Sehhilfe auch ihren Zweck erfüllen.

Mit der peniblen und sorgfältigen Reinigung der Linsen vermeiden Sie das Risiko der Keimbildung, die sich andernfalls auf das Auge übertragen könnten. Doch auch bei detaillierter Einhaltung dieser drei Faktoren raten wir, regelmäßig vorsorglich den Augenarzt aufzusuchen, damit dieser Veränderungen der Augen frühzeitig erkennen kann und Sie gegebenenfalls mit einer Anpassung der Linsen darauf reagieren können.

Quelle: https://www.powerlens.ch/kontaktlinsen-blog/kontaktlinsen-wir-haben-die-antworten-auf-ihre-fragen

Was möchtest Du wissen?